Rohrsanierung - was muss man darüber wissen?
publiziert: Montag, 30. Dez 2019 / 11:17 Uhr
Regelmässige Rohrsanierung bei Immobilien verlängert die Bewohnbarkeit der Liegenschaften.
Regelmässige Rohrsanierung bei Immobilien verlängert die Bewohnbarkeit der Liegenschaften.

Mit regelmässigen Sanierungs- und Renovierungsmassnahmen soll die Bewohnbarkeit von Immobilen verlängert werden. Welche Sanierungsarbeiten notwendig sind, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab.

Die häufigsten Ursachen für Leitungsverstopfungen

Wenn das Wasser nur noch schleppend oder gar mehr nicht abläuft, ist der Zeitpunkt für eine Rohrreinigung gekommen. Bei Beschädigungen innerhalb der Leitungsrohre ist eine Sanierung oder ein Austausch der betroffenen Rohre fällig. Die Ursachen für verstopfte Abflüsse sind vielfältig. Häufig sind Fett- oder Kalkablagerungen der Grund für Leitungsverstopfungen. Darüber hinaus können auch Laub, Kies oder Schlamm bei Wasseranschlüssen im Aussenbereich die Leitungen verstopfen. Im WC sind Toilettenpapier oder andere Hygieneartikel, die in der Toilette hinuntergespült werden, die Ursache dafür, dass das Rohr verstopft. Für Laien ist oft nicht einfach erkennbar, ob eine Rohrreinigung, Sanierung oder ein kompletter Austausch der Leitungen notwendig ist. Dennoch gibt es einige Anzeichen, die auf Probleme mit den Rohren hindeuten. Dazu zählen beispielsweise unangenehme Gerüche, die aus dem Waschbecken im Badezimmer oder aus dem Spülbecken in der Küche dringen. In diesem Fall sollte umgehend reagiert werden. Falls man nichts unternimmt, können Abwasserrohre so verstopfen, dass das Wasser in Toiletten und Waschbecken hinausläuft und auf den Boden tropft. Bei Sanierungsmassnahmen an den Abwasserrohren werden die unterirdisch verlegten Rohre repariert oder erneuert. Mit einer speziellen Technik wird mithilfe eines Verlegepfluges ein neues Kunststoffrohr in die Erde eingebracht. Ein stark beschädigtes Rohr muss möglichst rasch ausgetauscht werden, damit es nicht zu schwerwiegenden Problemen im Abwasserbereich kommt. Bei Rohrsanierungen wird zwischen verschiedenen Arbeitsbereichen unterschieden. Mit dem Begriff «Rohrsanierung» sind deshalb grundsätzlich alle Verfahren, die zur Beseitigung von Rohrschäden angewendet werden, gemeint. Das Ziel einer professionellen Rohrsanierung besteht darin, schadhafte Stellen innerhalb eines Rohrsystems mit geeigneten Massnahmen zu beseitigen. Da für Undichtheiten und Beschädigungen vielerlei Gründe infrage kommen, muss die richtige Ursache zunächst im Rahmen einer Dichtigkeitsprüfung herausgefunden werden. Zu den Vorkommnissen, die Abflussleitungen beschädigen können, zählen unter anderem Wurzeleinwüchse, Rohrbrüche und Zersetzung. Ausserdem kommt es auch durch stark rostende Leitungen, defekte und undichte Rohrverbindungen zu Schäden, die repariert werden müssen, da es sonst passieren kann, dass das Abwasser versickert. Eine Infiltration kann allerdings fatale Auswirkungen haben, sodass eine rechtzeitige Reparatur sinnvoll ist, um weitere Leitungsschäden zu verhindern. In diesem Zusammenhang ist die Rohrsanierung eine der effizientesten Sanierungsmethoden. Oft besteht sogar die Möglichkeit, lokal begrenzte Schäden mithilfe moderner Kurzlinertechnik zu beseitigen, ohne dass der Boden geöffnet werden muss. Bei grossflächigen Schäden an Abwasserrohren wird die Schlauchlinertechnik angewandt, um ein Öffnen des Bodens zu vermeiden.

Ist das Öffnen des Bodens bei einer Kanalsanierung notwendig?

Heutzutage werden zur Rohrsanierung vor allem das Schlauchliner- und das Kurzliner-Verfahren angewendet. Die Vorteile dieser Techniken liegen in der schnellen und einfachen Durchführbarkeit sowie in der Kosteneffizienz. Weitere Informationen über die verschiedenen Methoden der Rohrreinigung sowie deren Anwendungsgebiete gibt es hier. In dringenden Fällen kann der Notdienst professioneller Rohrreinigungsbetriebe kontaktiert werden, der meist rund um die Uhr erreichbar ist. Häufig kann ein Öffnen des Bodens bei einer Kanalsanierung umgangen werden, vorausgesetzt, die Sanierungsmassnahmen werden frühzeitig durchgeführt. Bei Sanierungen ohne Bau- und Stemmarbeiten entstehen weder Staub noch Bauschutt, die alten Leitungsrohre bleiben erhalten und können als Trägermaterial dienen. Bevor eine Dichtigkeitsprüfung durchgeführt wird, erfolgt in der Regel eine Reinigung des Abwasserrohres. Nach der optischen Begutachtung ist es möglich, das geeignete Verfahren für die Rohrsanierung zu bestimmen. Damit es erst gar nicht erst zu Verstopfungen im Bereich der Abwasserrohre kommt, sollte darauf geachtet werden, dass bestimmte Dinge nicht in den Abfluss geschüttet werden. Zu den Objekten, die einen Abfluss verstopfen können, zählen beispielsweise getrocknete Teeblätter, Eierschalen, Pasta und andere Küchenabfälle. Essensreste sollten deshalb nie im WC entsorgt werden, sondern gehören in den Hausmüll.

(ps/pd)

Mit Blachen kann eine Marketing-Abteilung regional Werbe-Erfolge verbuchen.
Mit Blachen kann eine Marketing-Abteilung regional ...
Nicht nur in der Schweiz sind die sogenannten Blachen für die Offline-Werbung eine gerne ausgewählte Möglichkeit. Die hier verwendeten Textilen Stoffe sind so konzipiert, dass sie auch bei Wind und Wetter keinen Schaden nehmen. mehr lesen 
In der heutigen Zeit geht es darum, möglichst höher, schneller oder weiter zu kommen und dabei darf es gerne auch lauter sein. mehr lesen
Die Entscheidung für ein Hörgerät wird in der Regel über den Arzt getroffen.
Wenn man Trader danach fragt worauf es ihnen beim aktiven Online Trading ankommt, dann werden die meisten darauf antworten sie wünschen sich eine schnelle und sichere Abwicklung sowie Zugriff auf die aktuellsten Kurse. mehr lesen  
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ... mehr lesen  
PUBLINEWS ermöglichen Werbekunden die Präsentation ihrer Inhalte (Unternehmens- oder Produkteinformationen) im Look & Feel von news.ch. PUBLINEWS-Meldungen sind speziell als solche gekennzeichnet. Für deren Inhalt ist ausschliesslich der jeweilige Auftraggeber verantwortlich.

PUBLINEWS BUCHEN
Wenn auch Sie Ihre aktuellen Neuigkeiten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort zielgruppen- gerecht publizieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Verkaufsteam.
Chris Sigrist
Chris Sigrist, sigrist@news.ch
Mobile +41 (0)78 648 30 22
Skype chris_vadian_net
Klassische Plakatwerbung kann die Kunden auch erreichen.
Werbung Offline vs. Online - welche Werbung wie wirkt? Unternehmer, Handwerker und Selbstständige ...
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Startup News Ein Unternehmen in der Schweiz gründen - das sind einige der wichtigsten Schritte Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ...
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
Medien Bernard Maissen wird neuer Direktor des Bundesamts für Kommunikation Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 14°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 13°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 14°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten