Romney will Anti-Abtreibungs-Präsident sein
Romney bekräftigt Ablehnung von Schwangerschaftsabbrüchen
publiziert: Donnerstag, 11. Okt 2012 / 07:37 Uhr
Nun hat sich Mitt Romney zum Thema Abtreibung auf eine Seite gestellt.
Nun hat sich Mitt Romney zum Thema Abtreibung auf eine Seite gestellt.

Washington - Nach moderaten Aussagen zum umstrittenen Thema Abtreibung ist der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney wieder zurückgerudert. Vor Journalisten stellte Romney am Mittwoch auf einer Wahlkampftour durch den Bundesstaat Ohio klar, dass er Schwangerschaftsabbrüche ablehne.

5 Meldungen im Zusammenhang
«Ich bin ein Anti-Abtreibungs-Kandidat und ich werde ein Anti-Abtreibungs-Präsident sein», sagte Romney.

In einem Interview mit der Zeitung «Des Moines Register» hatte Romney am Dienstag versichert, dass er im Fall seines Wahlsieges keine Verschärfung des Abtreibungsrechts anstrebe. «Es gibt nach meiner Kenntnis kein Gesetzesvorhaben zum Thema Abtreibung, das Teil meiner Agenda werden würde», sagte er.

Der erzkonservative Flügel der Republikaner hatte den früheren Gouverneur von Massachusetts wegen seiner wechselnden Positionen beim Thema Abtreibung schon immer kritisch beäugt.

In den vergangenen Tagen war Romney bei einer Reihe von Themen in die politische Mitte gerückt. Im ersten TV-Duell mit Obama bestritt er vehement, Steuersenkungen zugunsten der Reichen durchsetzen zu wollen. Auch in der Einwanderungs- und Gesundheitspolitik trat er gemässigter auf. Meinungsforscher sehen Romney weniger als vier Wochen vor der Wahl am 6. November im Aufwind.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Der republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney ... mehr lesen
Der Republikaner konnte wieder Boden gut machen.
Mitt Romney legt nach und besetzt typische konservative Positionen.
Washington - US-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney hat sich für eine stärkere Bewaffnung syrischer Rebellen ausgesprochen. Die USA müssten mit ihren Partnern sicherstellen, dass die demokratische ... mehr lesen 1
Washington - Der Vorsprung von ... mehr lesen
«Romney war gut und er wurde auch so wahrgenommen.» (Archivbild)
Obama ist beim Wahlkampf-Auftritt hinter den Erwartungen geblieben.
CNN-News Mitt Romney hat bereits im ... mehr lesen
Los Angeles - Der republikanische ... mehr lesen 1
Mitt Romney krebst mit seinen Aussagen zurück.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 16°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewittrige Regengüsse
St. Gallen 16°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter viele Gewitter
Bern 13°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewittrige Regengüsse
Luzern 15°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 16°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Gewitter mit Hagelrisiko
Lugano 20°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Gewitter mit Hagelrisiko
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten