Romney verunglimpft auf Video die Obama-Anhänger
publiziert: Dienstag, 18. Sep 2012 / 08:59 Uhr
Romney forderte, das vollständige Video müsse im Internet gezeigt werden und nicht nur Ausschnitte. (Archivbild)
Romney forderte, das vollständige Video müsse im Internet gezeigt werden und nicht nur Ausschnitte. (Archivbild)

Washington - Der republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney hat Wähler von US-Präsident Barack Obama als Opfer bezeichnet. Romney sagte vor wohlhabenden Spendern, fast die Hälfte aller Amerikaner glaubten, sie seien Opfer und hätten Anspruch auf finanzielle Unterstützung.

11 Meldungen im Zusammenhang
Als Kandidat für das Weisse Haus sei es seine Aufgabe, «mir über diese Leute keine Sorgen zu machen». Die Kommentare sind in einem Video enthalten, das von einem US-Magazin entdeckt wurde.

«47 Prozent der Menschen werden für den Präsidenten stimmen, egal was passiert», sagte Romney in dem Video. «47 Prozent sind auf seiner Seite, sind abhängig von der Regierung, glauben, dass sie Opfer sind, dass die Regierung verpflichtet ist, sich um sie zu kümmern, dass sie Anspruch haben auf eine Gesundheitsfürsorge, auf Lebensmittel, Wohnung, was auch immer.»

Er könne sich über die Leute keine Gedanken machen. «Ich werde sie nie überzeugen, dass sie Verantwortung übernehmen und sich um ihr eigenes Leben kümmern müssen.»

Auf einer rasch einberufenen Pressekonferenz am Montagabend räumte Romney ein, seine Kommentare seien nicht elegant formuliert gewesen. Er habe aus dem Stegreif gesprochen. Romney forderte, das vollständige Video müsse im Internet gezeigt werden und nicht nur Ausschnitte.

Er entschuldigte sich nicht, bemühte sich aber um eine Klarstellung. «Natürlich will ich allen Amerikanern helfen», erklärte er. Seine Botschaft sei, dass die Einstellung des Präsidenten attraktiv sei für Menschen, die keine Steuern zahlten. Er dagegen wolle Steuern senken und erreiche damit eher die Mittelklasse.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Los Angeles - Der republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney hat seine umstrittene Äusserung über ... mehr lesen 1
Mitt Romney krebst mit seinen Aussagen zurück.
CNN-News Der republikanische Präsidentschaftskandidat Mitt Romney hat sich in seinem Wahlkampf so viele Patzer geleistet, dass Parteifreunde ihren Ärger inzwischen öffentlich zum Ausdruck bringen und Präsident Barack ... mehr lesen
Mitt Romney: «Das war nicht sehr elegant formuliert.»
Sollte sich überlegen, seinen Mund bis zur Wahl zunähen zu lassen: Mitt Romney.
Etschmayer OK. Wie es aussieht, ist Mitt Romney ziemlich erledigt. Nach dem vom unabhängigen Nachrichtenmagazin «Mother Jones» ... mehr lesen 1
Washington - US-Präsidentschaftskandidat Romney bemüht sich um Schadensbegrenzung. Nach dem Wirbel um abfällige ... mehr lesen 1
Romney versucht nach Wähler-Beschimpfung sein Ansehen zu retten
Weitere Artikel im Zusammenhang
Mitt Romney hat mit seinen Aussagen nicht nur seine Gegner aufgebracht. (Archivbild)
New York - Die jüngsten umstrittenen Äusserungen von Mitt Romney ... mehr lesen
New York - US-Präsident Barack Obama hat mit scharfer Kritik auf die abschätzigen Äusserungen seines Herausforderers Mitt Romney ... mehr lesen
Präsident «aller» US-Amerikaner.
Charlotte - Die US-Demokraten haben Barack Obama offiziell zu ihrem Präsidentschaftskandidaten ... mehr lesen 1
Präsident Barack Obama stellt sich der Wiederwahl.
Obama will eingeschlagenen Kurs in zweiter Amtszeit fortsetzen.
Charlotte - US-Präsident Barack Obama will den von ihm eingeschlagenen Kurs in einer möglichen zweiten Amtszeit ... mehr lesen
Boulder - US-Präsident Barack Obama hat seinem Herausforderer Mitt Romney eine gestrige Politik vorgeworfen. Bei seiner Nominierungsrede auf dem Parteitag ... mehr lesen
Mitt Romneys Politik sei nicht für die Neuzeit.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
Seite3.ch
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 7°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 2°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 5°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 3°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 4°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 7°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 5°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten