Ronaldo will schwarze ManU-Serie knacken
publiziert: Mittwoch, 23. Apr 2008 / 16:44 Uhr

Cristiano Ronaldo will mit dem kriselnden FC Barcelona heute Abend im Nou Camp kurzen Prozess machen. «Wir wollen die Runde so schnell wie möglich gewinnen, also spielen wir in Barcelona auf Sieg», verkündete der ManU-Topskorer.

Für Frank Rijkaard geht es gegen ManU nicht nur um den Finaleinzug, sonder auch um seinen Job.
Für Frank Rijkaard geht es gegen ManU nicht nur um den Finaleinzug, sonder auch um seinen Job.
Der Portugiese ist mit sieben Treffern der erfolgreichste Torjäger in der Königsklasse.

Wenn die Gäste gleich im Hinspiel alles klar machen wollen, müssen sie allerdings gleich zwei «schwarze Serien» beenden: Noch nie gelang «ManU» bei «Barça» ein Sieg, und bei fünf Halbfinal-Teilnahmen zog Englands amtierender Meister bisher viermal den Kürzeren.

Doch die Erinnerungen an das Stadion in Barcelona überwiegt alles: 1999 gewannen die Briten den unvergesslichen Champions-League-Final gegen Bayern München dank zwei Treffern in den Schlusssekunden 2:1.

Grossartige Erinnerungen

«Ich freue mich darauf, wieder dorthin zu fahren. Wir haben grossartige Erinnerungen und wir haben eine starke Elf wie 1999», tönte Routinier Ryan Giggs.

Damals erkämpfte er mit seinem Team in der Gruppenphase ein 3:3 in Barcelona, die beiden anderen Vergleiche mit den Spaniern gingen aber glatt verloren: 0:2 im Cupsieger-Wettbewerb (1983/84) und 0:4 (1994/95 in der Meisterliga).

Stürmerstar Ronaldo, in der Premier League schon 28-mal erfolgreich, aber fühlt sich so stark wie nie und will sich auch am Tag des Schutzheiligen der Katalanen, Sant Jordi, nicht stoppen lassen.

«Ich denke, wir sind die talentierteste United-Elf der Geschichte, aber wir können das am Ende der Saison nur mit Titeln beweisen.»

Champions-League-Rekord

Auch wenn die beiden einzigen im laufenden Wettbewerb noch unbesiegten Teams aufeinandertreffen, spricht vieles für Manchester, das gerade mit elf Heimsiegen in Serie einen Champions-League-Rekord aufgestellt hat.

Barcelona hat dagegen in der Primera Division von den letzten acht Partien nur eine einzige gewonnen.

Und da der nationale Meistertitel dadurch praktisch verspielt wurde, ist die Königsklasse der letzte Strohhalm, an den Barça sich in dieser Saison noch klammert. Und für Frank Rijkaard wohl die letzte Chance, um seinen Job zu retten.

Stars muntern Fans auf

Unter Barcelonas Fans macht sich derweil Niedergeschlagenheit breit, denn schon letzte Saison blieb das Team ohne Titel.

Und nun droht zu allem Überfluss Torjäger Samuel Eto´o mit seinem Weggang: «Wenn wir in der nächsten Saison wieder keinen Titel holen, werde ich den Verein verlassen», sagte der Kameruner.

Für das ManU-Spiel machen nun nicht die Fans den Profis Mut, sondern umgekehrt sind es die Stars, die die Anhänger aufmuntern müssen.

«Wir brauchen euren Zauber», forderte Jungstar Lionel Messi den eigenen Anhang, der seine Lieblinge zuletzt des öfteren böse ausgepfiffen hatte, zur Unterstützung auf.

(rr/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 12°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 13°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 11°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Luzern 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebelfelder
Genf 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebelfelder
Lugano 14°C 16°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten