Ein Selbstläufer
Rooney Mara: Zweifel am eigenen Talent
publiziert: Dienstag, 19. Mai 2015 / 12:00 Uhr
Rooney hatte das Gefühl, dass sie so viel gegeben hatte und nichts mehr zu geben hatte.
Rooney hatte das Gefühl, dass sie so viel gegeben hatte und nichts mehr zu geben hatte.

Schauspielerin Rooney Mara (30) war nach 'Verblendung' so erschöpft, dass sie das Gefühl hatte, nicht mehr schauspielern zu können.

6 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Rooney MaraRooney Mara
Die Leinwandschönheit ('Verblendung'), die bereits für einen Oscar nominiert war, stellt gerade beim Cannes Film Festival das Drama 'Carol' vor, für das sie neben Cate Blanchett (46, 'Blue Jasmine') vor der Kamera stand. Die Kritiker zeigen sich begeistert, doch Rooney gab nun zu, dass sie sich zuvor nicht sicher war, ob sie die Rolle wirklich annehmen sollte.

«Gleich nachdem ich 'Verblendung' abgeschlossen hatte, war ich richtig erschöpft und hatte das Gefühl, dass ich nicht mehr schauspielern konnte. Ich habe das Drehbuch also gelesen und liebte es und natürlich wollte ich auch mit Cate arbeiten - aber ich dachte nicht, dass ich gut sein könnte», so Rooney im Interview mit 'Deadline'. «Ich hatte das Gefühl, dass ich so viel gegeben hatte und nichts mehr zu geben hatte. Und dann, als ein Jahr später [Regisseur Todd Haynes] an Bord kam, war ich glücklicherweise in einer ganz anderen Verfassung. Als ich das Drehbuch diesmal las, war es ein Selbstläufer.»

Illegale, gleichgeschlechtliche Liebe

'Carol' basiert auf dem Roman 'Salz und sein Preis' von Patricia Highsmith. Erzählt wird die verbotene Liebe zwischen Carol (gespielt von Cate) und Therese (Rooney) in den 50er-Jahren. «Der offensichtliche Punkt ist, dass es um zwei Frauen geht, deren Liebe kriminell ist. Es ist die gleichgeschlechtliche Liebe, die illegal ist, aber es gibt viele Sperren in ihrer Beziehung - den Altersunterschied und ihren Erfahrungsschatz im Gegensatz zu Thereses relativer Unschuld am Anfang des Films», erklärte Cate Blanchett zu dem Streifen.

Neben Cate und Rooney Mara standen für 'Carol' ausserdem Sarah Paulson (40, 'American Horror Story'), Kyle Chandler (49, 'Bloodline') und Carrie Brownstein (40, 'Portlandia') vor der Kamera. In Deutschland startet der Film erst am 21. Januar 2016.

(jbo/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rooney Mara (30) «hasst» es, aufgrund ihrer beiden letzten Filmrollen gleich in ... mehr lesen
Schauspielerin Rooney Mara hofft, nie wieder auf einer Seite der «Weisswasch»-Debatte stehen zu müssen.
Zwar ist es Schauspielerin Rooney Mara lieber, am Set die Klamotten anzubehalten, wenn es aber sein muss, macht sie aus Nacktszenen kein grosses Drama. mehr lesen 
Rooney Mara (30) findet es frustrierend, dass sie in Interviews nicht die hundertprozentige Wahrheit sagen darf. mehr lesen 
Schauspielerin Rooney Mara muss zwar vor der Kamera flunkern, aber privat kann sie den Leuten nicht so gut etwas vormachen. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Abstand: Rooney Mara (26) kann Daniel Craig (43) nicht zu ihren Kumpeln zählen. mehr lesen
Rooney Mara.
2000 Filmplakate stehen zur Auswahl!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Dan Aykroyd hat einen Gastauftritt im neuen 'Ghostbusters'-Streifen.
Dan Aykroyd hat einen Gastauftritt im neuen 'Ghostbusters'-Streifen.
Besser als Vorgänger  Laut Dan Aykroyd (63) ist der neue 'Ghostbusters'-Streifen witziger als Teil 1 und 2 zusammen. mehr lesen 
CH-Kinocharts Wochenende  Bern - Die Videospiel-Verfilmung «Warcraft» hat sich am Wochenende in der Deutsch- und der ... mehr lesen  
CineMerit Award  München - Die US-amerikanische Schauspielerin Ellen Burstyn wird mit dem Ehrenpreis des Münchner Filmfestes gewürdigt. Die 83-Jährige werde den CineMerit Award am 27. Juni entgegennehmen, teilte das Festival am Montag in München mit. mehr lesen  
«Ein unfassbarer Spass»  München - Der Kinofilm zur Kultshow «Bullyparade» ist abgedreht. Nach achtwöchigen Dreharbeiten und vielen Lachtränen sei der Streifen im Kasten, teilte Schauspieler und Filmemacher Michael «Bully» Herbig am Montag mit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 0°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 0°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten