GP der Vereinigten Arabischen Emirate.
Rosberg entscheidet Qualifying für sich
publiziert: Samstag, 22. Nov 2014 / 12:38 Uhr / aktualisiert: Samstag, 22. Nov 2014 / 22:32 Uhr
Nico Rosberg im Mercedes. (Archivbild)
Nico Rosberg im Mercedes. (Archivbild)

Nico Rosberg startet aus der Pole-Position zum internen Titelduell in der Formel 1. Der Deutsche setzt sich in Abu Dhabi im Qualifying gegen Lewis Hamilton durch.

Rosberg nimmt am Sonntag bereits zum elften Mal in der zu Ende gehenden Saison einen Grand Prix vom besten Startplatz unter die Räder und hat damit sein Bestes getan, um zumindest als Gewinner abgewinkt zu werden. Der Sieg allein würde dem Deutschen allerdings nicht genügen, um Weltmeister zu werden. Im Siegfall dürfte Hamilton, der das WM-Klassement mit 17 Punkten Vorsprung anführt, nicht besser denn als Dritter klassiert sein.

Bei Sauber entschied Adrian Sutil das letzte interne Duell gegen Esteban Gutierrez vor dem von der Teamleitung bestimmten Wegzug der beiden für sich. Der Deutsche und der Mexikaner werden im Klassement des Qualifyings in den Rängen 15 und 17 geführt, stossen in der Startaufstellung nach Rückversetzungen aber vor.

Sutil profitiert

Sutil zählt zu den Profiteuren der von den Stewards nachträglich ausgesprochenen Disqualifikationen gegen Daniel Ricciardo und Sebastian Vettel. Dem Australier und dem abtretenden Weltmeister, die auf den Startplätzen 5 und 6 gestanden wären, wurde eine Irregularität an den Frontflügeln zum Verhängnis. Unter Belastung hatten sich die Flaps über die Toleranzgrenze hinaus verbogen. Sutil macht deshalb einen Sprung auf Position 13. Gutierrez macht nach der Verlegung von Romain Grosjean sogar drei Plätze gut.

Grosjean beendete das Qualifying auf Platz 16. Trotzdem wird er am Sonntag in der Startaufstellung ganz hinten stehen. Am Lotus mit dem für Frankreich fahrenden Genfer mussten am Freitag gleich drei Komponenten des Antriebsstrangs getauscht werden.

Zusätzliche Strafe für Grosjean

Weil es sich bei sämtlichen Aggregaten um sechs Einheiten handelt, in dieser Saison aber im Maximum fünf eingesetzt werden dürfen, hätte Grosjean eine Rückversetzung um 20 Plätze zu gewärtigen - eine Strafe, die gegen den Romand in Abu Dhabi selbstredend nicht in vollem Umfang ausgesprochen werden konnte. Weil zudem der Rest der Sanktion beim Saisonfinale nicht aufs nächste Rennen übertragen werden kann, wird Grosjean im Grand Prix in Abu Dhabi zusätzlich mit einer Durchfahrtsstrafe belegt.

Startaufstellung:
1 Nico Rosberg (De), Mercedes. 2 Lewis Hamilton (Gb), Mercedes. 3 Valtteri Bottas (Fi), Williams-Mercedes. 4 Felipe Massa (Br), Williams-Mercedes. 5 Daniil Kwjat (Russ), Toro Rosso-Renault. 6 Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes. 7 Kimi Räikkönen (Fi), Ferrari. 8 Fernando Alonso (Sp), Ferrari. - Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 9 Kevin Magnussen (Dä), McLaren-Mercedes. 10 Jean-Eric Vergne (Fr), Toro Rosso-Renault. 11 Sergio Perez (Mex), Force India-Mercedes. 12 Nico Hülkenberg (De), Force India-Mercedes. 13 Adrian Sutil (De), Sauber-Ferrari.

Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 14 Esteban Gutierrez (Mex), Sauber-Ferrari. 15 Pastor Maldonado (Ven), Lotus-Renault. 16 Kamui Kobayashi (Jap), Caterham-Renault. 17 Will Stevens (Gb), Caterham-Renault. 18* Romain Grosjean (Fr/Sz), Lotus-Renault. 19** Daniel Ricciardo (Au), Red Bull-Renault. 20** Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault. - * = Rückversetzung (Austausch von Komponenten des Antriebsstrangs/sechste Aggregate/erlaubt sind in dieser Saison fünf/dazu Durchfahrtsstrafe im Rennen). - ** = Disqualifikation/Rückversetzung (irreguläre Frontflügel). - 20 Fahrer im Training.

(bg/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Doublette in Monaco  Lewis Hamilton gewinnt zum zweiten Mal den Grand Prix von Monaco. Der Weltmeister siegt dank einem taktischen Schachzug - und einem missratenen Boxenstopp des zweitplatzierten Daniel Ricciardo. mehr lesen 
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den Grand Prix von Monaco die Pole-Position. Der Australier steht in der Formel 1 zum ersten Mal auf dem besten Startplatz. mehr lesen  
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar»  Die Familie des im vergangenen Jahr an den Folgen seines schweren Unfalls im Oktober 2014 verstorbenen Jules Bianchi klagt gegen die ... mehr lesen  
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar», sagte Anwalt Julian Chamberlayne. (Symbolbild)
Daniel Ricciardo fuhr in seinem Red Bull die Tagesbestzeit.
Im ersten Training war der Brite noch der Schnellste  Nicht einer der Fahrer von Mercedes, sondern Daniel Ricciardo fährt zum Auftakt des Grand-Prix-Wochenendes in Monaco die Tagesbestzeit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=54