Formel 1
Rosbergs vierter Sieg in Folge
publiziert: Sonntag, 20. Mrz 2016 / 11:30 Uhr
Diesmal keine leichte Fahrt zum Triumph für Nico Rosberg im GP von Australien.
Diesmal keine leichte Fahrt zum Triumph für Nico Rosberg im GP von Australien.

Nico Rosberg und Lewis Hamilton sorgen im Grand Prix von Australien für einen weiteren Doppelerfolg von Mercedes. Der Weg dorthin ist allerdings beschwerlich.

1 Meldung im Zusammenhang
Der neueste Doppelerfolg von Mercedes, der fünfte in Folge, war kein Selbstläufer. Rosberg und vor allem der aus der Pole-Position gestartete Hamilton büssten schon auf den ersten Metern ihre komfortable Ausgangslage ein. Rosberg rutschte um einen Platz zurück und kehrte als Dritter von der ersten Runde zurück, Hamilton fand sich nach einem völlig verpatzten Auftakt auf Position 6 wieder.

An der Spitze zog derweil Sebastian Vettel, gefolgt von seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen, im Ferrari seine Kreise. Rosberg vermochte nach den ersten Zwischenstopps den Abstand unter drei Sekunden zuhalten, doch auf Hamilton hatte Vettel schon fast 40 Sekunden Vorsprung aufgewiesen, als ein schwerer, glücklicherweise glimpflich abgelaufener Unfall den zwischenzeitlichen Rennabbruch bewirkte. Fernando Alonso im McLaren touchierte beim Versuch, Esteban Gutierrez zu überholen, das Heck des Haas-Autos, schlug seitlich in der Leitplanke ein und überschlug sich danach mehrmals. Vom silbernen Auto blieb nur ein schwer als Formel-1-Wagen definierbares Wrack übrig. Der Spanier aber blieb wie Gutierrez unverletzt. Die 20 Minuten bis zum Neustart wurde zur Bergung der beiden beschädigten Autos und zur Säuberung der mit vielen kleinen Schrottteilen übersäten Strecke benötigt.

Bei Wiederaufnahme des Rennens waren die Abstände zwischen den einzelnen Fahrern selbstredend zusammengeschrumpft. Die Kehrtwende zu ihren Gunsten führten die beiden Mercedes-Fahrer schliesslich dank einer Änderung der Renntaktik herbei. Sie liessen es bei zwei Zwischenstopps bewenden und ihre Autos dafür sehr früh mit Reifen der härtesten zur Verfügung stehenden Mischung ausrüsten. Vettel dagegen hielt dreimal inne und rutschte derart auf Platz drei zurück.

Das Team Sauber ging leer aus. Felipe Nasr beendete das Rennen nach einer diskreten Vorstellung und ohne Chance auf ein zählbares Ergebnis auf Platz 15. Marcus Ericsson schied nach zwei Dritteln der Distanz nach Vibrationen am linken Hinterrad aus.

Der für Frankreich fahrende Genfer Romain Grosjean wurde Sechster und bescherte dem Team Haas einen grandiosen Einstand in der Formel 1.

Rangliste:
1. Nico Rosberg (GER), Mercedes. 2. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes, 8,060 zurück. 3. Sebastian Vettel (GER), Ferrari, 9,643. 4. Daniel Ricciardo (AUS), Red Bull-Renault, 24,330. 5. Felipe Massa (BRA), Williams-Mercedes, 58,979. 6. Romain Grosjean (FRA/SUI), Haas-Ferrari, 72,081. 7. Nico Hülkenberg (GER), Force India-Mercedes, 74,199. 8. Valtteri Bottas (FIN), Williams-Mercedes, 75,153. 9. Carlos Sainz (ESP), Toro Rosso-Ferrari, 75,680. 10. Max Verstappen (NED), Toro Rosso-Ferrari, 76,833. Ferner, eine Runde zurück: 15. Felipe Nasr (BRA), Sauber-Ferrari. - Ausgeschieden u.a.: Marcus Ericsson (SWE), Sauber-Ferrari; Kimi Räikkönen (FIN), Ferrari; Fernando Alonso (ESP), McLaren-Honda.

WM-Stand (1/21). Fahrer: 1. Rosberg 25. 2. Hamilton 18. 3. Vettel 15. 4. Ricciardo 12. 5. Massa 10. 6. Grosjean 8. 7. Hülkenberg 6. 8. Bottas 4. 9. Sainz 2. 10. Verstappen 1. - Teams: 1. Mercedes 43. 2. Ferrari 15. 3. Williams-Mercedes 14. 4. Red Bull-Renault 12. 5. Haas-Ferrari 8. 6. Force India-Mercedes 6. 7. Toro Rosso-Ferrari 3.

(asu/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Nico Rosberg gewinnt auch den Grand Prix von Bahrain. Der Deutsche siegt im Mercedes vor Kimi Räikkönen im Ferrari und Lewis ... mehr lesen
Nico Rosberg ist die Nummer 1.
Die wohl weltweit grösste Auswahl an Autopostern
automobilposter.de
Martin-Kollar-Strasse 4
81829 München
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Taktik allein hatte Hamilton nicht den Sieg gebracht.
Die Doublette in Monaco  Lewis Hamilton gewinnt zum zweiten Mal den Grand Prix von Monaco. Der Weltmeister siegt dank einem taktischen Schachzug - und einem missratenen Boxenstopp des zweitplatzierten Daniel Ricciardo. mehr lesen 
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den Grand Prix von Monaco die Pole-Position. Der Australier ... mehr lesen
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar», sagte Anwalt Julian Chamberlayne. (Symbolbild)
«Jules Bianchis Tod war vermeidbar»  Die Familie des im vergangenen Jahr an den Folgen seines schweren Unfalls im Oktober 2014 verstorbenen ... mehr lesen  
Im ersten Training war der Brite noch der Schnellste  Nicht einer der Fahrer von Mercedes, sondern Daniel Ricciardo fährt zum Auftakt des ... mehr lesen
Daniel Ricciardo fuhr in seinem Red Bull die Tagesbestzeit.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
OFT GELESEN
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Basel 13°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
St. Gallen 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
Bern 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Nebel
Luzern 14°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Nebel
Genf 11°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 9°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten