Raumsonde
«Rosetta» im Zielanflug auf Komet Tschuri
publiziert: Mittwoch, 2. Jul 2014 / 16:58 Uhr
Das Landegerät «Philae» trennt sich von der Raumsonde «Rosetta».
Das Landegerät «Philae» trennt sich von der Raumsonde «Rosetta».

Darmstadt - Der Countdown für die Ankunft der europäischen Raumsonde «Rosetta» - die auch Berner Komponenten dabei hat - bei ihrem Zielkometen läuft: «Die Mission läuft planmässig», sagte ein Sprecher der Europäischen Weltraumagentur ESA in Darmstadt.

6 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Rosetta
Themen-Seite der ESA.
esa.int

«Die jüngsten Steuerkommandos sind erfolgreich verlaufen.» Am 6. August soll «Rosetta» den Kometen 67P/Tschurjumov-Gerasimenko erreichen und in eine Umlaufbahn um den Himmelskörper einschwenken, den Wissenschaftler Tuschuri getauft haben. In der ersten November-Hälfte soll «Rosetta» das Landegerät «Philae» auf dem Vier-Kilometer-Brocken aus Eis, gefrorenem Gas und Staub absetzen.

«Rosetta» ist eine der ehrgeizigsten Missionen in der Geschichte der europäischen Weltraumagentur ESA. Begleitet von «Rosetta» und «Philae» wird sich der Komet bis zum August 2015 weiter der Sonne nähern. Dabei wird die Aktivität auf Tschuri durch die Sonnenwärme beträchtlich zunehmen.

Was genau dabei auf dem Schweifstern passiert, sollen die Messgeräte von «Rosetta» und «Philae» aufzeichnen. Von der 2004 gestarteten «Rosetta»-Mission erwarten die Forscher Aufschlüsse über die Zusammensetzung von Kometen, die als Überbleibsel der Entstehung des Sonnensystems vor 4,6 Milliarden Jahren gelten.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Darmstadt - Bei Extrem-Tiefflügen ... mehr lesen
Wenn alles klappt, wird sich »Rosetta« auf »Tschuri« niederlassen.
Je näher der Komet zur Sonne komme, desto mehr seines Eises verdampfe und Gase werden frei.
Bern - Der Komet «Chury» riecht offenbar ziemlich streng, wie neuste Daten der Berner Messgeräte auf der Kometensonde «Rosetta» nahelegen: Er dünstet Noten von Pferdestall, faulen ... mehr lesen
Bern - Die europäische Raumsonde «Rosetta» hat nach mehr als zehn Jahren Flug durchs All ihr Ziel erreicht: Sie schwenkte in eine Umlaufbahn um den Kometen «67P/Tschurjumow-Gerassimenko» ein. Das von der Universität Bern entwickelte Instrument «Rosina» wird bald die ersten Moleküle aus dem Gasschweif des Kometen «riechen» können. mehr lesen 
Köln - Eine Schicht aus Staub und ... mehr lesen
Der Komet 67P ist noch 543 Mio. Kilometer von der Sonne entfernt.
«Rosetta» soll auf einen Kometen landen.
Darmstadt - Nach 957 Tagen in ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bern - Nach einem letzten Vorbeiflug ... mehr lesen
Die Weltraumsonde Rosetta ist am Freitagmorgen für immer ins All entschwunden.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in ...
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation ISS durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Weltraumbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. mehr lesen 
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor ... mehr lesen  
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Modul gerade einmal ein paar Zentimeter aufgeblasen  Miami - Ein Experiment mit einem aufblasbaren Wohnraum-Modul an der Internationalen Raumstation ISS ist fehlgeschlagen. Das neuartige Modul mit dem Namen «Beam», das an die Raumstation angekoppelt ist, blies sich am Donnerstag nicht zur vollen Grösse auf. mehr lesen  
Der Sonnenfleck entspricht einem Durchmesser der doppelt so gross ist wie die Erde.
Ungewöhnlicher Vorgang  Winterthur ZH - Im südwestlichen Quadranten der Sonne zeigt sich derzeit ein ungewöhnlich grosser ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 1°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 2°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, wenig Schnee
Bern -3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, wenig Schnee
Genf -1°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 1°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten