Studie zeigt Zusammenhang
Rostet das Gehirn bei agressiven Menschen schneller?
publiziert: Mittwoch, 2. Mrz 2016 / 23:21 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 3. Mrz 2016 / 08:15 Uhr
Die Studie beweise nicht, dass Aggressivität und schlechte Stressbewältigung kognitive Probleme auslösten. (Symbolbild)
Die Studie beweise nicht, dass Aggressivität und schlechte Stressbewältigung kognitive Probleme auslösten. (Symbolbild)

Genf - Aggressivität und eine schlechte Anpassungsfähigkeit könnten das Risiko erhöhen, im mittleren Lebensalter Gedächtnisprobleme zu entwickeln. Zu diesem Schluss kommt eine Studie Schweizer und amerikanischer Forscher im Fachjournal «Neurology».

1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
GehirnGehirn
«Wir haben festgestellt, dass eine generell unfreundliche Einstellung und schlechte Stressbewältigung einen ähnlichen Effekt auf unsere geistigen Fähigkeit haben wie das Altern um etwa ein Jahrzehnt», erklärte Studienleiter Emiliano Albanese von der Universität Genf in einer Mitteilung der Hochschule vom Mittwoch.

Die Schweizer und amerikanischen Forscher um Albanese verwendeten Daten der Studie «Coronary Artery Risk Development in Young Adults (CARDIA)», welche das Risiko junger Erwachsener untersuchte, später eine Erkrankung der Herzkranzgefässe zu entwickeln. Die Studie erlaubte ausserdem, die Entwicklung der kognitiven Fähigkeiten bei über 3000 Personen während mehr als zwei Jahrzehnten zu verfolgen.

3126 Personen im Durchschnittsalter von 25 Jahren durchliefen Persönlichkeitstests, die Merkmale wie die Fähigkeit, mit Stress umzugehen, sowie ihre Vernunfts- und Gedächtniskapazität bestimmten. Die Teilnehmenden wurden im Laufe von 25 Jahren noch mehrere Male getestet.

Tests auf Aggressivität und Anpassungsfähigkeit

Die psychologischen Tests enthielten zudem Fragen zu aggressivem Verhalten, fehlendem Vertrauen in andere oder negative Gefühle im Zusammenhang mit sozialen Kontakten. Ebenso wurde die Anpassungsfähigkeit überprüft, also wie viel Energie die Person investieren musste, um widrige Umstände oder wiederholte Rückschläge zu überwinden.

Die Analyse der Daten zeigte, dass Personen mit ausgeprägt aggressiver Einstellung und solche, die am meisten Mühe hatten, sich an schwierige Situationen anzupassen, 25 Jahre später bei Gedächtnistests schlechter abschnitten.

Bei der Aufgabe, sich 15 Wörter zu merken, konnten sich die zu Beginn der Studie aggressivsten Teilnehmenden durchschnittlich an 0,16 Wörter weniger erinnern als die am wenigsten aggressiven. Ebenso schnitten die am wenigsten anpassungsfähigen Personen um 0,3 Wörter schlechter ab als die mit besserer Stressbewältigung.

Ähnlicher Effekt wie zehn Jahre altern

Dieser Befund sei erstaunlich bei Personen ohne kognitive Einschränkungen, schrieb die Universität Genf. Ein ähnlicher Verlust an Erinnerungsvermögen zeige sich bei dem Test mit 50-Jährigen im Vergleich zu Teilnehmern im Alter von 40. Die Älteren schnitten demnach um durchschnittlich 0,2 Wörter schlechter ab.

«Es handelt sich um eine Beobachtungsstudie», sagte Albanese in der Mitteilung. Sie beweise nicht, dass Aggressivität und schlechte Stressbewältigung kognitive Probleme auslösten. Sie zeige nur einen Zusammenhang.

Frühere Studien hatten zwar bereits einen Zusammenhang zwischen Persönlichkeitsmerkmalen und kognitiven Einschränkungen bis hin zu Alzheimer festgestellt. Dies sei jedoch die erste Studie, welche die Persönlichkeit junger Erwachsener und ihre kognitiven Fähigkeiten mit um die 50 Jahren gemessen habe, so die Mitteilung.

Etwa in diesem Alter setze der Abbau kognitiver Fähigkeiten ein, und Gegenmassnahmen hätten eine grössere Chance auf Erfolg als später. «Wenn sich dieser Zusammenhang in weiteren Studien bestätigen lässt, könnten wir testen, ob Massnahmen zur Förderung positiver sozialer Interaktionen und besserer Stressbewältigung das Risiko für spätere kognitive Probleme senkt», sagte Albanese.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Experten erwarten Hunderttausende zusätzlicher Todesopfer durch den Klimawandel in den kommenden Jahrzehnten. ... mehr lesen
Wegen der klimabedingten Ernteausfälle sollen weniger Kalorien pro Mensch zur Verfügung stehen.

Gehirn

Produkte passend zum Thema
Seite 1 von 2
Coolstuff - Küche - Eiswürfelformen
EISWÜRFELFORM BRAIN FREEZE - Coolstuff - Küche - Eiswürfelformen
Eiswürfel-Form für vier Gehirn Eiswürfel. Muuaaaaahhh!! Nicht nur für ...
18.-
DVD - Mensch
GEIST & GEHIRN 1 [2 DVDS] - DVD - Mensch
Genre/Thema: Mensch; Körper & Geist - Geist & Gehirn 1 [2 DVDs] Das ...
42.-
DVD - Mensch
DAS AUTOMATISCHE GEHIRN - DVD - Mensch
Genre/Thema: Mensch; Körper & Geist; Psychologie & Verhaltensforschung ...
25.-
DVD - Wissenschaft
UNI AUDITORIUM - KOSMOS GEHIRN: HIRNFORSCHUNG... - DVD - Wissenschaft
Actors: Michael Prof. Dr. Madeja - Genre/Thema: Wissenschaft; Mensch; ...
22.-
DVD - Mensch
UNSER GEHIRN [4 DVDS] - DVD - Mensch
Genre/Thema: Mensch; Körper & Geist; Psychologie & Verhaltensforschung ...
30.-
Nach weiteren Produkten zu "Gehirn" suchen
Akupunktur, Tuina, Massage, Laserakupunktur, Taping
Hypnose und Hypnosetherapie in Baden / Aargau
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere ...
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben in der Schweiz in Betrieb. Die Biobank soll zur wichtigen Forschungsressource für massgeschneiderte Medizin werden. mehr lesen 
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen auf ungeschützten Sex verzichten. Das riet ... mehr lesen
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Das Zika-Virus kann auch bei Erwachsenen schwerwiegende neurologische Erkrankungen auslösen.
Experten: Europa muss sich auf die Zika-Epidemie vorbereiten Kopenhagen - «Die Zeit ist nicht auf unserer Seite. Das Zika-Virus zeigt nicht nur sein immer hässlicheres ...
In 60 bis 80 Prozent der Fälle verläuft eine Infektion unbemerkt. (Symbolbild)
16 Personen in der Schweiz Zika-infiziert Bern - In der Schweiz sind seit Einführung der Meldepflicht Anfang März 16 Fälle von Infektionen mit dem Zika-Virus festgestellt ...
Titel Forum Teaser
Massagepraxis in Zürich-Oerlikon
Medizin Jobs und Jobs Gesundheitswesen
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 17°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Genf 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 19°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten