Rot-Weiss-Rot im alpinen Jammertal
publiziert: Dienstag, 16. Feb 2010 / 19:26 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 16. Feb 2010 / 19:50 Uhr
Mario Scheiber war als Vierter der Beste im in den letzten Jahren so erfolgsverwöhnten ÖSV-Team. (Archivbild)
Mario Scheiber war als Vierter der Beste im in den letzten Jahren so erfolgsverwöhnten ÖSV-Team. (Archivbild)

Während die Schweizer Fans auf den Tag genau 22 Jahre nach Pirmin Zurbriggens Gold-Fahrt in Calgary mit Didier Défago erstmals wieder einen Abfahrts-Olympiasieger bejubeln konnten, befindet sich Österreich im alpinen Jammertal.

1 Meldung im Zusammenhang
Erstmals seit Lillehammer 1994 und zum vierten Mal überhaupt blieb Österreich ohne olympische Medaille in der Königsdisziplin. In der öffentlichen Wahrnehmung ist dies vergleichbar mit Roger Federers Erstrunden-Out bei einem Grand-Slam-Turnier.

Mario Scheiber war als Vierter der Beste im in den letzten Jahren so erfolgsverwöhnten ÖSV-Team. «Ich kann mit dem vierten Platz irgendwie zufrieden, aber auch nicht zufrieden sein», so Scheiber, «bei Olympia zählen nur die ersten Drei - alles andere ist wurscht.»

Die Medien machten nach der Abfahrts-Schlappe ihrer Enttäuschung Luft: «Nur Blech für Österreich», «Kein Wunder beim ÖSV» oder «Abfuhr für Österreichs Abfahrer» lauteten die Schlagzeilen am Dienstag. «Die bittere Bestätigung einer Wachablösung», titelte die Zeitung «Kurier». Die «Kronenzeitung» kommentierte: «Jetzt lachen uns die Schweizer richtig aus.» Einzig die Zeitung «Österreich» blickte im Hinblick auf die Super-Kombination und Benjamin Raich hoffnungsvoll in die nähere Zukunft: «Aber heute greift Gold-Benni ein!». Nach der Absage der Super-Kombination muss Österreich nun etwas länger auf die erste Alpin-Medaille hoffen.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Abfahrtsgold für Didier! An Stelle von Topfavorit Didier Cuche, der nur Sechster ... mehr lesen
Didier Defago im Ziel, am Ziel seiner Träume: Gold!
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 16°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten