Rotes Kreuz «extrem besorgt» über Lage in Somalia
publiziert: Mittwoch, 30. Apr 2008 / 14:05 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 30. Apr 2008 / 15:13 Uhr

Nairobi - Das Internationale Rote Kreuz (IKRK) hat sich in Nairobi «extrem besorgt» über die humanitäre Notlage in Somalia geäussert. Die Kombination von Krieg und Dürre habe die Situation zu einem Punkt jenseits des Erträglichen gebracht.

Menschenrechtsgruppen kritisieren, dass Kämpfer aller Seiten keinerlei Rücksicht auf Zivilisten nehmen.
Menschenrechtsgruppen kritisieren, dass Kämpfer aller Seiten keinerlei Rücksicht auf Zivilisten nehmen.
3 Meldungen im Zusammenhang
«Die Lebensbedingungen vieler Familien in Somalia können nur als schockierend bezeichnet werden», sagte Pascal Hundt, Leiter der IKRK-Delegation für Somalia.

Die Menschen litten nicht nur unter den seit Jahren andauernden bewaffneten Konflikten, die Hunderttausende zur Flucht gezwungen haben, sondern auch unter anhaltender Dürre. Angesichts ausbleibender Niederschläge drohe akut Hunger.

In den vergangenen Wochen sind vor allem in der somalischen Hauptstadt Mogadischu wieder heftige Kämpfe zwischen islamischen Rebellen und Soldaten der Übergangsregierung und ihren äthiopischen Verbündeten aufgeflammt.

Menschenrechtsgruppen kritisieren, dass Kämpfer aller Seiten keinerlei Rücksicht auf Zivilisten nehmen, die einen Grossteil der Opfer der Kämpfe ausmachen.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Die UNO hat dem ... mehr lesen
Die UNO-Truppen sollen wieder Sicherheit in die Region bringen. (Archivbild)
Über 2,5 Millionen Somalier benötigen Hilfe. (Archivbild)
Genf - Die humanitäre Krise in ... mehr lesen
Genf - Hilfsorganisationen haben ... mehr lesen
Die Kämpfe greifen zunehmend auch auf andere Landesteile über.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the ...
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der Deutschschweiz. mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter hilft, effiziente Bewegungspläne zu finden, um die ... mehr lesen
Alleinerziehende fühlen sich oft überfordert.
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine ... mehr lesen  
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 13°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Basel 5°C 15°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 11°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 4°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 5°C 12°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 7°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten