Erfolgreiche Testfahrt von «Curiosity»
Rover «Curiosity» absolviert erfolgreich Testfahrt auf dem Mars
publiziert: Donnerstag, 23. Aug 2012 / 07:54 Uhr
Erste kleine Fahrt vom Rover «Curiosity» ist absolviert.
Erste kleine Fahrt vom Rover «Curiosity» ist absolviert.

Washington - Der Rover «Curiosity» ist erstmals ein kleines Stück über den Mars gefahren. Das Forschungsfahrzeug wendete nach Nasa-Angaben zuerst die vier beweglichen seiner insgesamt sechs Räder hin- und her. Dann rollte es rund drei Meter nach vorne, drehte sich um 90 Grad und rollte etwa zwei Meter zurück.

Kampfjet fliegen und Space Adventures - Erreichen Sie Höhen bis 61km und Geschwindigkeiten bis 2500km/h!
MiGFlug & Adventure GmbH
Dorfstrasse 10
6404 Greppen / Luzern
9 Meldungen im Zusammenhang
«Das könnte für uns gar keine grössere Bedeutung haben», sagte Pete Theisinger, Manager bei der US-Raumfahrtbehörde Nasa, bei einer Pressekonferenz im kalifornischen Pasadena. «Wir haben einen Rover gebaut, aber wenn der Rover nicht fahren kann, haben wir nichts erreicht.»

Ein von der Nasa veröffentlichtes Foto zeigt zuerst gerade und dann kreisförmige Fahrspuren auf dem Marsboden hinter dem Rover. Die ganze Aktion habe ungefähr eine Viertelstunde gedauert - allerdings hauptsächlich wegen der vielen Fotos, die «Curiosity» (Neugier) zur ständigen Überprüfung der Räder und der Umgebung knipste.

«Gefahren ist der Rover wahrscheinlich vier bis fünf Minuten», sagte Nasa-Ingenieur Matt Heverly. Jetzt befindet sich der Forschungsroboter etwa sechs Meter von seinem ursprünglichen Landeplatz entfernt.

Eisige Temperaturen

Zuvor hatte die Wetterstation von «Curiosity» bereits erste eisige Temperaturdaten geschickt. Seit der Landung lag die Lufttemperatur auf dem Roten Planeten Nasa-Angaben zufolge durchschnittlich zwischen -2 und -75 Grad Celsius. Die Bodentemperaturen bewegten sich vom Nachmittag bis zur Morgendämmerung zwischen 3 und -91 Grad Celsius.

Bei weiteren Tests der Instrumente musste die Nasa einen Rückschlag hinnehmen: Eines der beiden Windmess-Geräte des Rovers funktioniert nicht mehr. Die Messung von Richtung und Stärke des Windes wird nach Nasa-Angaben nun schwieriger, aber weiter möglich sein.

Der bislang teuerste und technisch ausgefeilteste Marsrover war vor mehr als zwei Wochen auf dem Roten Planeten gelandet.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Gut sechs Wochen nach seiner Landung auf dem Roten Planeten hat der Mars-Rover «Curiosity» Hunderte Fotos ... mehr lesen
Der «Curiosity»-Roboter hat viele Fotos zur Erde geschickt.
Washington - Marsroboter «Curiosity» soll nächste Woche mit ersten Untersuchungen von Gesteinsproben auf dem roten ... mehr lesen
Der Roboter hat bereits 109 Meter auf dem Mars zurückgelegt. (Archivbild)
Los Angeles - Neben neuen spektakulären Bildern vom Mars hat der Roboter ... mehr lesen
Washington - Der Marsrover «Curiosity» hat erstmals seinen mehr als zwei Meter langen Roboterarm ausgestreckt. «Alles lief ... mehr lesen
Nun können die Einsätze auf dem Mars beginnen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Ein bisschen wie auf der Erde.
Pasadena - Erst Schwarz-Weiss, dann Farbe - jetzt Panorama: Der Rover ... mehr lesen
Pasadena - Die ersten Bilder des Mars-Fahrzeugs «Curiosity» sowie eine Aufnahme der Landestelle aus der Umlaufbahn ... mehr lesen
Und wohin jetzt?
Washington - Aus mehr als 800 Fotos hat die US-Raumfahrtbehörde NASA eine Panoramasicht vom Mars erstellt. Die Rundum-Schau ... mehr lesen
Angefangen hatte die Erkundung des Roten Planeten im Jahr 1976.
Kampfjet fliegen und Space Adventures - Erreichen Sie Höhen bis 61km und Geschwindigkeiten bis 2500km/h!
MiGFlug & Adventure GmbH
Dorfstrasse 10
6404 Greppen / Luzern
Sichere Rückkehr von der ISS.
Sichere Rückkehr von der ISS.
Nach längster Mission  Cape Canaveral - Der private Raumfrachter «Dragon» ist nach seiner bisher längsten Mission von der Internationalen Raumstation ISS wieder zur Erde zurückgekehrt. «Dragon zurück im Nest», twitterte das US-Unternehmen SpaceX am Donnerstag. 
Zum vierten Mal  Cape Canaveral - Die US-Luftwaffe hat ihr Geheimnis umwobenes Raumflugzeug X-37B zum vierten Mal ins All geschickt. Der unbemannte Mini-Shuttle hob am Mittwoch vom Weltraumbahnhof der US Air Force in Cape Canaveral (Florida)ab. mit Hilfe einer Atlas-Rakete in den Weltraum ab.  
Suche nach extraterrestrischem Leben wird präziser  Weil Planeten bekanntlicherweise nur das Licht ihrer Sonnen abstrahlen und nicht selber ...
Mit Hilfe des Large Binocular Telescope (LBT) konnten vier Exoplaneten des Sterns HR 8799 direkt nachgewiesen werden.
«Proton-M»-Trägerrakete  Baikonur - Gut drei Wochen nach dem Kontrollverlust über einen Weltraumfrachter muss Russlands Weltraumbehörde einen neuen Rückschlag verkraften. Kurz nach dem Start einer Trägerrakete vom Weltraumbahnhof im kasachischen Baikonur trat eine «Notfallsituation» ein.  
Titel Forum Teaser
Claudio Beretta ist Doktorand in Umweltwissenschaften an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Gegen Verschwendung: Einfach alles aufessen? In Sachen Essen wäre in Industrieländern ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 1°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 6°C 12°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Bern 5°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 15°C bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Genf 9°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 12°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten