Rücktritt von Sergei Aschwanden und Lena Göldi
publiziert: Samstag, 15. Nov 2008 / 10:34 Uhr / aktualisiert: Samstag, 15. Nov 2008 / 12:17 Uhr

Zwei Tage nach Athen-Olympiasieger Marcel Fischer ist mit Judoka Sergei Aschwanden ein weiterer Schweizer Weltklasse-Athlet aus einer Sommer-Sportart zurückgetreten.

1 Meldung im Zusammenhang
Mit der 28-jährigen Bielerin Lena Göldi gab an einer Medienkonferenz in Magglingen zudem die Judo-Olympia-Neunte von Athen 2004 ebenfalls ihren Rücktritt bekannt.

Aschwanden und Göldi wollen sich fortan auf ihr Sportstudium konzentrieren. Durch den Rücktritt von Aschwanden und Göldi entsteht im Schweizer Judo eine Lücke, die in näherer Zukunft kaum geschlossen werden kann.

Der knapp 34-jährige Aschwanden war in diesem Jahr in Peking mit dem Gewinn von Olympia-Bronze im Limit bis 90 kg einer der grossen Schweizer Sporthelden. An den Olympischen Spielen in Sydney und Athen war Aschwanden eine Gewichtsklasse tiefer (81 kg) jeweils nach dem ersten Kampf auf der Strecke geblieben. In Peking schaffte er mit grandiosem Kampfwillen und stählernen Nerven den nicht mehr erwarteten Turnaround und krönte seine eindrucksvolle Karriere.

Tragische Schweizer Sportheldin

Lena Göldi war 2003 EM-Zweite. Zudem gewann sie Anfang 2007 das renommierteste Judo-Weltcup-Turnier der Welt, das Tournoi de Paris. Fuss- und Schulterverletzungen sowie Krankheit behinderten Lena Göldi in der kurz darauf beginnenden Olympia-Qualifikation für Peking 2008. Eine zweite Olympia-Teilnahme nach Athen 2004 verpasste sie deshalb.

Göldi war 2004 bei Olympia in Athen zudem die tragische Schweizer Sportheldin gewesen. Sie errang zwei Siege trotz eines Kreuzbandrisses im rechten Knie. Im Viertelfinal musste sie wegen erneutem Wegknicken des Knies aufgeben. Die TV-Bilder und Fotos dieser Sportler-Tragödie sorgten schweizweit für Aufsehen.

(smw/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der ehemalige Judoka ... mehr lesen
Sergei Aschwanden war 2008 vom aktiven Sport zurückgetreten. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Olympische Sommerspiele Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen  
Masters in Guadalajara  Ciril Grossklaus belegte am Masters im mexikanischen Guadalajara mit den Top 16 der Welt pro Limit den 7. Schlussrang. mehr lesen  
Ciril Grossklaus ist bereits fix für Rio 2016 qualifiziert. (Archivbild)
Sven Riederer musste das Rennen auf der Laufstrecke aufgeben. (Archivbild)
Triathlon-EM in Lissabon  Andrea Salvisberg gewinnt an den ... mehr lesen  
Orientierungslauf EM in Tschechien  Die Schweizer Männerstaffel mit Florian Howald, Baptiste Rollier und Schlussläufer Martin Hubmann holt an den OL- Europameisterschaften in Tschechien überraschend Gold. mehr lesen
Die Schweizer Delegation gewann an den diesjährigen Europameisterschaften bereits die fünfte Goldmedaille.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 0°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 3°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 11°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern -1°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 0°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 5°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten