Dopingskandal
Rücktritte und Comebacks im russischen Spitzensport
publiziert: Dienstag, 17. Feb 2015 / 18:59 Uhr
Bei mehrehrere russischen Olympiasiegern und Weltmeistern waren Spuren unerlaubter Substanzen im Blut entdeckt worden.
Bei mehrehrere russischen Olympiasiegern und Weltmeistern waren Spuren unerlaubter Substanzen im Blut entdeckt worden.

Im Zuge eines Dopingskandals ist der Präsident des russischen Leichtathletikverbandes zurückgetreten. Der 65-jährige Valentin Balachnitschew übergab sein Amt am nach rund 20 Dienstjahren an Wadim Selischenko.

9 Meldungen im Zusammenhang
Wegen des Skandals hatte er im Dezember bereits sein Amt als Tresorier des Weltverbandes IAAF abgegeben. Balachnitschew reagierte damit auch auf die Sperren gegen mehrere russische Olympiasieger und Weltmeister. Bei ihnen waren Spuren unerlaubter Substanzen im Blut entdeckt worden.

Valentin Maslakow, der langjährige Cheftrainer der ins Zwielicht geratenen Leichtathleten, hatte Ende Januar ebenfalls sein Amt niedergelegt. Aber nur knapp einen Monat später bekam er wieder einen Job, als Chefcoach für den Sprint-Bereich. Der Trainer der Geher hatte nach Dopingsperren für fünf russische Spitzenathleten seinen Rücktritt erklärt. Nachfolger wurde 800-Meter-Olympiasieger Juri Borsakowski, der seine Aktivkarriere letzten Sommer beendet hatte.

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zum Abschluss der US-Hallenmeisterschaften sorgte die amerikanische ... mehr lesen
Michelle Carter sorgte für eine Jahresbestleistung.
Valentin Maslakow, der frühere Cheftrainer der ins Zwielicht geratenen russischen Leichtathleten, ist knapp einen Monat nach seinem Rücktritt bereits wieder im Amt und Würden - einfach eine Stufe tiefer. mehr lesen 
Saripowa hat seit Juli 2013 keine Wettkämpfe mehr bestritten. (Archivbild)
Die russische Steeple-Olympiasiegerin Julia Saripowa ist wegen Dopings für zweieinhalb Jahre gesperrt worden. Zudem wurden all ihre Resultate von Juni bis August 2011 sowie Juli ... mehr lesen
Der Leichtathletik-Weltverband IAAF ist nach den Doping-Sperren gegen fünf ... mehr lesen
Fünf WM-Medaillengewinner wurden in aktuellen Fällen gesperrt.
Auch Olga Kaniskina (Bild) wurde auch erwischt und gesperrt.
Die russische Anti-Doping-Behörde ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Nach schweren Vorwürfen über systematisches Doping im russischen Spitzensport ... mehr lesen
So Einige Dopingkontrollen von russischen Sportlern vielen positiv aus.
Die Doping-Vorwürfe gegen Russland sollen zügig aufgeklärt werden.
Der frühere Chef der Welt-Anti-Doping-Agentur, Richard W. Pound, wird die dreiköpfige WADA-Kommission zur Aufklärung der massiven Doping-Vorwürfe gegen den russischen ... mehr lesen
Der Skandal um Betrug und Doping im russischen Sportsystem, den die ARD im Film «Geheimsache Doping - Wie ... mehr lesen
Der Skandal um Betrug und Doping schockiert die Welt.
Die Sportnation Russland ist auf systematischem Doping, Betrug und Korruption aufgebaut. Dies behauptet eine gestern Mittwoch ausgestrahlte Fernseh-Dokumentation der ARD. Im aufwändig und gut recherchierten Film enthüllen Sportler und Insider beklemmende Details. mehr lesen 
Timeout für Vorgang überschritten
Source: http://www.news.ch/ajax/rubrik4detail.aspx?ID=8&excludeID=0
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 7°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter mit Schneeregen Schneeregenschauer
Basel 8°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter mit Schneeregen starker Schneeregen
St. Gallen 8°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer Schneeschauer
Bern 9°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Luzern 4°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf 8°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen trüb und nass
Lugano 9°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten