«Rüüdige Fasnachtstage» mit Urknall eröffnet
publiziert: Donnerstag, 19. Feb 2009 / 19:39 Uhr

Luzern - Vertrieben sollen sie werden, die bösen Wintergeister: Schlag fünf Uhr ist am Schmutzigen Donnerstag in Luzern die Fasnacht mit dem traditionellen Urknall eröffnet worden. 12'000 wohnten der Tagwache bei, 27'000 dem Umzug am Nachmittag.

Start der Fasnacht in Luzern.
Start der Fasnacht in Luzern.
2 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
KostümeKostüme
Nachdem der Hochnebel die 12'000 Frühaufsteher, die nach der Fritschi-Tagwache der Reuss und dem Seebecken entlang schlenderten, lange auf die ersten Sonnenstrahlen warten liess, hatten die 27'000 Personen (Vorjahr: 25'000) am Nachmittag mehr Glück: Sie durften den Umzug bei strahlendem Wetter verfolgen.

Kalt aber blieb's den ganzen ersten Fasnachtstag über. So zogen 37 Nummern über die Seebrücke durch die Stadt. An aktuellen Themen fehlte es nicht: Die Harmonisierung der Volksschule «Harmos» wurde ebenso auf die Schippe genommen wie der Ölboykott des libyschen Staatschefs Gadaffi.

Und: Unter die Narren geschlichen hatte sich an diesem Nachmittag sogar der Bundesrat - und zwar in globo. Zum Verwechseln ähnlich waren die «Grende».

Wehmut um Eichhof

Mit gesenkten Köpfen und Tränen in den Augen nahm die Wey Zunft Luzern den Umzug zum Anlass, die Beerdigung des Luzerner Traditionsbiers Eichof durchzuführen. Mit viel Wehmut seufzten die Zünftler: «Ois dued dä neu Name weh, jetzt trinkemer halt dä Holländer-Tee.»

Der Schmutzige Donnerstag ist in Luzern der Tag der Safranzunft und ihrem Urvater Fritschi. Punkt fünf Uhr morgens, bei klirrender Kälte, war die Fritschi-Familie vom See her im Fackelschein und unter Feuerwerksdonner auf dem Nauen gelandet. Die Luzerner Fasnacht dauert bis nächsten Dienstag.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Eine Person musste hospitalisiert werden.
Luzern - Im Bahnhof Luzern ist am Nachmittag ein Zug des Voralpen-Express in eine stehende Wagengruppe geprallt. Nach ersten Informationen verletzten sich sechs Personen, fünf davon leicht. Die ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mario Thürig.
Mario Thürig.
Nach Kreuzbandriss  Mario Thürig gibt nach einer Verletzungspause ein Comeback mit einem Sieg am Solothurner Kantonalfest. mehr lesen 
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch ... mehr lesen  
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 8°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 5°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten