Folterklage gegen ehemlaigen US-Verteidigungsminister
Rumsfeld muss vor Gericht
publiziert: Dienstag, 9. Aug 2011 / 17:02 Uhr
Keine Immunität.
Keine Immunität.

Chicago - Der frühere US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld muss sich wegen der Folterung zweier US-Informanten durch die US-Streitkräfte im Irak vor Gericht verantworten. Ein Berufungsgericht in Chicago gab am Montag einer entsprechenden Klage statt.

3 Meldungen im Zusammenhang
Nur wenige Tage zuvor hatte ein Richter in der Hauptstadt Washington eine Schadenersatzklage eines Ex-Soldaten gegen Rumsfeld zugelassen. Auch er hatte erklärt, im Irak gefoltert worden zu sein.

Das Gericht in Chicago wies das Argument der Verteidigung zurück, wonach Rumsfeld als Kabinettsmitglied Immunität genossen habe und nicht für seine Arbeit als Minister verklagt werden könne.

Für eine mögliche Klage gegen Regierungsmitglieder hat der Oberste Gerichtshof der USA hohe Hürden errichtet. So muss klar sein, dass die strittige Handlung gegen die Verfassung verstossen hat und dass der Verantwortliche wusste, dass es sich um einen Verstoss handelte.

Dazu stellte der Chicagoer Richter David Hamilton fest, dass es keinen Zweifel geben könne, dass die Misshandlung von US-Bürgern, auch wenn dies in einem Kriegsgebiet geschehe, nicht verfassungsgemäss sei.

(bert/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die neue US-Regierung unter Barack Obama sei juristisch verpflichtet, gegen Bush, Rumsfeld und andere Verantwortliche strafrechtlich vorzugehen.
Mainz - Der UNO-Sonderberichterstatter über Folter, Manfred Nowak, hat gefordert, den scheidenden US-Präsident George W. Bush und dessen ehemaligen Verteidigungsminister Donald Rumsfeld wegen ... mehr lesen 2
Washington - Der frühere ... mehr lesen
Der frühere US-Verteidigungsminister Rumsfeld.
Terroristen
Rumsfeld, Cheney oder Bush sind Terroristen.
Und zwar von der schlimmsten Sorte.
Versteckt hinter einer Partei die Demokratie vorgaukelt.

Was Bush und Konsorten dem eigenen Volk und der ganzen Welt angetan haben, gehörte eigentlich in Den Haag vor Gericht verlesen.

Das einer dieser reichen fetten Verbrecher aber je irgendwie bestraft werden kann man vergessen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -4°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -2°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten