Rund 10'000 Besucher feierten in Zürich die 4. Viaduktnacht
publiziert: Samstag, 6. Sep 2014 / 13:48 Uhr / aktualisiert: Samstag, 6. Sep 2014 / 14:05 Uhr
Viele Highlight in einer sommerlich warmen Nacht.
Viele Highlight in einer sommerlich warmen Nacht.

Zürich - Dieses Jahr versuchten sich die Viaduktnacht-Besucher etwa bei der Kreation von Animationskunst in Grossprojektion, rockten bei Konzerten und brachten - mit etwas Glück - einen Tombola-Gewinn aus dem Viadukt mit nach Hause.

1 Meldung im Zusammenhang
Nicht nur die attraktiven Programmpunkte der Viadukt-und Markthallen-Mieter, sondern auch das für diesen Sommer untypisch warme Wetter luden zum Feiern ein.

Das Angebot unter den Viaduktbögen ist das ganze Jahr über abwechslungsreich und vielfältig - die Viaduktnacht übertrifft jedoch alles. Zu einer wahren Kultveranstaltung im Zürcher Designviertel ist das Fest im Laufe der vergangenen 4 Jahre avanciert, so dass die Viaduktnacht nicht nur Shopping-Addicts, sondern auch Tanzfreudige, Musikkenner, Gourmets und Familien gleichermassen begeistert.

Bereits am Nachmittag versammelten sich allen voran Familien im Viadukt und auf der Josefwiese. Auch die Essensstände in und entlang der Markthalle waren ein beliebter Treffpunkt, um von da aus in die Viaduktnacht zu starten.

Am Abend wurde der Gewinner des einzigen Schweizer Austern-Wettöffnens gekürt. Sieger Milorad Simic: «Ich feiere den Sieg mit der gewonnenen Magnum-Flasche Champagner und freue mich auf die Weltmeisterschaft in Irland.»

Viele Konzerte

Besondere Highlights waren bei der diesjährigen Viaduktnacht die vielen Konzerte: Zu Indie-Folk des Singer-Songwriters King Charles, Electro-Swing von Tapir bis hin zu Salsa und elektronischen Klängen wurde gewippt, getanzt und gerockt. Ein besonders grosses Publikum zog das Openair-Konzert der «Swiss Music Award»-Gewinner Yokko an. Nebst Hau-den-Lukas, dem Oversize-Stricken, Smoothie-Mixen, Openair-Tangotanzen und der Siebdruck-Performance gab es unzählige weitere spannende Aktivitäten, und auch das Nightshopping kam nicht zu kurz.

Workshop für Animationskunst

Eine Neuerung der diesjährigen Viaduktnacht war der Workshop für Animationskunst. Die Werke der Viaduktnacht-Besucher wurden in Überlebensgrösse an den Viaduktbogen der Josefstrasse projiziert. Der Wiener Projektionskünstler Matthias Fritz: «Die Location ist für eine solche Aktion ideal und die Besucher zeigten sich sehr gestaltungsfreudig und kreativ.»

(li/news.ch mit Agenturen)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Im ehemaligen Arbeiterquartier um die Langstrasse pulsiert das Leben. Noch. Je länger je mehr ziehen die Yuppies zu, Lofts ... mehr lesen
Niederdorf: Einfach wieder einmal im Bierfalken ein Cordon Bleu schlemmen oder in der Gräblibar die Nacht verplempern!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and ...
Publinews Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der Einzelausstellung mit dem Titel «Strange Theory of Light and Matter» präsentiert sie Fotoarbeiten auf Papier, Objekte und Zeichnungen. Sie beschäftigt sich darin mit den Themen des Nicht-Darstellbaren, dem Unheimlichen und Formlosen auf eine überraschend spielerische und farbintensive Weise. mehr lesen  
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein ... mehr lesen  
Publinews Fondation Beyeler: Ausstellung verlängert bis 20.9.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper (1882-1967), einem der bedeutendsten amerikanischen Maler des 20. Jahrhunderts. Hopper wurde in Nyack, New York, geboren. Nach einer Ausbildung zum Illustrator studierte er bis 1906 Malerei an der New York School of Art. Neben der intensiven Beschäftigung mit deutscher, französischer und russischer Literatur boten besonders Maler wie Diego Velázquez, Francisco de Goya, Gustave Courbet und Édouard Manet dem jungen Künstler wichtige Orientierungspunkte. mehr lesen  
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Basel 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Bern 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel Hochnebel
Genf 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten