Rund 50 Personen dürfen nicht an das WEF nach Davos reisen
publiziert: Mittwoch, 8. Jan 2003 / 13:28 Uhr

Chur - Die Bündner Behörden lassen rund 50 Personen nicht zur geplanten Demonstration gegen das World Economic Forum (WEF) nach Davos reisen. Es sind Leute, die in der Schweiz mindestens zwei Mal wegen Teilnahme an Ausschreitungen verurteilt wurden.

Man habe Namen von Leuten, die mehrmals an Demonstrationen als gewalttätig identifiziert worden seien. Ihnen werde ein Rayonverbot eröffnet, sagte der Bündner Regierungspräsident Stefan Engler in einem im Tages-Anzeiger publizierten Interview.

Engler zeigte sich überzeugt, dass diese Massnahme auch im Interesse der friedlichen Demonstranten sei. Der Bund hat bereits Ende Dezember im Zusammenhang mit dem WEF rund 100 Einreisesperren verfügt. Auch diese Sperren betreffen Personen, die als gewalttätig oder gewaltbereit identifiziert wurden.

Am 25. Januar, am Tag der erstmals behördlich bewilligten Anti-WEF-Demonstration, sollen wiederum Kontrollen auf den Anreiserouten durchgeführt werden, vor allem im Prättigau. Diese Kontrollen würden speditiv und nicht schikanös sein, sagte Engler.

Dabei würden Gegenstände eingesammelt, die an einer Demonstration nicht zu suchen hätten, wie Waffen, Gasmasken oder Pfeffersprays. Die Polizisten würden aber nicht nach Nagelclips, Taschenmessern und auch ausdrücklich nicht nach Fahnenstangen für Transparante suchen.

Laut Engler können auf Grund der Transportkapazitäten auf Schiene und Strasse am Vormittag des Demonstrationstages etwa 5000 bis 6000 Personen nach Davos reisen. Allein die Rhätische Bahn könne pro Stunde bis zu 800 Personen befördern.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Entspannter Freunde finden - so funktioniert es
Entspannter Freunde finden - so funktioniert es ...
Viele Menschen haben Probleme damit, jemanden kennenzulernen. Dabei geht es nicht unbedingt um die Suche nach einem Partner oder einer Partnerin. Auch die Suche nach Freunden ist eine Herausforderung. Die eigene Schüchternheit zu überwinden ist gar nicht so einfach. Doch es gibt einige Tipps, die helfen können. mehr lesen 
Publinews San Gallä för alli: Unternehmer lädt zu Wurst und Pasta ein  Am Samstag, 29. August können St. Gallerinnen und St. Galler in 23 Lokalen in der Innenstadt eine Gratis-Bratwurst oder ein Pasta-Gericht geniessen. Den Gutschein dazu kann man sich online sichern. mehr lesen  
Das geschichtsträchtige Hotel hoch über dem Brienzersee  Wahrlich fürstlich residieren Sie im historischen Ambiente des Grandhotels Giessbach, das von der traumhaften Naturlandschaft des Brienzersees, der Giessbachfälle sowie von herrlichen Wiesen, Wäldern und Bergen umgeben ist. In diesem Historic Hotel können Sie sich getrost in eine längst vergangene Zeit versetzen lassen und dadurch auf galante und entspannte Art dem Alltagsstress entfliehen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 14°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 11°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 11°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 12°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 13°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 19°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten