Schlafmohn bei Moskau beschlagnahmt
Russische Behörden stellen 100 Tonnen Schlafmohn sicher
publiziert: Dienstag, 17. Jul 2012 / 22:30 Uhr
Der berühmt-berüchtigte Schlafmohn.
Der berühmt-berüchtigte Schlafmohn.

Moskau - Spektakulärer Drogenfund bei Moskau: Russische Behörden haben nach eigenen Angaben auf einen Schlag mehr als 100 Tonnen Schlafmohn beschlagnahmt. Aus Schlafmohn kann Rohopium und schliesslich Heroin gewonnen werden.

Die Schmuggler, die die Pflanzen aus dem Ausland nach Russland gebracht hätten, seien festgenommen worden, teilte die Antidrogen-Behörde am Dienstag nach Angaben der Agentur Interfax mit.

Angaben zum Schwarzmarktwert des Funds im Moskauer Vorort Puschkino gab es nicht. Vor allem in Afghanistan wird Schlafmohn illegal angebaut und dann über Zentralasien nach Russland geschmuggelt.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Drogentest für professionelle oder private Anwender
medictest
Rudolf-Diesel-Strasse 5
8404 Winterthur
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Jeff Daniels.
Jeff Daniels.
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen 
98 neue, unbekannte und künstliche Rauschmittel  Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in ihrem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten Jahresbericht 2016 mit. mehr lesen  
Von den 27 festgenommen Personen wurden 15 inhaftiert. (Archivbild)
27 Festnahmen bei grossangelegter Drogenrazzia in Lausanne Lausanne - Bei einer Drogenrazzia in einem Restaurant in Lausanne sind am Montagabend 27 Personen festgenommen ...
Gegen Auslieferung an USA  Mexiko-Stadt - Der mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán geht ... mehr lesen
Noch Anfang März hatten die Anwälte erklärt, dass Guzmán selbst eine Auslieferung in die USA wolle.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 15°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 15°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 15°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 15°C 25°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten