Russische Behörden stellen 100 Tonnen Schlafmohn sicher
publiziert: Dienstag, 17. Jul 2012 / 22:30 Uhr
Der berühmt-berüchtigte Schlafmohn.
Der berühmt-berüchtigte Schlafmohn.

Moskau - Spektakulärer Drogenfund bei Moskau: Russische Behörden haben nach eigenen Angaben auf einen Schlag mehr als 100 Tonnen Schlafmohn beschlagnahmt. Aus Schlafmohn kann Rohopium und schliesslich Heroin gewonnen werden.

Drogentest für professionelle oder private Anwender
medictest
Rudolf-Diesel-Strasse 5
8404 Winterthur
Die Schmuggler, die die Pflanzen aus dem Ausland nach Russland gebracht hätten, seien festgenommen worden, teilte die Antidrogen-Behörde am Dienstag nach Angaben der Agentur Interfax mit.

Angaben zum Schwarzmarktwert des Funds im Moskauer Vorort Puschkino gab es nicht. Vor allem in Afghanistan wird Schlafmohn illegal angebaut und dann über Zentralasien nach Russland geschmuggelt.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Drogentest für professionelle oder private Anwender
medictest
Rudolf-Diesel-Strasse 5
8404 Winterthur
Wer nach übermässigem Alkohol medizinisch versorgt werden muss, soll die Kosten selber tragen.
Wer nach übermässigem Alkohol medizinisch ...
Alkohol  Bern - Die Gesundheitskommission des Nationalrats stösst mit ihrem Gesetzesvorschlag zum Komatrinken auf Widerstand. Ärzte, Suchtexperten und Kantonsvertreter erachten den Vorschlag, Jugendliche bei übermässigem Alkoholkonsum für die Spitalkosten zur Kasse zu bitten, als untauglich. 
Drogen  Zürich - Acht Fälle von Drogenschmuggel sind im dritten Quartal 2014 am Flughafen Zürich ...  
Die Polizei verhaftete sieben Personen, eine Frau und sechs Männer aus sechs verschiedenen Ländern. (Symbolbild)
Koks im Koffer
29-Jährige schmuggelte dreieinhalb Kilo Kokain im Gepäck Zürich - Eine 29-jährige Deutsche ist am Montag im Transitbereich des Flughafens Zürich mit dreieinhalb Kilogramm ...
Der oberste Chef der Organisation «Guerreros Unidos» wurde festgenommen.
Nach Entführung von Studenten  Mexiko-Stadt - Drei Wochen nach dem Verschwinden von 43 ...  
Titel Forum Teaser
Dirk Hebel ist Assistenzprofessor für Architektur am Singapore ETH Centre (SEC).
ETH-Zukunftsblog Sand (Teil 2): nachhaltige Alternativen Der massive Abbau natürlicher Sandvorkommen in ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 6°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 5°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 7°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 7°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 8°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten