Russischer Knabe entdeckt 30'000 Jahre altes Mammut
publiziert: Freitag, 5. Okt 2012 / 19:27 Uhr
Mammut. (Symbolbild)
Mammut. (Symbolbild)

Moskau - Begeisterung bei russischen Forschern: In der Tundra am Nordpolarmeer hat ein elfjähriger Knabe die gut erhaltenen Überreste eines Mammuts entdeckt.

Vor schätzungsweise 30'000 Jahren sei das Tier im Alter von etwa 17 Jahren im Permafrost der Taimyr-Halbinsel eingeschlossen worden, sagte der Wissenschaftler Sergej Tichonow am Donnerstag der Agentur Itar-Tass.

«So etwas findet man alle 100 Jahre einmal», erzählte Tichonow. Ein Expeditionsteam hatte das Mammut in den vergangenen Tagen vorsichtig geborgen, nachdem der junge Jewgeni Salinder es entdeckt hatte. Der Permafrost schmilzt durch die Erderwärmung und gibt immer wieder Funde frei.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Der Studie zufolge kommt dieser Effekt bei Mädchen und Jungen zum Tragen. (Symbolbild)
Der Studie zufolge kommt dieser Effekt bei Mädchen ...
Zeitumstellung mit Folgen  London/Bristol - Die Uhr das ganze Jahr eine Stunde vorzustellen, könnte dazu führen, dass Kinder mehr Sport betreiben, wie eine Studie der London School of Hygiene and Tropical Medicine und der University of Bristol erhoben hat. 
Sport macht nicht nur Spass, sondern hilft auch die Konzentration zu behalten.
Turnen fördert kognitive Fähigkeiten von Kindern Chicago - Kinder, die sich nach der Schule täglich physisch betätigen, können ihre Konzentrationsfähigkeit sowie kognitive ...
Gen-Mangel kann Krankheit auslösen  Denver - Vitamin D könnte eine Waffe gegen Prostatakrebs sein. Forscher der University of Colorado ...  
Im Labor: Vitamin D zeigt sich als Krebshemmer.
Das Essen von Tomaten senkt das Prostatakrebsrisiko. (Symbolbild)
Prostatakrebs: Tomaten senken Risiko signifikant Bristol - Das Essen von Tomaten könnte laut einer Studie der University of Bristol das Prostatakrebsrisiko verringern.
Titel Forum Teaser
Dirk Hebel ist Assistenzprofessor für Architektur am Singapore ETH Centre (SEC).
ETH-Zukunftsblog Sand (Teil 2): nachhaltige Alternativen Der massive Abbau natürlicher Sandvorkommen in ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 4°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 4°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 4°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 7°C 14°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 6°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten