Moskau verstärkt Druck auf Opposition
Russischer Oppositionsführer Udalzow muss mit Anklage rechnen
publiziert: Mittwoch, 17. Okt 2012 / 13:57 Uhr
Der Oppositionsführer Sergej Udalzow soll einen Sturz der Regierung geplant haben.
Der Oppositionsführer Sergej Udalzow soll einen Sturz der Regierung geplant haben.

Moskau - Russische Spezialeinheiten haben den Moskauer Oppositionsführer Sergej Udalzow aus seiner Wohnung zu einem Verhör abgeführt. Dem Gegner von Kremlchef Wladimir Putin wird Anstiftung zu Massenunruhen vorgeworfen.

6 Meldungen im Zusammenhang
Es sollen Vorwürfe untersucht werden, wonach der Politiker zusammen mit georgischen Regierungsvertretern einen Sturz der Regierung geplant haben soll. Dies teilte die Ermittlungsbehörde am Mittwoch mit. Udalzows Anwältin sagte, Beamte hätten die Wohnung ihres Mandanten durchsucht.

Vergangene Woche hatte der kremlnahe Fernsehsender NTV eine Dokumentation ausgestrahlt, in der Udalzow belastet wurde. Der Oppositionsführer war darin zu sehen, wie er sich mit Georgiern traf und mit ihnen die Planung eines Putsches besprach.

Den Ermittler zufolge wolle Udalzow tschetschenische Extremisten anwerben, um Anschläge zu verüben. Finanziert werden sollte der Putsch den Angaben zufolge von dem früheren Bankchef Andrej Borodin, der heute in Grossbritannien im Exil lebt.

Der 35-jährige Sergej Udalzow, der Chef der ausserparlamentarischen Linken Front, ist eine der Leitfiguren der seit Ende 2011 anhaltenden Protestwelle gegen Präsident Putin. Er war während der Proteste nach der umstrittenen Parlamentswahl und gegen die Wiederwahl Putins im Winter wiederholt festgenommen worden.

Im Falle einer Verurteilung drohen Udalzow bis zu zehn Jahre Haft. Menschenrechtler und Regierungsgegner warnten vor einem neuen Schauprozess wie zu Zeiten von Sowjetdiktator Josef Stalin.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Moskau - Bei Protesten gegen die Misshandlung des Regierungskritikers Leonid Raswosschajew sind in Moskau zahlreiche ... mehr lesen
Zahlreiche Personen wurden in Moskau verhaftet. (Symbolbild)
Moskau - Die russische Opposition hat per Wahl ein eigenes Gremium bestimmt, das künftig das Vorgehen gegen Kremlchef Wladimir Putin besser abstimmen soll. Der 36-jährige Anwalt und Blogger Alexej Nawalny steht an der Spitze des neuen 45-köpfigen Koordinierungsrates. mehr lesen 
Grossdemonstration gegen Staatschef Wladimir Putin.
Moskau - Rund vier Monate nach der neuerlichen Einführung Wladimir Putins in das ... mehr lesen
Moskau - Ungeachtet zahlreicher Einschüchterungsversuche hat die russische Opposition der Führung des Landes ... mehr lesen
Proteste gegen Präsident Wladimir Putin.
Moskau - Einen Tag vor einem geplanten Massenprotest gegen den ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Moskau - Zwei prominente russische Oppositionelle sind am Donnerstag nach 15 Tagen in Haft wieder freigekommen. ... mehr lesen
Neuer russische Präsidenten Wladimir Putin.
«Es ist schwieriger, einen Vogel im Flug zu töten», sagte Lula am Samstag bei einer Veranstaltung südlich von São Paulo. «Darum fliege ich wieder.»
«Es ist schwieriger, einen Vogel im Flug ...
Rousseffs politischer Mentor will Staatschefin beistehen  São Bernardo do Campo - Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva hat seine Rückkehr in die Politik angekündigt. Er will in der schweren politischen und wirtschaftlichen Krise seiner Nachfolgerin Dilma Rousseff den Rücken stärken. 
Massenproteste in Brasilien Rio De Janeiro - Fast eine Million Menschen hat in Brasilien bei den grössten Protesten seit ...
Zehntausende Brasilianer protestieren gegen Rousseff Brasília - Zehntausende Brasilianer haben am Sonntag erneut gegen ...
Mit Teilnahme aller Parteien und Fraktionen  Teheran - Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat die rechtmässige Durchführung der ...  
Die Parlamentswahlen am 26. Februar bezeichnete Ruhani als sehr wichtig.
Grossbritannien eröffnet Botschaft im Iran wieder London - Nach fast vier Jahren ist die britische Botschaft in Teheran wieder eröffnet worden. ...
Grossbritanniens Aussenminister Philip Hammond: «Die Wiedereröffnung unserer Botschaften ist ein zentraler Schritt zur Verbesserung der bilateralen Beziehungen.»
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3275
    Auch... interessant! Die EU-Staaten zanken sich gegenwärtig darüber wie sie ... heute 11:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1488
    Wirklich schön geschrieben, Schäfchen! Jeder kann nun ganz einfach sehen, dass Sie wirklich nur blöken und ... heute 11:08
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3275
    Zuzug Hunderttausende Flüchtlinge wieder dieses Jahr für D, plus ... gestern 16:48
  • keinschaf aus Wladiwostok 2724
    und noch was: Einfach, dass die Verhältnisse geklärt sind. Da wollte es wohl ... Di, 01.09.15 22:19
  • keinschaf aus Wladiwostok 2724
    VerARSCHung!! "Die Migranten vor dem Budapester Ostbahnhof schwenkten Fahrscheine, ... Di, 01.09.15 22:10
  • LinusLuchs aus Basel 117
    Absolut schonungslos Harte Kost, die Serdar Somuncu seinem Publikum zumutet. Letzte Woche ... Di, 01.09.15 16:36
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3275
    Die... Massen, die gegenwärtig nach Europa strömen, kann man nicht mehr ... Di, 01.09.15 13:28
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3275
    Wer... vor Krieg, Genozid oder politischer Verfolgung flieht, der muss ... Mo, 31.08.15 15:49
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 12°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 10°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 13°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 13°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 15°C 19°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 13°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 17°C 21°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten