Russland, Dänemark und Kanada wollen Arktis haben
publiziert: Sonntag, 12. Aug 2007 / 19:10 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 12. Aug 2007 / 19:27 Uhr

Moskau - Das Ringen um Besitzrechte in der öl- und gasreichen Arktis hat sich weiter verschärft. Nach Russland und Dänemark bemüht sich nun auch Kanada medienwirksam um mehr Gewicht am Nordpol.

Unter dem Arktis-Eis werden grosse Öl- und Gasvorkommen vermutet.
Unter dem Arktis-Eis werden grosse Öl- und Gasvorkommen vermutet.
6 Meldungen im Zusammenhang
Kanada will seine militärische Präsenz in der Nähe des Nordpols verstärken und einen Hafen am Osteingang der Nordwest Passage bauen, wie Kanadas Ministerpräsident Stephen Harper bekannt gab. Damit soll Kanadas Anspruch auf die Wasserstrasse zwischen Atlantik und Pazifik untermauert werden.

Derweil entsandte Dänemarks Regierung in der Nacht zum Sonntag ein Forschungsschiff zum Nordpol, um wissenschaftliche Daten zur Untermauerung der Gebietsansprüche Kopenhagens zu sammeln. Der Radiosender DR berichtete, dass der Eisbrecher «Oden» von Troms in die Arktis aufgebrochen sei.

45 Wissenschaftler sollen in den kommenden vier Wochen diverse seismographische Messungen vornehmen. Diese sollen die Kopenhagener Auffassung belegen, dass der Kontinentalsockel am Pol mit der halbautonom zu dem skandinavischen Land gehörenden Insel Grönland verbunden ist.

Russische Unterwassersonde abgesenkt

Russische Forscher haben ihre Untersuchungen im Nordpolarmeer bereits aufgenommen. Die Agentur Itar-Tass berichtete aus Murmansk, dass die Forscher beim Lomonossow-Gebirges eine Unterwassersonde mit Videokameras bis in eine Tiefe von 100 Metern abgesenkt hätten.

Vor einer Woche hatten die Russischen Forscher ihre Landesflagge zur Untermauerung von Moskaus Ansprüchen auf Teile der Arktis in gut 4000 Metern Tiefe auf dem Meeresgrund verankert. Moskau will beweisen, dass das Unterwassergebirge mit Russlands Festlandsockel verbunden ist.

Die russische Regierung bemüht sich bereits seit 2001 bei der UNO um die Anerkennung von zwei Dritteln der Arktis - samt des Nordpols - als russisches Hoheitsgebiet.

Auch andere sogenannte Polarstaaten, neben den genannten auch die USA und Norwegen, erheben Ansprüche auf Teile der Arktis.

(dl/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Anrainerstaaten müssen auch Lösungen für den Klimawandel finden.
Kopenhagen - Dänemark hat die Anrainerstaaten der Arktis zu einem Treffen eingeladen, um den Streit um die Besitzansprüche auf das Gebiet mit seinen reichen Erdölvorkommen zu ... mehr lesen
Moskau - Das Ringen um Besitzrechte ... mehr lesen
Welche Nationalität haben Eisbären?
Auch andere Polarstaaten wie die USA, Norwegen und Dänemark erheben Ansprüche in der Region.
Moskau - Nach der russischen Expedition zum Nordpol ist ein heftiger Streit um die Arktis mit ihren Öl- und Gasvorräten entbrannt. «Die Arktis ist kanadisch. Sie ist unser Eigentum. ... mehr lesen
Moskau - Eine U-Boot-Besatzung hat ... mehr lesen
Die bemannte russische Tauchkapsel «Mir-1».
Weitere Artikel im Zusammenhang
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Nicht nur im medizinischen Bereich finden CBD Produkte Akzeptanz.
Publinews Nahrungsergänzungsmittel erfreuen sich seit Jahren hoher Beliebtheit bei den Deutschen. Der Trend, Nahrungsmittelergänzungsmittel zu verwenden, stammt aus den USA. In den USA finden sie bereits seit Jahren regelmässigen Einsatz und werden täglich benutzt. mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt ... mehr lesen  
-
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewitterhaft
Basel 10°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
St. Gallen 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Bern 9°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 14°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 17°C 26°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten