Russland erinnert an Napoleon-Feldzug
Russland erinnert mit Nachstellung an Schlacht von Borodino
publiziert: Sonntag, 2. Sep 2012 / 17:31 Uhr
Die Schlacht von Borodino 1812 wurde durch Tolstois «Krieg und Frieden» berühmt.
Die Schlacht von Borodino 1812 wurde durch Tolstois «Krieg und Frieden» berühmt.

Moskau - 200 Jahre nach dem Feldzug von Napoleon hat Russland mit einer grossen Historienschau an die Schlacht von Borodino 1812 erinnert. Bei dieser Schlacht habe sich die Grösse und der Heldenmut des russischen Volkes bewiesen, sagte Präsident Wladimir Putin am Sonntag bei der Zeremonie.

Unter den vielen Staatsgästen war auch der ehemalige französische Präsident Valéry Giscard d'Estaing (1974-1981). Das russische Staatsfernsehen übertrug die nachgestellten Kämpfe in historischen Kostümen der Napoleonzeit live von dem früheren Schlachtfeld. In Borodino bei Moskau werden bis zum Abend 300'000 Zuschauer erwartet.

Die Moskauer Staatsführung nutzt das Gedenken an das Blutbad sowie den Sieg über Nazi-Deutschland im Zweiten Weltkrieg traditionell auch, um das patriotische Grossmachtgefühl der Russen zu stärken. «In der Einheit des russischen Volkes liegt auch der Patriotismus, der all diese Zeiten die wichtigste Grundlage aller unserer grossen Siege war», sagte Putin.

Appell von Putin

Bei einem Gespräch mit Giscard d'Estaing warb Putin für die Verständigung zwischen Russen und Westeuropäern. «Ich hoffe, dass wir mehr tun können, um Europa auf der Grundlage gemeinsamer moralischer Werte zu vereinigen», betonte der russische Präsident der Agentur Interfax zufolge.

Im Ort Borodino, etwa 100 Kilometer vor Moskau, kämpften die Truppen des russischen Zaren Alexander I. unter dem Oberkommando von Fürst Michail Kutusow. Putin würdigte Kutusow nach einer Kranzniederlegung an einem Denkmal in Borodino als russisches Symbol für «Mut» und «Tapferkeit».

Das Gemetzel vom 7. September 1812, das auch durch Leo Tolstois «Krieg und Frieden» Berühmtheit erlangte, endete mit dem Tod von 80'000 Soldaten. Am 14. September 1812 zog Napoleon mit seiner Truppe in die verlassene und brennende Metropole Moskau ein, wo er vergeblich auf ein Einlenken des Zaren wartete und schliesslich den Rückzug befahl.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Salva Kiir setzte seine Unterschrift unter das Friedensabkommen.
Salva Kiir setzte seine Unterschrift unter das Friedensabkommen.
Zeremonie in Juba  Juba - Der südsudanesische Präsident hat am Mittwoch ein Friedensabkommen unterschrieben, um den rund 20-monatigen Bürgerkrieg in seinem Land zu beenden. An der Zeremonie in Juba nahmen auch die Staats- und Regierungschefs aus Äthiopien, Kenia und Uganda teil. 
Südsudans Präsident will Friedensabkommen nun doch unterzeichnen Washington - Nach seiner Weigerung kurz vor Ablauf eines Ultimatums will der ...
Nach seiner Weigerung will der südsudanesische Staatschef Salva Kiir nun doch ein Friedensabkommen  unterzeichnen. (Archivbild)
USA leiten bei UNO Gespräche ein Washington - Die USA haben mit scharfer Kritik darauf reagiert, dass die südsudanesische ...
Konfliktparteien des Südsudans verhandeln wieder Addis Abeba/Juba - Während der Südsudan weiter in blutiger Gewalt ...
Ab dem 1. September  Minsk - Im Osten der Ukraine wollen das Militär und die prorussischen Separatisten einen neuen Anlauf unternehmen, um das Blutvergiessen zu beenden. Eine bereits Mitte Februar vereinbarte Feuerpause soll laut OSZE zum Schuljahresbeginn am 1. September in Kraft treten.  
Ukraine kommt um einen Staatsbankrott herum.
Gläubiger erlassen Ukraine ein Fünftel der Schulden Kiew/Brüssel/Moskau - Die pleitebedrohte Ukraine hat sich nach monatelangem Ringen mit den wichtigsten Gläubigern auf ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3259
    Für... die wenigen verbliebenen undogmatischen Verteidiger von Vernunft und ... heute 15:08
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3259
    Der... Grenzschutz wird noch immer überschätzt. Es reicht, wenn man aufhören ... heute 13:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1479
    So sieht das aus, wenn Schafe die Macht hätten. Sie würden schon rein auf äusserliche ... heute 12:51
  • Kassandra aus Frauenfeld 1479
    Richtig erkannt. schäfli, wer sich nicht gegen dieses gesetzlose Pack wehrt, gehört nicht zu ... heute 12:43
  • keinschaf aus Wladiwostok 2713
    Eigentlich... ...ist dieser Kommentar ein schönes Beispiel für Faschistoides ... heute 01:55
  • keinschaf aus Wladiwostok 2713
    Der Fettwanst... ....Gabriel sieht ja auch entsprechend aus. Mit einer Schlankheitskur ... heute 01:20
  • keinschaf aus Wladiwostok 2713
    Selber Schuld. "Wandern Sie bitte aus!! Wir Bürger wollen nichts von Euch ... heute 01:17
  • Kassandra aus Frauenfeld 1479
    Raus mit diesen Unmenschen! Wieder einmal kein Wort zu dem Pack, das die deutsche Kanzlerin ... heute 00:33
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 17°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 17°C 26°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 20°C 27°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 17°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 17°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 19°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 18°C 28°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten