Russland gewinnt Eurovision Song Contest
publiziert: Sonntag, 25. Mai 2008 / 00:35 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 25. Mai 2008 / 17:32 Uhr

Belgrad - Russland hat erstmals den Eurovision Song Contest gewonnen. Mit der Popballade «Believe» siegte der 26-jährige Dima Bilan in Belgrad vor Sängerinnen aus der Ukraine, Griechenland und Armenien.

9 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Dima Bilan: «Believe»

Zum Video

Bilan, der vor zwei Jahren bereits einmal Platz 2 belegt hatte, galt in Belgrad als Topfavorit. Unterstützt wurde sein Auftritt vom Eiskunstlauf-Olympiasieger Jewgeni Pluschenko. Stimmen erhielt Bilan von nahezu allen Ländern.

In seiner Heimat ist Dima Bilan längst ein Superstar. Seine letzte CD verkaufte sich in Russland und Osteuropa über zwei Millionen Mal. Pünktlich zum diesjährigen Song Contest kam sein neues Album auf Russisch, Englisch und Spanisch auf den Markt. Als Produzent wirkte der US-Superstar Timbaland.

Meneguzzi schlägt sich tapfer

Insgesamt 43 Nationen nahmen am 53. Eurovision Song Contest teil. 18 Staaten blieben schon in den Halbfinals unter der Woche auf der Strecke, darunter der Schweizer Vertreter Paolo Meneguzzi.

Obwohl im Halbfinal ausgeschieden, hat sich auch der Tessiner Paolo Meneguzzi am Eurovision Song Contest recht tapfer geschlagen. Wirft man die Resultate der beiden Halbfinals zusammen, hat er insgesamt den 27. von 43 Plätzen belegt.

Die vier grössten Geldgeber des Wettbewerbsveranstalters EBU waren für das Finale automatisch qualifiziert. Für sie alle endete der Abend in einem Desaster. Spanien belegte Platz 16, Frankreich Rang 19, Deutschland Platz 23 - und Grossbritannien wurde Letzter.

No Angel-Jessica «Ich bin etwas geschockt»

Die deutschen Vertreterinnen von der Retortenband «No Angels» versuchten ihre Enttäuschung zu relativieren. «Ich bin etwas geschockt, aber wir können stolz sein», sagte die Sängerin Jessica. Punkte gab es nur von der Schweiz (2) und von Lucys Heimatland Bulgarien (12).

Von Heavy Metal, Rock, klassischen Pop über Balladen bis hin zu folkloristischen Klängen und Spass-Techno reichte das Spektrum des diesjährigen Song Contests.

Die meisten Kandidaten setzten auf Showeffekte, sparten nicht an Pyrotechnik und originell gemeinten Einlagen. Viele Sängerinnen versuchten zusätzlich mit Sex-Appeal zu punkten - ultra-knappe Kleider und High-Heels schienen beinahe Pflicht zu sein.

(ht/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Moskau - Nach Zoff um ein antirussisches Lied hat Georgien die Teilnahme am ... mehr lesen
Die Band Stefane & 3G nimmt nicht am Eurovision Song Contest teil.
Die Basler Poprock-Gruppe Lovebugs wird die Schweiz beim Euro Song Contest in Moskau vertreten.
Zürich - Die Basler Poprock-Gruppe Lovebugs wird die Schweiz im Frühjahr beim Euro Song Contest in Moskau vertreten. Die Gruppe hatte sich aus eigener Initiative beim Schweizer Fernsehen SF ... mehr lesen
Paolo Meneguzzi: Auch er hat's nicht geschafft.
Zürich - Trotz des schlechten Abschneidens der Schweiz in den letzten Jahren: Sie beteiligt sich auch 2009 am «Eurovision Song Contest» in Russland. Die drei SRG-TV-Sender laden zur ... mehr lesen
Berlin - Grand-Prix-Sieger Dima Bilan ... mehr lesen
Dima Bilan veröffentlicht die Single «Believe».
Weitere Artikel im Zusammenhang
Für die No Angels ist der Eurovision Song Contest in Belgrad ein Desaster gewesen.
Belgrad - Für die No Angels ist der Eurovision Song Contest in Belgrad ein Desaster gewesen. Gerade mal 14 Punkte bekamen die «Engel» bei der europaweiten Abstimmung und teilten sich damit ... mehr lesen 4
Belgrad - Die No Angels wollen beim ... mehr lesen
Die No Angels wollen unbedingt auf einen der vorderen Plätze.
Der Ausstieg der Schweiz aus dem Wettbewerb werde sicher wie jedes Jahr ein Thema sein.
Belgrad - Nach dem Ausscheiden von Paolo Meneguzzi am Eurovision Song Contest herrscht bei der Schweizer Delegation in Belgrad zwar Enttäuschung. «Doch es ist ja kein Weltuntergang», sagte ... mehr lesen
Belgrad - Die Schweiz hat den Final ... mehr lesen
Paolo Meneguzzi scheiterte genauso wie letztes Jahr Dj Bobo im Halbfinale.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Beatrice Egli hält sich in den Charts.
Beatrice Egli hält sich in den Charts.
Fernsehen - Zum 4. Juni  Berlin - Showkrise hin, Showkrise her: Eine Samstagabendsendung im Ersten Deutschen Fernsehen zu präsentieren, ist immer noch eine reizvolle Sache. Beatrice Egli ist am Samstag zum zweiten Mal im Einsatz. mehr lesen 
Online-Auktion  Santa Monica - Von Don Drapers Cabriolet bis zu Peggy Olsons Schreibmaschine - mehr als 1500 Requisiten aus der US-Kultserie «Mad Men» werden ab Mittwoch online versteigert. mehr lesen  
Es geht in die heisse Phase  Im Milliarden-Poker um die Medienrechte an der Fussball-Bundesliga beginnt die heisse Phase. Bis zum 6. Juni ... mehr lesen  
Der bisherige Rechteinhaber Sky möchte weiter mit dem Slogan «Alle Spiele, alle Tore» Abonnements verkaufen. (Symbolbild)
New Faces Awards  Berlin - Die Jungschauspieler Lea van Acken und Lucas Reiber sind mit dem Nachwuchspreis New ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 16°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten