Russland schiesst erfolgreich Satelliten ins All
publiziert: Montag, 28. Nov 2011 / 17:43 Uhr
Eine Sojus-Trägerrakete brachte den Satelliten ins All. (Archivbild)
Eine Sojus-Trägerrakete brachte den Satelliten ins All. (Archivbild)

Moskau - Russland hat mit einer Sojus-Trägerrakete einen weiteren Satelliten für sein ehrgeiziges Navigationssystem Glonass ins All geschossen. Der Transporter startete planmässig vom Weltraumbahnhof Plessezk und erreichte problemlos die vorgesehene Umlaufbahn.

Kampfjet fliegen und Space Adventures - Erreichen Sie Höhen bis 61km und Geschwindigkeiten bis 2500km/h!
MiGFlug & Adventure GmbH
Dorfstrasse 10
6404 Greppen / Luzern
7 Meldungen im Zusammenhang
Das teilte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos mit. Das zunächst für militärische Zwecke initiierte System soll künftig auch kommerziell genutzt werden und in Konkurrenz zum US-Pendant GPS treten. Am Montag seien 24 Glonass-Satelliten aktiv gewesen, sagte ein Roskosmos-Sprecher nach Angaben der Agentur Itar-Tass.

Erster Start nach Misserfolg bei Marsmission

Der Start war nach dem Misserfolg der russischen Marsmond-Mission «Phobos-Grunt» mit Spannung verfolgt worden. Die 120 Millionen Euro teure und 13,5 Tonnen schwere Raumsonde war nach dem Start am 9. November (Ortszeit) wegen Triebwerksproblemen nicht aus der Umlaufbahn herausgekommen.

Die russische Bodenstation in Baikonur (Kasachstan) und die Europäische Raumfahrtbehörde ESA würden weiter versuchen, den Apparat zu kontaktieren, sagte ein Roskosmos-Sprecher. Nach Berichten Moskauer Medien hat Roskosmos die Raumsonde praktisch aufgegeben und strebt ihren kontrollierten Absturz zur Erde an.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Moskau - Bei einer neuen schweren Raumfahrtpanne hat Russland eine Proton-Rakete mit drei Satelliten für sein ... mehr lesen
Der russische Satellit Express MD2 sollte zehn Jahre lang Fernsehübertragungen und Kommunikation in früheren Sowjetrepubliken verbessern.
Moskau - Zwei von Russland ins All geschossene Nachrichtensatelliten sind nach einem Fehler bei der Oberstufe der Trägerrakete ... mehr lesen
Nachdem es jahrelang nur GPS als einzigen Positionierungsdienst gab und sich der Begriff GPS als Synonym so etabliert hat wie ... mehr lesen
Immer mehr Regionen machen sich unabhängig von GPS.
Start einer H-2A mit IGS-R2. (Archivbild)
Tokio - Japan hat einen Radarsatelliten erfolgreich ins All befördert. Eine ... mehr lesen
Moskau - Nach einer schweren Pannenserie hat Russland in der Nacht zum Montag erfolgreich eine Sojus-Rakete ins All ... mehr lesen
Start geglückt: Russland hat erfolgreich eine Sojus-Rakete ins All geschossen. (Archivbild vom 5.4.2011)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Rakete Proton M.
Ein überfüllter Tank ist offenbar der Grund für den Fehlstart einer russischen ... mehr lesen
Russland hat am Sonntag drei neue GLONASS-Satelliten gestartet - und bereits kurz nach dem Start wieder verloren. Ursprüngliches ... mehr lesen
«Proton-M»-Trägerrakete.
Kampfjet fliegen und Space Adventures - Erreichen Sie Höhen bis 61km und Geschwindigkeiten bis 2500km/h!
MiGFlug & Adventure GmbH
Dorfstrasse 10
6404 Greppen / Luzern
Die Soujus-Kapsel startet vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan.
Die Soujus-Kapsel startet vom Weltraumbahnhof Baikonur ...
Drei Raumfahrer an Bord  Baikonur - Sechs Stunden nach dem Start hat eine russische Sojus-Kapsel mit drei Raumfahrern die Internationale Raumstation ISS erreicht. Die Kapsel mit der Italienerin Samantha Cristoforetti, dem Russen Anton Schkaplerow und dem US-Amerikaner Terry Virts dockte planmässig an. 
Eigene DNA auf dem Mond  London - Das Projekt «Lunar Mission One» soll eines Tages auf dem Mond ein Archiv menschlicher DNA und digitale Aufzeichnungen über das Leben auf ...  
Mindestens zehn Mio. Menschen müssten sich an dem Projekt beteiligen.
Landeplatz von «Philae».
Datenauswertung  Frankfurt/Main - Die europäische Landesonde «Philae» hat erste Forschungsergebnisse zur Erde gesendet. Bereits konnten ...  
Mini-Labor «Philae» stellt Arbeit ein wegen leerer Batterien Darmstadt - Nach der spektakulären Landung auf dem Kometen «Tschuri» hat das Mini-Labor ...
Batterie sollte zweieinhalb Tage halten - nach holpriger Landung im Schatten war das Nachladen vorerst jedoch nicht möglich.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1071
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 50
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1071
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 50
    Inquisition Reloaded Das Festhalten am Bekannten, Bewährten und damit am Sicheren, ... Fr, 21.11.14 13:45
  • jorian aus Dulliken 1524
    Die verdammten Fakten Warum heisst Grönland Grönland? Warum kann man in Schottland keinen ... Fr, 21.11.14 04:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1071
    Ideologische Scheuklappen? Sie haben wohl Recht, LinusLuchs, wenn Sie bezüglich der Aussage "„Dass ... Do, 20.11.14 18:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1071
    Das kann ich aus meinem Berufsleben unbedingt bestätigen. Mitarbeiter im Verkauf und den ... Do, 20.11.14 00:51
  • LinusLuchs aus Basel 50
    Neoliberalismus keine Ideologie? Patrik Etschmayer war bei diesem Satz wohl einen Moment etwas ... Mi, 19.11.14 13:18
Christian Schaffner ist Executive Director vom Energy Science Center (ESC) an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Chancen und Risiken im Energiesektor Mit der Energiestrategie 2050 will der Bund das ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 4°C 8°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 4°C 9°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 6°C nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Bern 6°C 8°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Luzern 7°C 8°C leicht bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt stark bewölkt
Genf 8°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 8°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten