SARS: Fiebermessungen und neuer Fall in England
publiziert: Samstag, 12. Apr 2003 / 17:15 Uhr

Hongkong - Die Behörden in Hongkong wollen zur Eindämmung der Lungenkrankheit SARS in Kürze bei allen von dort startenden Fluggästen Fieber messen.

Alle Fluggäste in Hongkong wird die Temperatuir gemessen.
Alle Fluggäste in Hongkong wird die Temperatuir gemessen.
Nach Angaben der Gesundheitsbehörde der chinesischen Metropole soll so festgestellt werden, ob die Reisenden Anzeichen der ansteckenden Krankheit aufweisen.

In Hongkong sind nach offiziellen Angaben 32 Menschen am Schweren Akuten Atemwegsyndrom (SARS) gestorben und über 1000 daran erkrankt.

SARS in Mongolei

In der chinesischen Inneren Mongolei starben erstmals zwei Menschen an SARS. In der 450 Kilometer nordwestlich von Peking gelegenen Stadt Hohot hätten sich ferner acht Menschen mit der Krankheit angesteckt, berichtete die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua.

In Hanoi ist nach Angaben des vietnamesischen Fernsehens derweil ein fünfter Patient gestorben. Der französische Arzt vietnamesischer Abstammung sei der Krankheit erlegen.

SARS-Fall in Grossbritannien

Ein britischer Geschäftsmann ist der sechste SARS-Fall in Grossbritannien. Er liege auf der Intensivstation eines Londoner Spitals, berichtete der Daily Telegraph. Er sei der erste Infizierte, der in letzter Zeit nicht im Ausland gewesen sei.

Er habe sich bei einem Mann angesteckt, der Anfang des Monats in Hongkong war. Britische Reisende stornierten aus Angst vor SARS Reisen nach Südostasien, berichtete das Blatt. Fluggesellschaften reduzierten Flüge in die Region.

WHO: China in Griff

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht dennoch davon aus, dass SARS den Höhepunkt in China bereits überschritten hat. Eine Gruppe von WHO-Mitarbeitern in der chinesischen Provinz Guangdong, in der das Virus seinen Ursprung haben soll, sei in dieser Hinsicht sehr zuversichtlich, sagte WHO-Einsatzleiter Mike Ryan in Genf.

Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind bislang weltweit fast 120 Menschen an der Krankheit gestorben. Rund 3000 seien angesteckt worden.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the ...
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der Deutschschweiz. mehr lesen  
Fotografie Die Ausstellung «Stereomania. Die Schweiz in 3D» im Landesmuseum Zürich präsentiert Stereofotografien der Schweiz aus der Zeit zwischen 1860 und 1910. Internationale Verlage verbreiteten ein touristisches Bild, welches durch die Stereoskopie in den Salons und Wohnzimmern rund um den Globus Einzug hielt. mehr lesen  
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine Empfindung über die Qualität seiner Lebensumstände. In diese Lebensumstände zählen verschieden Faktoren hinein. An oberster Stelle steht hier der materielle Besitz. mehr lesen  
Fotografie 50 Fotograf*innen, 50 Frauen*, 50 Jahre Frauenstimmrecht  Wie geht es ihnen in diesem Land, das sich seine liebe Zeit gelassen hat mit der definitiven ... mehr lesen  
Frauen können das genauso wie Männer!
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 16°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
Basel 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt
St. Gallen 15°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Bern 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Genf 15°C 28°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 16°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten