Schlechtes Abschneiden bei Qualität und Verfügbarkeit
SBB Infrastruktur verfehlte 2014 zwei Drittel der Ziele
publiziert: Sonntag, 16. Aug 2015 / 15:59 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 16. Aug 2015 / 18:15 Uhr
Einige Ziele, die sich die SBB setzte, hätten sich als zu ambitiös erwiesen.
Einige Ziele, die sich die SBB setzte, hätten sich als zu ambitiös erwiesen.

Bern - Die SBB hat im Bereich Infrastruktur letztes Jahr nur fünf von 15 vereinbarten Zielen erfüllt. Bezüglich Sicherheit erhielt sie zwar gute Noten, mehrere Vorgaben zur Produktivität verfehlte sie jedoch wegen des schlechten Zustands des Bahnnetzes.

6 Meldungen im Zusammenhang
Insbesondere in den Bereichen Qualität und Verfügbarkeit des Netzes sowie der Produktivität schnitt die SBB schlecht ab. Das geht aus einem unveröffentlichten Bericht über die Leistungsvereinbarung zwischen SBB und dem Bund hervor, über den die «NZZ am Sonntag» berichtete. Die SBB bestätigte am Sonntag auf Anfrage die von der Zeitung publik gemachten Angaben.

Die Betriebskosten und der Unterhalt des Bahnnetzes kosteten demnach mehr als geplant. Zudem mussten die Passagiere zu häufig wegen Unterhaltsarbeiten auf einen Bahnersatzbus umsteigen: Die SBB setzte auf etwa 0,8 Prozent der gefahrenen Kilometer aus diesem Grund Busse ein und verfehlte den Zielwert von 0,19 Prozent damit deutlich.

Auch bei den Schienenfehlern konnte die SBB die Zielvorgabe nicht einhalten: Statt maximal 1489 verzeichnete sie vergangenes Jahr fast 5000 Schienenfehler. Die Kosten für die Erneuerung eines Meters Trassee lagen mit 1808 Franken ebenfalls höher als angepeilt (Ziel: 1486 Franken).

Zu ehrgeizige Ziele

Die SBB erklärte das schlechte Abschneiden auf Anfrage damit, dass die Ziele in den Jahren 2009 und 2010 vereinbart worden waren, als man noch nicht gewusst habe, wie gross der Nachholbedarf beim Netz effektiv sei. Einige Ziele hätten sich daher als zu ambitiös erwiesen. Verglichen mit anderen Bahnunternehmen sei die Situation der SBB aber gut.

Gute Noten gab es für die SBB bezüglich der Sicherheit. Lediglich einen Zusammenstoss verzeichnete die SBB vergangenes Jahr - das ist das beste Ergebnis seit der Einführung der Leistungsvereinbarungen. Auch gab es nur eine Entgleisung.

Die Leistungsvereinbarung garantiert der SBB für Betrieb und Unterhalt des Netzes zwischen 2013 und 2016 total 6,6 Milliarden Franken. SBB und Bundesamt für Verkehr (BAV) verhandeln derzeit über die Leistungsvereinbarung für den Zeitraum 2017 bis 2020.

(asu/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Ausbau des Schweizer Schienennetzes läuft langsamer als ... mehr lesen
Der Ausbau des Bahnnetzes dürften auch die Pendler und Pendlerinnen zu spüren bekommen.
Die SBB erhält mehr Subventionen für den Schienenunterhalt.
Ittigen BE - Der Bund will gegen den teils schlechten Zustand der Bahninfrastruktur ankämpfen. Mit mehreren Massnahmen sollen die vergangenen Versäumnisse beim Unterhalt ausgemerzt werden. ... mehr lesen
Bern - Die SBB kauft neue ... mehr lesen
Die SBB erneuert mit den gekauften Lokomotiven und Baudiensttraktoren die Schienen.
Noch sind es 300 Tage bis zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels - im Tessin werden bis Ende 2016 die Bahnhöfe in Bellinzona und Lugano grundlegend umgebaut.
Bellinzona - Die Geschichte des ... mehr lesen
Bern - Die Räte sind sich nicht einige über die Zukunft von SBB Cargo. Der ... mehr lesen
Der Ständerat will die Entwicklungsmöglichkeiten von SBB Cargo abklären lassen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bundesrat erwartet, dass in allen Geschäftsfeldern «ein branchenübliches Ergebnis» erzielt wird und die Produktivität weiter verbessert.
Bern - Der Bundesrat hat die strategischen Ziele für die SBB bis 2018 festgelegt. An den bisherigen Eckwerten hielt er fest, es gab jedoch einzelne Änderungen. Unter anderem wird die ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen   1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 15°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 16°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 15°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 15°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 17°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 17°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten