Störung behoben
SBB-Strecke Genf-Lausanne wieder normal befahrbar
publiziert: Donnerstag, 16. Aug 2012 / 09:11 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 16. Aug 2012 / 18:00 Uhr
Fahrleitungen. (Symbolbild)
Fahrleitungen. (Symbolbild)

Bern - Die Eisenbahnstrecke zwischen Genf und Lausanne konnte am Donnerstag lange Zeit nur einspurig befahrbar werden. Grund dafür war eine Fahrleitungsstörung bei Nyon VD. Gegen hundert Züge fielen deswegen aus, mehrere tausend Reisende waren davon betroffen. Gegen 16.30 Uhr normalisierte sich der Schienenverkehr wieder.

Carsharing: Mobility stellt schweizweit 2`650 Fahrzeuge an 1'395 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
Ein Güterzug hatte am Donnerstag gegen 2.30 Uhr die Fahrleitung kurz vor dem Bahnhof Nyon mitgerissen. Darauf war der Eisenbahnverkehr zwischen Coppet VD und Gland VD in beiden Richtungen unterbrochen. Die SBB setzte Ersatzbusse ein.

Ab etwa 6.30 Uhr konnte ein Gleis für Regionalzüge wieder freigegeben werden. Hingegen fielen sämtliche Direktverbindungen zwischen Lausanne und Genf aus. Die Passagiere konnten zwar auf die Regionalzüge umsteigen, mussten jedoch mit Verspätungen zwischen 15 und 30 Minuten rechnen.

In den Bahnhöfen Genf, Nyon, Morges VD und Lausanne setzte die SBB insgesamt 16 Personen ein, die den von der Störung betroffenen Passagieren für Fragen zur Verfügung standen. Die SBB-Strecke zwischen Genf und Lausanne gehört zu den meistbefahrenen der Schweiz.

Grosser Sachschaden durch Güterzug

Währenddessen arbeiteten die SBB-Angestellten mit Hochdruck an der Reparatur der Fahrleitung, sodass die Arbeiten gegen 15 Uhr grösstenteils abgeschlossen werden konnten. Die ICN-Züge der Jura-Linie nahmen darauf ihren Betrieb wieder auf. Gegen 16.30 Uhr fuhren auch die übrigen Schnellzüge wieder.

Grund für die lange Störung waren die erheblichen Schäden. Der Güterzug hatte die Fahrleitung auf einer Länge von 500 Metern mitgerissen - beschädigt war die Fahrleitung jedoch auf insgesamt 900 Metern.

Zudem seien auch Masten und Lichtsignale in Mitleidenschaft gezogen worden, sagte SBB-Mediensprecher Fréderic Revaz. Die SBB lässt nun abklären, wie es genau zum Unfall kommen konnte.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Ihr Partner für Signalisations-Projekte
Carsharing: Mobility stellt schweizweit 2`650 Fahrzeuge an 1'395 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
Die S-Bahn wurde vor 25 Jahren eröffnet.
Die S-Bahn wurde vor 25 Jahren eröffnet.
Jubiläum  Zürich - Ein neuer Zonentarif, doppelstöckige Züge, Eisenbahntunnel durch die Stadt Zürich und neue Bahnhöfe: Vor 25 Jahren nahmen der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) und die Zürcher S-Bahn offiziell ihren Betrieb auf. 
SBB-Züge ab Dezember: Alles Neu! Zürich - Der neue SBB-Fahrplan bringt auf Mitte Dezember erhebliche Veränderungen im Schweizerischen Zugsverkehr. Die ...
Der neue SBB-Fahrplan bringt auf Mitte Dezember erhebliche Veränderungen im Schweizerischen Zugsverkehr.
Konsumentenpreise stiegen im März Bern - Erstmals seit drei Monaten sind die Konsumentenpreise in der Schweiz wieder angestiegen: Der vom Bundesamt für ...
Die Konsumpreise wuchsen im letzten Monat.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1345
    Grenzen auf! Ich meine die Hirngrenzen! Wer die ärmsten Länder der Welt derartig ... heute 17:26
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3052
    Grenzen zu! Wer hier her will, zeigt seinen Pass mit Visum vor, wer keinen hat ... gestern 22:04
  • Kassandra aus Frauenfeld 1345
    Jeder Schweizer Bürger, der in der EU arbeitet, hat bereits nach einem einzigen Arbeitstag volle ... gestern 16:59
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3052
    Alle... Unterstützer, Sympathisanten, Refugee-Versteher, Grüne und wer noch ... gestern 16:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3052
    Unsinn "Anspruch auf Sozialhilfe hätte gemäss dem Umsetzungskonzept nur, wer ... gestern 16:19
  • Kassandra aus Frauenfeld 1345
    Entsetzt? Dass diese Abschottungsinitiative nie ohne Verluste und schädliche ... gestern 12:21
  • Kassandra aus Frauenfeld 1345
    Wenn es keine Masseneinwanderung gibt, dann kann sie auch nicht beendet werden! Sie reden Unsinn, ... gestern 11:57
  • PMPMPM aus Wilen SZ 193
    Aslybereich...? Der hat mit der Freizügigkeitsregelung rein gar nichts zu tun. ... Mo, 25.05.15 18:38
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 5°C 11°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 2°C 13°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 5°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 5°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 8°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 9°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 17°C 25°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten