SBB entfernt an Bahnhöfen ihre Kundentelefone
publiziert: Dienstag, 29. Sep 2009 / 18:41 Uhr

Bern - Die SBB beginnt in den nächsten Wochen mit dem Abbau von schweizweit rund 1600 so genannten Kundentelefonen. Die orangen Kästen an Schweizer Bahnhöfen seien nicht mehr zeitgemäss, begründet das Unternehmen die Massnahme.

5 Meldungen im Zusammenhang
Früher hätten die Kundentelefone an den Bahnhöfen vor allem der Informationsvermittlung gedient, sagte SBB-Mediensprecher Daniele Pallecchi zu einem Bericht von «Blick am Abend». Heute würden für die Information der Passagiere mehrheitlich digitale Anzeigen und Lautsprecherdurchsagen eingesetzt.

Ein weiterer Grund für den Abbau sei, dass die Telefone oft missbraucht worden seien. «Zu zwei Dritteln gingen darüber Juxanrufe ein. Echte Notfälle wurden schweizweit pro Jahr höchstens zehn gemeldet», führte Pallecchi aus. Zudem seien die Geräte häufig so veraltet, dass dafür keine Ersatzteile mehr erhältlich seien.

Kommt es an einem Bahnhof zu einem Notfall, rät der SBB-Sprecher dazu, über die Nummer 0800 117 117 direkt die Bahnpolizei zu avisieren. Dies sei der schnellere und direktere Ablauf.

Bis auf weiteres bestehen bleiben rund hundert der Geräte an den grossen Schweizer Bahnhöfen, weil sich dort sehr viele Leute aufhielten, wie Pallecchi ergänzte. Für deren künftige Verwendung erarbeitet die SBB nun ein Konzept.

(smw/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die SBB will nächstes Jahr in ... mehr lesen
Der SBB-Stellenabbau erfolge gemäss Gesamtarbeitsvertrag, es gebe keine Entlassungen. (Archivbild)
Mit der Ruhe ist es in der 2. Klasse vorbei. (Symbolbild)
Bern - Mehr neue Cisalpino-Züge, ... mehr lesen 1
Bern - Die SBB fordert vom Bund für 2011 und 2012 über drei Milliarden Franken, um den Nachholbedarf bei der Infrastruktur zu decken. Der Bund dagegen muss den Gürtel enger schnallen und stellt in Frage, ob die Bundesbahn tatsächlich so viel Geld benötigt. mehr lesen 
Bern - Beim Unterhalt von ... mehr lesen
Gemäss SBB-Chef Andreas Meyer wurde der Unterhalt der Fahrbahnen vernachlässigt.
SBB-CEO Andreas Meyer musste antraben.
Bern - SBB-CEO Andreas Meyer und weitere SBB-Direktionsmitglieder haben bei der nationalrätlichen Verkehrskommission vorsprechen müssen. Thema der Aussprache waren die fehlenden Geldmittel im ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der Schriftzug das Dach der Vertretung zieren. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 10°C 17°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 11°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 9°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 9°C 17°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 10°C 16°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 10°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten