Ab 12.12. schneller von Zürich nach Chur
SBB mit grösserem Angebot im internationalen Verkehr
publiziert: Dienstag, 9. Nov 2010 / 16:15 Uhr
Die Schweiz wird für Besucher noch besser zu erreichen sein.
Die Schweiz wird für Besucher noch besser zu erreichen sein.

Bern - Die SBB wechselt in der Nacht auf den 12. Dezember den Fahrplan. Der Fahrplan 2011 bringt im internationalen Verkehr Verbesserungen nach Frankreich, Österreich und Italien. Im Inland baut die Bahn die IC-Verbindung Zürich-Chur aus.

3 Meldungen im Zusammenhang
Am Morgen fahren zwei zusätzliche Züge von Zürich nach Chur, wie die SBB am Dienstag mitteilte. Sie verkehren ohne Halt bis Landquart und nachmittags in der Gegenrichtung. Damit entsteht im Touristenverkehr ein fast durchgehender Halbstundentakt.

Dank diesen Zügen und guten Anschlüsse in Landquart verkürzt sich die Reisezeit vom und ins Unterengadin um 10 Minuten. Am Sonntag verkehrt um 21.09 Uhr ab Chur eine neue Schnellverbindung nach Zürich.

Ebenfalls ab Zürich weitet die Bahn ab 12. Dezember das Angebot nach Salzburg und Wien schrittweise auf fünf Railjet-Verbindungen aus. Weiter verkehren zwei Nachtzüge nach Wien und Budapest sowie Graz/Zagreb-Belgrad. Nach München fahren modernisierte Züge.

Neue Neigezüge am Gotthard

Ab Basel via Luzern nach Mailand und Venedig fährt neu ein zusätzliches taktintegriertes Zugpaar. Luzern erhält wieder eine Direktverbindung nach Italien. Die SBB will auf diese Strecke mit den neuen Hochgeschwindigkeits-Neigezügen vom Typ ETR 610 befahren. Das Bundesamt für Verkehr muss dazu noch grünes Licht geben. Die ETR 610 verkehrten bisher auf der Lötschberg- und der Genferseestrecke.

Zwischen Zürich und Mailand sind weiterhin die ehemals von Cisalpino betriebenen Neigezüge ETR 470 im Einsatz. Dabei gilt das Hauptaugenmerk dem stabilen Fahrplan bei den für ihre Unpünktlichkeit berüchtigten Zügen. Weiterhin setzt die SBB Ersatzzüge ein, wenn die regulären Züge verspätet in Mailand oder Zürich ankommen, aber schon zur Rückfahrt bereit sein müssten.

Genf - Paris 25 Minuten schneller

Die Reise im TGV von Genf nach Paris verkürzt sich dank einer Neubaustrecke um 25 Minuten, die Zahl der Zugpaare steigt von sieben auf neun. Dazu werden die Interregio- und Intercity-Anschlüsse aus Zürich und Brig nach Lyon optimiert.

Im Regionalverkehr setzt die SBB neues Rollmaterial ein und baut das Angebot auf verschiedenen Linien aus, so in der Zentralschweiz, im Aargau, in der Westschweiz und im Tessin. Im Südkanton gibt es zusätzliche regionale Verbindungen bis nach Mailand Centrale. Im Mittelland und in der Zentralschweiz tauschen BLS und SBB Linien ab.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der frühere SBB-Chef Benedikt ... mehr lesen
Benedikt Weibel.
Vom St. Galler Bahnhof (Bild) nach Konstanz in 36 Minuten.
St. Gallen - Bahnreisende können ab 2015 schneller von St. Gallen in die deutsche Stadt Konstanz am Bodensee reisen. Die SBB plant einen Schnellzug, der die beiden Städte via ... mehr lesen
Aarau - Mit einem kleinen Feuerwerk ... mehr lesen
Die Haupthalle des neuen Bahnhof Aarau. (Modellbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Wie Europa seine Autobahnen finanziert  Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich ... mehr lesen  
Autobahn, Autos, Sonnenuntergang
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen   1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 1°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 1°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Lugano 5°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten