SF ab 3. Juli mit Sommerprogramm
publiziert: Donnerstag, 1. Jun 2006 / 13:54 Uhr

Bern - Am 3. Juli stellt das Schweizer Fernsehen auf das Sommerprogramm um.

SF setzt auf ein abwechslungsreiches Sommerprogramm.
SF setzt auf ein abwechslungsreiches Sommerprogramm.
1 Meldung im Zusammenhang
Bis am 20. August werden neue Eigenproduktionen und Einkäufe sowie Wiederholungen und Sondersendungen zu aktuellen Veranstaltungen ausgestrahlt.

Das Programm gehe auf die besonderen Bedürfnisse des Publikums während der Sommer- und Ferienzeit ein, schreibt das SF in einer Medienmitteilung.

Ausserdem erhielten die Zuschauer die Möglichkeit, Fernsehen live vor Ort zu erleben. Dazu gehören Sendungen wie «Bsuech in...» und «Donnschtig-Jass».

Neue DOK-Filme

Als neue Eigenproduktionen präsentiert das SF eine Reihe von «DOK»- Filmen mit dem Titel «Ungelöste Kriminalfälle», «Aeschbachers Sommerjob» über Berufsleute in ihrem Alltag, «SF Spezial» zum Thema «Fernweh» sowie «kulturplatz»-Sendungen über Architektur und Fernsehkultur oder auch ein «Junior Sommerquiz» für Schulklassen.

«Best of»-Sendungen sind geplant mit «Benissimo Spezial», «Fensterplatz Sommertour» und «Reporter Sélection».

Ausgestrahlt werden auch Wiederholungen, zum Beispiel «Sternstunde Philosophie - Bundesräte im Gespräch», «al dente» und «Hotelfachschule».

Stars des Volkstheaters

Als Spielfilme programmiert sind sieben Reihen, so zum Beispiel zu den Themen «Reif für die Insel», «Swiss Roots» oder «Indian Summer». In der Reihe «Sommerkomödien» gibt es ein Wiedersehen mit Stars des Volkstheaters wie Margrit Rainer und Ruedi Walter.

Das Serien-Programm umfasst die Ärzte-Serien «Grey´s Anatomy» und «Dr. House», die Feuerwehrmänner-Serie «Rescue Me» als Free-TV- Premiere sowie Wiederholungen der Soap «Lüthi und Blanc».

Schliesslich plant das SF Sondersendungen zu aktuellen Anlässen wie dem 1. August, das Finale des Grand Prix der Volksmusik, die Eröffnung des Lucerne Festivals sowie die Open Airs St. Gallen oder Gurten.

Zu den sportlichen Höhepunkten zählen der Final der Fussball- WM, das Tennisturnier in Wimbledon und die Tour de France.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Am Samstag kehrt ... mehr lesen
Beni Thurnheer in der mit Abstand beliebtesten Schweizer Samstagsshow.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden» meint der Telecom-Experte Jean-Claude Frick.
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre ...
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown verbotener Veranstaltungen zeigen sich kulant und verlängern die Abos oder erstatten Geld zurück. Nicht so die Telecom-Provider: Wegen der Grenzschliessungen nicht nutzbare Roaming-Guthaben müssen sich die Kunden ans Bein streichen. Einzig Salt erstattet den Kaufpreis für nicht verwendete Datenpakete zurück - aber nur auf Anfrage. «Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden», kritisiert Comparis-Telecomexperte Jean-Claude Frick. Er fordert die Anbieter auf, flächendeckend Roaming-Guthaben zu erstatten. mehr lesen 
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 ... mehr lesen  
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
Judith Bellaiche vertritt die ICT Branche  Kürzlich wurde die neue Geschäftsführerin von Swico, Judith Bellaiche, von ihrer Partei als ... mehr lesen  
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für Innovation und Digitalisierung ein.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Basel 18°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 17°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 15°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 17°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Lugano 20°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten