Rassismus-Anzeige gegen SVP-Nationalrat
SVP-Nationalrat Alfred Heer mit Rassismus-Vorwurf konfrontiert
publiziert: Donnerstag, 27. Sep 2012 / 16:23 Uhr
Heer wird ein Verstoss gegen das Antirassismus-Gesetz vorgeworfen. (Archivbild)
Heer wird ein Verstoss gegen das Antirassismus-Gesetz vorgeworfen. (Archivbild)

Zürich - Gegen den Zürcher Nationalrat und SVP-Kantonalpräsidenten Alfred Heer ist eine Strafanzeige eingegangen. Ihm wird ein Verstoss gegen das Antirassismus-Gesetz vorgeworfen. Heer hatte auf Tele Züri junge Nordafrikaner aus Tunesien verunglimpft.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Medienstelle der Zürcher Oberstaatsanwaltschaft bestätigte am Donnerstag eine Meldung von Tagesanzeiger/newsnet.ch, wonach gegen den Zürcher SVP-Nationalrat eine Strafanzeige eingegangen sei. «Der Vorwurf lautet auf Rassendiskriminierung», sagte der Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur sda.

Die Anzeige stammt von zwei Personen tunesischer Herkunft. Sie wehren sich gegen Aussagen, welche Heer vor zwei Wochen in der Sendung «SonnTalk» des Zürcher Privatsenders Tele Züri gemacht hatte, wie ihr Rechtsvertreter auf Anfrage sagte.

Heer sagte damals: «Gerade die jungen Nordafrikaner aus Tunesien kommen schon als Asylbewerber mit der Absicht, kriminell zu werden. Denen ist egal, ob sie Nothilfe haben oder Sozialhilfe.» Der Rechtsanwalt ist der Ansicht, dass die kollektive Kriminalisierung von Asylsuchenden aus Tunesien eindeutig rassendiskriminierend sei.

(knob/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von 8 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Zürcher SVP-Nationalrat Alfred Heer soll für Äusserungen auf «Tele ... mehr lesen 1
Es ging um Aussagen Heers in der Sendung «SonnTalk». (Archivbild)
In der Anklage geht es um Persönlichkeitsverletzungen an Alfred Heer. (Archivbild)
Zürich - Die Rassismusvorwürfe gegen SVP-Nationalrat Alfred Heer ziehen weitere Kreise: Der Regionalsender TeleZüri und Chefredaktor Markus Gilli klagen gegen die JUSO der Stadt ... mehr lesen
Zürich - Gegen den Zürcher Nationalrat und SVP-Kantonalpräsidenten Alfred Heer ist ein Verfahren wegen Rassendiskriminierung eröffnet worden. Ein Sprecher der Zürcher Oberstaatsanwaltschaft bestätigte am Freitag einen Bericht von 20 Minuten Online. mehr lesen  5
Die schlimmsten Rassisten
sind eingewanderte und eingebürgerte Ausländer.
Das wollen Sie wohl sagen.

Und tatsächlich, auch wenn ich Sie irgendwie doof finde, da stimme ich voll zu.

Nie ist mir mehr Hass entgegengebrannt als wenn ich es mit "Schweizer" zu tun hatte die mal einen anderen Pass hatten.
rassissmus
und übrigens waren und sind die Schweizer, also Eidgenossen, keine Rassisten, aber aus eigener Erfahrung bekam ich den Rassissmus zu spüren und zwar von vielen Menschen die in die Schweiz kamen und gut versorgt wurden. Immer wenn etwas ist, werden wir als Rassisten angesehen, wenn es jedoch die anderen vom Ausland in die Schweiz aufgenommen Menschen sind.
Genau
Recht hat er und es ist überhaupt kein Rassismus dabei. Es ist die Wahrheit. Und jetzt müssen sich die Schweizer vor Gericht stellen, wenn sie die Wahrheit sagen. Aber was solls auch die Justiz ist korrupt. Ich wünsche Herr Heer alles gute und danke dass endlich mal einer die Wahrheit sagt.
HAHAHA
Ich bin nicht Bürger der CH! Die FREMO macht allerdings schon den besseren Most als wie die Thurella!
Blödsinn!
Was soll nun an dieser Aussage rassistisch sein? Mir ist ja dieser Heer so sympathisch wie eine Hondekaucke oder wie der Midas, aber selbst die sind ja schliesslich noch zu etwas nütze. Doch ein derartiger Blödsinn könnte direkt vom Midas stammen! Der sieht auch in allem und jedem Rassismus, der hält sogar die Aargauer für eine besondere Rasse! Selbst wenn es so wäre, mir ist diese von Midas sogenannte „Rasse“ aus dem Ruebliland äusserst sympathisch, auch wenn sie mit ihren Steuereinnahmen nicht so ganz zu recht kommen. Wir Thurgauer haben da ja das gleiche Problem, gut, aber wir wollen ja auch den Zürchern nicht gleich ein Beispiel sein, wir haben auf alle Fälle aber den besseren Most!
Genau !
"Gerade die jungen Nordafrikaner aus Tunesien kommen schon als Asylbewerber mit der Absicht, kriminell zu werden"
Hört sich harmlos an! Zumindest im Gegensatz zu den Verbrechen die die Beschriebenen tagtäglich in ihrem Gastgeberland verüben.
Schwamm drüber... abgehakt!
Recht hat er
Ich unterstütze diese Aussage. Sie entspricht der Wahrheit, auch wenn man nicht SVP ist.

Wie gesagt, Aargauer bitte Kassandra anzeigen!
Jetzt reicht es aber wirklich
Dieses Anti Rassismus Gesetz ist doch das letzte.
Man kann es echt auch übertreiben.

Heer's Aussage kann man im besten Fall als ungeschickt formuliert ansehen und Recht hat er trotzdem.

Und ich brauche auch keine solche Antirassismusidiotengesetzgebung um zu wissen, dass sowohl an der Basis wie auch hoch oben in der SVP braunes Gedankengut vorhanden ist.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -4°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern -1°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten