SVP will in der nächsten Legislatur Ordnung schaffen
publiziert: Dienstag, 6. Nov 2007 / 16:05 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 6. Nov 2007 / 17:37 Uhr

Bern - «Jetzt muss die SVP Ordnung schaffen»: Mit diesem Motto startet die Partei nach ihrem Sieg bei den Nationalratswahlen vom 21. Oktober in die neue Legislaturperiode 2007-2011. «Hinschauen statt wegschauen» lautet ihre Parole.

Eine falsche multikulturelle Harmoniekulisse habe die harsche Realität verdeckt, sagte Maurer.
Eine falsche multikulturelle Harmoniekulisse habe die harsche Realität verdeckt, sagte Maurer.
5 Meldungen im Zusammenhang
Die letzten 15 Jahre hätten gezeigt, was geschehe, wenn linke Ideen mehrheitsfähig würden, sagten die Spitzen der SVP an einer Medienkonferenz in Bern: höhere Schulden, immer mehr Steuern und Abgaben, Sicherheitsprobleme, Masseneinbürgerungen, unkontrollierte Immigration.

Viel zu lange habe eine falsche multikulturelle Harmoniekulisse die harsche Realität verdeckt, sagte Parteipräsident Ueli Maurer. Verantwortungslos hätten Linke und politisch Korrekte die Fakten ignoriert, Missstände schöngeredet, Lösungen sabotiert. Wer wegschaue, lasse die Opfer im Stich und die Asozialen gewähren.

Die Schweiz sei dabei, mit der Sicherheit ihr wertvollstes Gut zu verlieren, sagte Maurer. Allein die SVP nenne die Ursachen mit Namen: Kriminalität sei häufig Ausländerkriminalität, und Gewalt sei häufig Ausländergewalt.

Die SVP nehme die Sorgen der verängstigten Bevölkerung ernst. Deren Votum bei den Nationalratswahlen sei klar: Schluss mit den Schulden und hausgemachten Problemen.

Die SVP-Fraktion der Bundesversammlung habe sich für die nächsten vier Jahre drei mal sieben Ziele gesteckt, sagte Fraktionschef Caspar Baader. Sie wolle den vor den Wahlen mit dem Volk abgeschlossenen Vertrag einhalten: kein EU-Beitritt, Ausschaffung krimineller Ausländer und Senkung der Steuern.

(smw/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - In Bern hat die SVP der ... mehr lesen
Rudolf Minger war der erste Bundesrat der SVP-Vorgängerpartei BGB.
Wahlen 2007 Bern - Erstmals nach den Wahlen ... mehr lesen
Die SVP will sich für eine unabhängige, neutrale und souveräne Schweiz engagieren.
Ueli Maurer warnt vor zu viel Druck.
Bern - Der abtretende SVP-Präsident ... mehr lesen
Wahlen 2007 Bern - Auch Bundesrat Christoph Blocher war vom Erfolg der SVP bei den Wahlen ... mehr lesen
Christoph Blocher glaubt nicht an einen Wechsel im Bundesrat.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel 7°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 6°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken freundlich
Bern 4°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 8°C 9°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer recht sonnig
Genf 5°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten