Sabina Hafner im Soll - Fabienne Meyer im Pech
publiziert: Freitag, 20. Feb 2009 / 19:19 Uhr

Nach dem ersten Wettkampftag nimmt Sabina Hafner an der Bob-WM der Frauen in Lake Placid (USA) den achten Rang ein.

Sabina Hafner kann zufrieden sein.
Sabina Hafner kann zufrieden sein.
Fabienne Meyer lenkte den zweiten Schweizer Schlitten auf den 15. Platz. In Führung liegt die Olympia-Zweite Shauna Rohbock (USA).

Junioren-Weltmeisterin Hafner (24) wartete auf der technisch anspruchsvollen Bahn mit zwei ordentlichen Fahrten auf und ist nach halbem Pensum in etwa im Rahmen der Erwartungen klassiert.

Der Vorsprung Hafners auf die hinter ihr platzierten Teams beträgt komfortable 36/100 und mehr. Nach vorne könnten sich noch Perspektiven abzeichnen.

Hafner fährt mit Kufen, die nach Angaben des zweifachen deutschen Olympiasiegers Christoph Langen gefertigt wurden. Auch beim Start erhält Hafner mit Anne Dietrich Support aus Deutschland.

16 Hundertstel zurück

Der Rückstand Hafners auf die nur im sechsten Rang klassierte Olympiasiegerin und Titelverteidigerin Sandra Kiriasis (De) beträgt 16 Hundertstel. Kiriasis sagte, über Nacht sei die Startspur neu gefräst worden und sie habe mit der Nummer 1 eine zu schmale Spurbreite vorgefunden. Nur vier Teams starteten langsamer als Kiriasis zum ersten Durchgang.

Fabienne Meyer (27) hatte nach einer guten ersten Fahrt (12.) Pech. In der Reprise öffnete sich nach knapp halbem Fahrpensum das Visier ihres Helms, die Luzernerin fiel in den 15. Zwischenrang zurück. Zu den beiden entscheidenden Durchgängen am Samstag startet Meyer mit Marina Gilardoni, die die angeschlagene Cora Huber ersetzt. Mit Gilardoni war Meyer 2008 Junioren-Weltmeisterin geworden.

Im Kampf um Gold zeichnet sich ein spannendes Duell ab. Rohbock führt mit nur 4/100 vor der Britin Nicola Minichiello, die mit dem Zweierbob unterwegs ist, mit dem Martin Annen 2002 Olympiabronze geholt hatte.

Resultate:
1. Shauna Rohbock/Elana Meyers (USA 1) 1:54,05. 2. Nicola Minichiello/Gillian Cooke (Gb 1) 0,04 Sekunden zurück. 3. Cathleen Martini/Janine Tischer (De 2) 0,15. 4. Kaillie Humphries/Heather Moyse (Ka 2) und Erin Pac/Michelle Rzepka (USA 2) je 0,23. 6. Sandra Kiriasis/Berit Wiacker (De 1) 0,38. 7. Helen Upperton/Jennifer Ciocchetti (Ka 1) 0,40. 8. Sabina Hafner/Anne Dietrich (Sz 1) 0,54. - Ferner: 15. Fabienne Meyer/Cora Huber (Sz 2) 2,42. - 20 Teams klassiert.

1. Durchgang: 1. Humphries 56,94 (Start 5,63) - Bahnrekord. 2. Minichiello 56,98 (5,72). 3. Rohbock 57,00 (5,68). - Ferner: 8. Hafner 57,26 (5,80). 12. Meyer 57,83 (5,84). - 2. Durchgang: 1. Rohbock 57,05 (5,61). 2. Minichiello 57,11 (5,70). 3. Martini 57,15 (5,72). - Ferner: 7. Hafner 57,33 (5,75). 16. Meyer 58,64 (5,84). - Durchgänge 3 und 4 am Samstag.

(tri/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis gelegt. Grund sind die knappen Bundesfinanzen, wie der Bundesrat am Mittwoch mitteilte. Auch für den Spitzensport liegen vorerst keine höheren Beiträge drin. mehr lesen  
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der Platz in der olympischen Familie ist höchst gefährdet. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 0°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Basel 9°C 14°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 6°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
Luzern 2°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Genf 7°C 11°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 4°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten