Sacharow-Preis an Kuba-Dissidenten verliehen
publiziert: Mittwoch, 15. Dez 2010 / 17:10 Uhr
Guillermo Fariñas während seinem Hungerstreik im März 2010.
Guillermo Fariñas während seinem Hungerstreik im März 2010.

Strassburg - Dem kubanischen Dissidenten Guillermo Fariñas ist am Mittwoch in Abwesenheit der Sacharow-Preis des EU-Parlaments verliehen worden. Der Stuhl des Preisträgers blieb in Strassburg leer - bedeckt mit einer kubanische Flagge.

Für Liebhaber und als exklusive Geschenkeidee: frische Pralinen der führenden Chocolatiers der Schweiz
9 Meldungen im Zusammenhang
Parlamentspräsident Jerzy Buzek forderte die kubanische Regierung auf, alle politischen Häftlinge freizulassen. Er wünschte Fariñas viel Erfolg in seinem Kampf für die Freiheit. Dann wurde eine Ton-Botschaft des Dissidenten übertragen.

In der Botschaft an das Parlament kritisierte Fariñas die kubanische Regierung. Wie früher die Sklaven eine «Carta de Libertada», benötigten die Kubaner noch immer eine Genehmigung, ihr Land verlassen zu dürfen. Geändert habe sich nur der Name, heute heisse die Ausreiseerlaubnis «Carta Blanca».

Dem Preisträger verweigerte die kubanische Regierung diese «Carta Blanca» - weil angeblich keine offizielle Einladung des Parlaments in Havanna eingetroffen war. Der Psychologe und Journalist Fariñas wurde in diesem Jahr mit seinem Hungerstreik für die Freilassung politischer Häftlinge in Kuba bekannt.

Das Europa-Parlament vergibt den mit 50'000 Euro dotierten Preis «für die geistige Freiheit» seit 1988. Benannt ist er nach dem sowjetischen Dissidenten und Friedensnobelpreisträger Andrej Sacharow (1921-1989). Der Preis wird an Menschen und Organisationen verliehen, die sich besonders mutig für Menschenrechte und Meinungsfreiheit einsetzten.

Fariñas ist bereits der dritte kubanische Preisträger. Vor ihm wurden 2002 der Dissident Oswaldo Paya und 2005 die für die Freilassung ihrer inhaftierten Männer und Söhne kämpfenden «Weissen Damen» mit dem Sacharow-Preis ausgezeichnet.

(ht/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Havanna - Der kubanische Regierungsgegner Guillermo Fariñas ist wieder auf freiem Fuss. Er sei nach etwa 40 Stunden wieder ... mehr lesen
Guillermo Fariñas war 2010 vom europäischen Parlament mit dem Sacharow-Preis geehrt worden.
Havanna - In Kuba hat die Polizei den Regierungsgegner und Bürgerrechtler Guillermo Fariñas erneut festgenommen. Wie seine Mutter Alicia Hernández mitteilte, wurde Fariñas verhaftet, als er vor seinem Haus in der Stadt Santa Clara mit Polizisten diskutierte. mehr lesen 
Moskau - Die russische Dissidentin Jelena Bonner ist tot. Die Witwe des Friedensnobelpreisträgers Andrej ... mehr lesen
Jelena Bonner (links) mit Andrej Sacharow 1986.
Guillermo_Fariñas hungert wieder. (Archivbild)
Havanna - Der bekannte kubanische Dissident Guillermo Fariñas ist erneut in den ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Havanna - Zum ersten Todestag des kubanischen Dissidenten Orlando Zapata hat die Regierung in Havanna den Regime-Kritiker und Sacharow-Preisträger Guillermo Fariñas in seinem Haus in Santa Clara festgenommen. mehr lesen 
Havanna - Der kubanische Dissident und Sacharow-Preisträger von 2010, Guillermo Fariñas, ist erneut festgenommen worden. Dies bestätigte seine Mutter Alicia Hernández. mehr lesen 
Havanna - Kuba will drei weitere Gefangene aus der Haft entlassen und ins Exil nach Spanien schicken. Die drei Häftlinge gehörten ... mehr lesen
Raúl Castro hatte versprochen die Männer bis kommenden Sonntag nach und nach freizulassen.
Die entlassenen Gefangenen wurden laut Agenturmeldung in die kubanische Hauptstadt Havanna gebracht. (Symbolbild)
Havanna - Kuba hat nach Angaben von Angehörigen mit der Freilassung ... mehr lesen
Ihr Spezialist für Gravuren, Pokale & Medaillen
Für Liebhaber und als exklusive Geschenkeidee: frische Pralinen der führenden Chocolatiers der Schweiz
«Ich liebe euch mehr als alles andere auf der Welt», ...
Ein guter Grund zum Scherzen  Los Angeles - Hollywood-Komiker Paul Rudd muss sich in seiner nächsten Rolle in «Ant-Man» als Superheld beweisen. Hollywood hat ihm jetzt schon einen Stern verliehen. Für den 46-Jährigen ein guter Grund zum Scherzen. 
Was für eine Ehre!  Grosse Ehre für Martina Hingis: Die 34-jährige Ostschweizerin, die fünf Grand-Slam-Turniere gewonnen hat und sowohl im Einzel als auch im Doppel die Nummer 1 der Welt war, ist zur ersten globalen Botschafterin der International Tennis Hall of Fame in Newport, Rhode Island (USA) ernannt worden.  
Grosse Ehre für Raphael Jost. (Archivbild)
Überzeugender Auftritt  Ascona TI - Der Thurgauer Pianist, Sänger und Bandleader Raphael Jost und seine lots of horns ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3131
    In... vielen westlichen Ländern hat man sich mittlerweile an ein hohes Mass ... Mi, 17.06.15 11:38
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3131
    "Doch auch die Zahl der Straftaten insgesamt ging zurück" Mit kosequenten Abschiebungen dürfte die Kriminalität noch um einiges ... Mo, 23.03.15 13:17
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Auf das Leben sollten wir uns konzentrieren! sWas nützt mir ein Gott, wenn ich im Ascheregen des Vesuvs ersticke ... Sa, 14.03.15 10:40
  • Cataract aus Zürich 33
    So ein Schwachsinn.... E-Zigaretten unter das Tabakgesetzt zu stellen wäre gleich blöd, wie ... Do, 05.02.15 18:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3131
    Die... Asylbewerber können in jedem Land einen Asylantrag stellen, z.B. in ... Mi, 14.01.15 13:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Die Musen sterben! Es wäre ja eine schöne Sache, wenn alle Waren der Welt überall frei ... Sa, 22.11.14 20:28
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Demokratie im Niedergang? Ihre Überlegungen finde ich absolut plausibel und sehr spannend, ... Sa, 22.11.14 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Kapitalismus im Niedergang? Ich möchte mich mal nur auf den Schluss ihres Beitrages konzentrieren, ... Fr, 21.11.14 18:36
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 21°C 28°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 16°C 30°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 21°C 31°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 18°C 34°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 20°C 34°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 19°C 35°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 22°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten