Stärkstes Erdbeben seit 1897
Sachschäden nach Beben an der US-Ostküste
publiziert: Mittwoch, 24. Aug 2011 / 17:03 Uhr
Das Washington Monument bleibt wegen Risse momentan geschlossen.
Das Washington Monument bleibt wegen Risse momentan geschlossen.

Washington - Das stärkste Erdbeben an der US-Ostküste seit mehr als einem Jahrhundert hat die Bewohner in Angst versetzt und Sachschäden angerichtet. Zehntausende Menschen rannten am Dienstag wegen des Bebens der Stärke 5,8 auf die Strassen, Verletzte wurden nicht gemeldet.

4 Meldungen im Zusammenhang
In der Hauptstadt Washington erlitt der Turm der Kathedrale nach Angaben eines Verantwortlichen «deutliche Beschädigungen». Auch der weisse Marmor-Obelisk des Washington Monument wies nach Behördenangaben an der Spitze Risse auf und könnte deswegen «für unbestimmte Zeit geschlossen bleiben».

Aus dem Dach der Botschaft von Ecuador stürzten Ziegel herab und beschädigten ein Auto. Herabfallende Ziegel, die an einigen Stellen Schäden an Fahrzeugen anrichteten, gab es auch in Baltimore und Northern Virginia.

Das Verteidigungsministerium und weitere Gebäude in der US-Hauptstadt, darunter das Kapitol, der Sitz des Kongresses, wurden kurzzeitig evakuiert. Hunderte Mitarbeiter des Pentagons mussten das Gebäude für etwa 15 Minuten verlassen, bevor sie zurückkehren konnten.

Entwarnung im Atomkraftwerk

In Washington schwankten sekundenlang zahlreiche Gebäude, wie Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichteten. Viele Menschen rannten auf die Strasse. Etliche versuchten, ihre Angehörigen oder Freunde per Handy zu erreichen, aber die Telefonverbindungen waren gestört.

Entwarnung auch im Atomkraftwerk North Anna: Die beiden Reaktoren bekommen nach mehreren Stunden mit Notversorgung wieder Strom. Bei der automatischen Abschaltung habe es keine Probleme gegeben, bekräftigte der Betreiber Dominion Virginia Power am Dienstagabend (Ortszeit).

Strauss-Kahn muss auf seinen Pass warten

Auch in New York verliessen tausende Menschen Gebäude. Bürgermeister Michael Bloomberg sagte vor Journalisten, in der Stadt habe es weder Schäden noch Verletzte gegeben.

Wegen des Bebens stellte die Justizbehörde in der Ostküstenmetropole ihre Arbeit ein. Deshalb könne Dominique Strauss-Kahn, dessen Strafverfahren die US-Justiz am Dienstag einstellte, seinen während des Verfahrens eingezogenen Reisepass erst am Mittwoch wiederbekommen, sagte der Anwalt von «DFS».

Nach Angaben des Nationalen Erdbeben-Informationszentrums hatten die Erdstösse um 19.51 Uhr (MESZ) eine Stärke von 5,8. Das Epizentrum lag nahe der Kleinstadt Mineral in Virginia, rund 134 Kilometer südwestlich von Washington.

Das bislang stärkste Erdbeben von 5,9 hatte es in der Region vor mehr als 100 Jahren gegeben - es ereignete sich 1897 ebenfalls in Virginia.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Francisco - US-Forscher warnen ... mehr lesen
Teile der USA sind dem Risiko für Erdbeben stärker ausgesetzt.
Das Washington Monument gehört zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten in der US-Hauptstadt.
Washington - Der berühmte weisse ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auch das AKW Mühleberg, das 2019 stillgelegt werden soll, ist von der Regelung nicht ausgenommen.
Auch das AKW Mühleberg, das 2019 stillgelegt werden soll, ist von der ...
Nachweis bis 2020 gefordert  Brugg AG - Die Atomaufsichtsbehörde ENSI hat die Erdbebengefährdung für die Schweizer AKW-Standorte festgelegt; Die Betreiber müssen erneut nachweisen, dass ihre Anlagen einem sehr starken Erdbeben standhalten. Die Vorgaben sind strenger und umfangreicher als früher. mehr lesen 
Zweimal 6,8  Quito - Ecuador ist am Mittwoch von ... mehr lesen
Präsident Rafael Correa teilte mit, das Beben nun habe sich in der gleichen Region ereignet. (Archivbild)
Beben der Stärke 6,8  Quito - Ein Beben der Stärke 6,8 hat ... mehr lesen  
40 Jahre nach starkem Erdbeben  Udine - Der italienische Staatschef Sergio ... mehr lesen
Altstadt von Friaul.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 9°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 7°C 18°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 11°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 9°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten