Saddam: Suche nach dem Handy-Filmer läuft
publiziert: Dienstag, 2. Jan 2007 / 19:16 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 3. Jan 2007 / 12:19 Uhr

Bagdad - Die Verbreitung der per Handy gefilmten gesamten Hinrichtung von Saddam Hussein hat Empörung ausgelöst. Die Regierung ermittelt gegen die Urheber der Aufnahmen.

Der Handy-Film wurde zu einem Renner unter den Schiiten des Landes.
Der Handy-Film wurde zu einem Renner unter den Schiiten des Landes.
5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Saddam HusseinSaddam Hussein
Der offensichtlich mit einem Mobiltelefon aufgenommene Film von der gesamten Hinrichtung kursierte bereits einen Tag nach der Vollstreckung des Urteils im Internet.

Der Handy-Film wurde dann zu einem Renner unter den Schiiten des Landes, die sich die Bilder vom Tod ihres Erzfeindes gegenseitig weiterreichten.

Zudem war in Bagdads Schiiten-Vorstadt Sadr-City eine zweistündige CD im Umlauf, die die Urteilsverkündung im Prozess wegen der Ermordung von 148 Schiiten in voller Länge zeigt. Bisher waren auch davon nur Ausschnitte veröffentlicht worden.

Die Handy-Aufnahmen der Hinrichtung unterscheidet sich in zwei wesentlichen Punkten vom Film, der von der Regierung am Samstag kurz nach der Exekution veröffentlicht wurde: Im irakischen Fernsehen waren lediglich Aufnahmen ohne Ton von der Vorbereitung der Hinrichtung und dann die Leiche Saddam Husseins zu sehen.

Die zwei Minuten und 38 Sekunden lange Handy-Aufnahme zeigt aber die gesamte Hinrichtung. Ferner ist zu sehen und zu hören, wie der ehemalige Diktator bis zum letzten Moment beschimpft und verhöhnt wird.

«Fahr zur Hölle»

Anwesende rufen wenige Augenblicke vor dem Tod Saddam Husseins den Namen seines grössten schiitischen Widersachers, des Radikalen Moktada Sadr. Zu Saddam Hussein sagen sie: «Fahr zur Hölle». Als er am Galgen hängt, bricht Jubel unter den Anwesenden aus.

Die irakischen Behörden nahmen Ermittlungen auf. Der Filmer soll ausfindig gemacht werden. Offenbar hätten Wächter die Anordnung missachtet, kein Mobiltelefon mitzunehmen, sagte Chudajer al-Chusai, amtierender Stellvertreter des Justizministers.

Die Ermittlungen richten sich auch gegen die Verantwortlichen für die Internet-Veröffentlichung, sagte ein Mitarbeiter von Regierungschef Nuri el Maliki. Die Rufer während der Hinrichtung sollten ebenfalls ermittelt werden.

(li/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bagdad - Die irakische Armee hat ... mehr lesen
Al-Maliki sprach zum 86. Jahrestag der Gründung der irakischen Streitkräfte.
Etschmayer Es ist eigentlich pervers, dass ausgerechnet die Hinrichtung von Saddam Hussein und die Verbreitung eines widerlichen Handy-Filmchens die Diskussion u ... mehr lesen 
Barsan el Tikriti hinter Saddam Hussein. (Archivbild)
Bagdad - Trotz eines UNO-Appells will ... mehr lesen
Tikrit - Die Hinrichtung des irakischen ... mehr lesen
Das Todesurteil gegen den ehemaligen Diktator hat internationale Diskussionen angeregt.
Im Oktober 2005 wird das Verfahren gegen Saddam Hussein eröffnet.
Bagdad - Der irakische ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Friedrich von Martens, Märjelensee, um 1854. © Collection Nicolas Crispini, Genève
Friedrich von Martens, Märjelensee, um ...
Fotografie Die Ausstellung «Nach der Natur» der Fotostiftung Schweiz im Fotomuseum Winterthur beleuchtet die ersten 50 Jahre der Schweizer Fotografie. Die Ausstellung führt Werke aus vielen öffentlichen und privaten Sammlungen zusammen, um die Anfänge der Schweizer Fotografie in ihrer künstlerischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bedeutung zu erfassen. mehr lesen  
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der ... mehr lesen  
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Analoges Gadget des 19. Jahrhunderts: Ein Stereoskope.
Fotografie Die Ausstellung «Stereomania. Die Schweiz in 3D» im Landesmuseum Zürich präsentiert Stereofotografien der Schweiz aus der Zeit zwischen 1860 ... mehr lesen  
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine ... mehr lesen  
Alleinerziehende fühlen sich oft überfordert.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 5°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel 5°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 3°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Luzern 6°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 4°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 7°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten