Südafrikanischer Musiker Mabuse beendet 60-jährig die Schule
Sänger Mabuse holt mit 60 die Schule nach
publiziert: Montag, 30. Jul 2012 / 22:34 Uhr
Sipho «Hotstix» Mabuse.
Sipho «Hotstix» Mabuse.

Johannesburg - Der südafrikanische Sänger Sipho «Hotstix» Mabuse hat die Schule beendet - im Alter von 60 Jahren. «Ich brauchte das, um mich vollständig zu fühlen, trotz meines musikalischen Erfolgs», schrieb der Künstler am Montag im Internetdienst Twitter.

«45 Jahre Schulpause - das ist kein Kinderspiel.» Der 60-Jährige aus Soweto hatte als Teenager für seine Gesangs- und Schlagzeugkarriere die Schule aufgegeben. Bekannt wurde er später durch Hits wie «Burn Out» und «Jive Soweto».

Südafrikas Präsident Jacob Zuma lobte Mabuses Hartnäckigkeit. «Sie sind eine Inspiration für uns alle, indem Sie uns zeigen, dass man nie zu alt ist für Bildung», erklärte er.

Mabuse überlegt nun nach Angaben seines Managers Martin Myers, ein Anthropologie-Studium aufzunehmen. Er habe schon zahlreiche Angebote von Universitäten weltweit, sagte Myers gegenüber der Nachrichtenagentur AFP.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Sprachaufenthalte weltweit
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die WKS KV Bildung ist mit rund 5000 Absolventinnen ...
Publinews Mehr Wissen - Grosses bewegen  Die WKS KV Bildung ist mit rund 5900 Absolventinnen und Absolventen in der Grund- und Weiterbildung das grösste Bildungsunternehmen im kaufmännischen Bereich in Bern. Die Bildung als Dienstleistung ist jedoch längstens nicht nur ein Vermitteln von Know-how. Lehrende und Studierende der Generationen Y und Z haben eine breitere Palette an Ansprüchen. mehr lesen  
Publinews Kindercity Volketswil  In der Kindercity in Volketswil lernen Kinder zwischen zwei und zwölf Jahren spielerisch die Welt der Wissenschaft und ... mehr lesen  
Unser Anliegen ist das Wecken und Unterstützen des frühkindlichen Verständnisses für Technologie und Naturwissenschaften - letztendlich zum langfristigen Nutzen der Schweizer Bildung.
In den nächsten drei Wochen wird im Bundeshaus wieder fleissig politisiert. (Archivbild)
Gotthard steht im Zentrum  Bern - In Bern beginnt heute Montag die Sommersession der eidgenössischen Räte. In der ersten Woche ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 5°C 7°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Basel 8°C 9°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 4°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebel
Bern 4°C 8°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Luzern 4°C 7°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Genf 1°C 9°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 4°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten