'Särge wurden mit Blaulicht angeliefert'
publiziert: Montag, 27. Dez 2004 / 14:17 Uhr / aktualisiert: Montag, 27. Dez 2004 / 16:40 Uhr

Patong - Der Schweizer Hans Reichlin lebt den Winter über mit seiner Frau Ursula und seinem Hund Papillon in Patong, Thailand. Er schildert news.ch, wie er die Flutwelle am Sonntagmorgen erlebte.

15 Meldungen im Zusammenhang
"Als ich gestern (Sonntag) gegen 10 Uhr die Strasse hoch ging, wunderte ich mich über den riesigen Verkehr auf der Strasse. Alle rannten die Strasse hoch. Sogar Frauen in Bikinis waren dabei."

"Alle wollten auf den Berg. Bald darauf kommt Fritz, Wirt und Nachbar und informieren mich über die nahende Springflut."

"Um etwa 10.40 bekomme ich ein Telefon von einem Thai, der in Strandnähe arbeitet, dass eine riesige Welle gekommen sei."

Die totale Verwüstung

"Als ich dann am Nachmittag zum Strand ging, um zu schauen, was passiert ist, zeigte sich ein Bild totaler Verwüstung."

"Alles in Strandnähe ist zerstört oder verwüstet. Erika und Walti haben die Welle kommen sehn, als sie beim Frühstück waren und konnten sich in Sicherheit bringen."

"Sie und Seebel sind in nahe der Stadt in eine Schule, vermutlich in die Uni, gebracht worden. Mit ihnen zu telefonieren, ist nicht möglich, da das Netz überlastet ist, jedoch gehen die SMS."

"Meine Vermutung ist, dass die Hotels in Strandnähe nicht, oder ungenügend informiert wurden. Bei uns hinten kam die Feuerwehr mit einem Lautsprecherwagen."

Touristen unter Schock

Ich habe Schweizer angetroffen, welche am Strand im Hotel angekommen sind, als die Welle kam. Sie hatten Schnittwunden und standen unter Schock. Gepäck und Papiere hatten sie keine mehr. Sie haben Zimmer in meiner Nähe im hinteren Teil von Patong erhalten."

"Ambulanzen und Helikopter und Feuerwehr waren den ganzen Tag und pausenlos im Einsatz."

"Särge wurden mit Lastwagen und Blaulicht angeliefert. Wie viele Tote es gegeben hat, ist mir unbekannt. Es dürfen aber viele sein. Im Spital von Patong warteten Hunderte auf Behandlung und standen Schlange."

Der Schweizer Hans Reichlin lebt den Winter über mit seiner Frau Ursula und seinem Hund Papillon in einem kleinen Häuschen im hinteren Teil von Patong. Den Rest des Jahres verbringt er in der Schweiz.

(von Hans Reichlin/news.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Jakarta - Auch in der Nacht zum ... mehr lesen
Das grösste Problem: Sauberes, frisches Trinkwasser.
Jakarta - Die Zahl der Toten nach der ... mehr lesen
Bilder der Verwüstung nach der Flutwelle in Patong (Thailand).
Die Rega flog inklusive Betreuungspersonal in die Krisenregion.
Bern - Nach dem Seebeben im ... mehr lesen
Jakarta - Die Opferzahl nach der Flutwelle steigt weiter dramatisch an. Die Behörden befürchten nunmehr bis zu 45 000 Tote. Nach ... mehr lesen
Das mittlerweile fertig gestellte Kraftwerk von Kundankulam wurde auch von der Welle getroffen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Küstenlinie in Indonesien. Viele Siedlungen sind direkt am Meer gebaut.
Jakarta - Nach dem schweren ... mehr lesen
Washington - Experten auf Hawaii ... mehr lesen
Das Frühwarnsystem auf Hawaii existiert schon seit 1940.
Das Epizentrum des Bebens lag nahe der Insel Sumatra.
Neu Delhi - Nach der verheerenden ... mehr lesen
Bern - Bei der Flutkatastrophe dürften in Thailand nach Augenzeugenberichten auch "einige" Schweizer Staatsangehörige ihr Leben verloren haben. Personen wurden aber noch keine identifiziert, teilte das EDA mit. mehr lesen 
Bern - Die Rückversicherer können ... mehr lesen
Noch ist nicht klar, wieviel die Versicherer zu berappen haben.
Die Flutwelle riss alles mit sich: Autos, Traktoren und ganze Häuser.
Bern - Einen Tag nach dem ... mehr lesen
Colombo - Nach der Flutkatastrophe ... mehr lesen
Die Flutwelle riss alles mit, was nicht niet- und nagelfest war.
Eine Maschine der Edelweiss Air brachte die Touristen zurück.
Zürich - Über 300 Schweizerinnen ... mehr lesen
Bern - Die Glückskette sammelt für ... mehr lesen
Bisher wurden schon über 200 000 Franken gespendet.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 5°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 7°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 4°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 4°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 5°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 4°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Lugano 2°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten