Donnerstag um 16:40 Uhr
Säugling im Babyfenster des Spitals Einsiedeln
publiziert: Samstag, 21. Feb 2015 / 10:00 Uhr / aktualisiert: Samstag, 21. Feb 2015 / 10:26 Uhr
Kleiner Knabe in der Babyklappe in Einsiedeln.
Kleiner Knabe in der Babyklappe in Einsiedeln.

Einsiedeln SZ - Im Spital von Einsiedeln SZ ist am Donnerstag um 16.40 Uhr ein gesundes Neugeborenes ins Babyfenster gelegt worden. Es handelt sich um einen kleinen Buben, wie das Spital und die KESB Ausserschwyz jetzt mitteilten.

5 Meldungen im Zusammenhang
Es ist das zehnte Kind, das in der 2001 geschaffenen Babyklappe des Spital Einsiedeln abgegeben worden ist. Letztmals war das Babyfenster im Juni 2014 benutzt worden.

Der Säugling bleibe für weitere medizinische Abklärungen im Spital, heisst es in der Mitteilung. Ein Vormund übernehme die Rechte und Pflichten, wie sie im üblichen Falle den Eltern eines Kindes oblägen. Es werde darauf geachtet, dass die Privatsphäre des Knaben und der Mutter gewahrt bleiben würden.

Die Mutter des Kleinen kann sich bei der Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde Ausserschwyz (KESB) in Pfäffikon melden oder die Stiftung Schweizerische Hilfe für Mutter und Kind (SHMK) kontaktieren. Es werde ihr absolute Diskretion und unbürokratische Hilfe zugesichert, um für sie und das Kind die beste Lösung zu finden, heisst es in der Mitteilung weiter.

Verhinderung von Kindestötung

Das Babyfenster in Einsiedeln ist ein gemeinsames Projekt des Spitals Einsiedeln und der SHMK. Es wurde als ein Hilfsangebot für extreme Situationen eingerichtet. Es soll helfen, eine Kindestötung oder Kindesaussetzung zu verhindern.

Wird ein Kind in das Babyfenster gelegt, gibt es im Spital verzögert Alarm. Pflegefachfrauen nehmen sich dem Kind an und betreuen es. Die Mutter hat das Recht, ihr Baby mindestens bis zu einem allfälligen Adoptionsvollzug zurückzufordern. Eine Adoption kann frühestens nach einem Jahr erfolgen.

In der Schweiz gibt es mittlerweile sechs Babyfenster, nämlich in Einsiedeln, Bern, Davos GR, Olten SO, Zollikon ZH und Bellinzona.

(jbo/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - Verzweifelte Mütter können ... mehr lesen
Auch Basel bietet neu ein Babyfenster an. (Symbolbild)
Zum Glück gehört auch die Freiheit von jungen Menschen, sich in gesellschaftlich nicht-konformen Verhältnissen zu mündigen Erwachsenen entwickeln zu dürfen.
Dschungelbuch Seit der Einführung des neuen ... mehr lesen 5
Bern - Seit Freitag hat auch das ... mehr lesen
Die Schweizerische Hilfe für Mutter und Kind versucht Abtreibungen zu verhindern. (Symbolbild)
Das Babyfenster am Lindenhofspital ist im Oktober 2013 eröffnet worden.
Bern - Am Berner Lindenhofspital ist ... mehr lesen
Zollikon ZH - Ab Mitte Mai gibt es ... mehr lesen
Im Spital Zollikerberg eröffnet ein Babyfenster. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als ... mehr lesen  
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 19°C 36°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 21°C 37°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 22°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 19°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 19°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 20°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 24°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten