Salman Rushdie wird zum Ritter geschlagen
publiziert: Samstag, 16. Jun 2007 / 10:02 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 20. Jun 2007 / 07:16 Uhr

London - Der indisch-britische Schriftsteller Salman Rushdie wird kurz vor seinem 60. Geburtstag zum Ritter geschlagen.

Salman Rushdie wird künftig «Sir Salman» heissen.
Salman Rushdie wird künftig «Sir Salman» heissen.
3 Meldungen im Zusammenhang
Er empfinde Demut und sei «ausser sich vor Freude» über diese Ehre, sagte der Autor, der mit seinem Buch «Die Satanischen Verse» tragischen Weltruhm erlangte. «Ich bin sehr dankbar, das mein Werk auf diese Weise geehrt wird.»

Der Ritterschlag wird am Samstag in London anlässlich der Geburtstagsparade für Queen Elizabeth II. offiziell bekannt gegeben. Rushdie wird künftig «Sir Salman» heissen.

Gegen Rushdie hatte der iranische Revolutionsführer Ayatollah Khomeini 1989 nach der Veröffentlichung der «Satanischen Verse» eine Todesdrohung ausgesprochen, weil sich Muslime durch das Buch beleidigt fühlten.

Der Literat lebte jahrelang unter starkem Polizeischutz im Londoner und New Yorker Untergrund. Er feiert am kommenden Dienstag seinen runden Geburtstag.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin - Nach den Protesten von drei ... mehr lesen
Rushdie war am Samstag zum Ritter geschlagen worden.
Rushdie war am Samstag in London zum Ritter geschlagen worden.
Islamabad - Die Empörung über den ... mehr lesen
London - Tausende Schaulustige ... mehr lesen
Die Queen feiert bereits ihren 81. Geburtstag. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind ... mehr lesen
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 0°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten