Eine Woche «Ouverture spirituelle»
Salzburger Festspiele mit «Jedermann» gestartet
publiziert: Montag, 20. Jul 2015 / 08:20 Uhr / aktualisiert: Montag, 20. Jul 2015 / 13:31 Uhr
Brigitte Hobmeier als «Buhlschaft».
Brigitte Hobmeier als «Buhlschaft».

Salzburg - Mit einer bejubelten Wiederaufnahme des «Jedermann» sind am Sonntagabend die Salzburger Festspiele eröffnet worden. Im Mittelpunkt des Zuschauer- und Medieninteresses standen Burgschauspieler Cornelius Obonya als «Jedermann» und Brigitte Hobmeier als «Buhlschaft».

3 Meldungen im Zusammenhang
Hobmeier trug bei der abendlichen Aufführung ein eng anliegendes Kleid aus rotem Seidensatin, das mit 5000 funkelnden Glaskristallen besetzt ist. Wegen unsicherer Witterung musste die Aufführung vom Salzburger Domplatz in das Grosse Festspielhaus verlegt werden.

Die diesjährige Aufführungsserie von Hugo von Hofmannsthals Mysterienspiel beginnt als Teil der "Ouverture spirituelle", einer Woche mit geistlicher Musik, die diesmal dem Hinduismus gewidmet ist. Das Opernprogramm der Festspiele startet am kommenden Sonntag mit der Neuinszenierung von Wolfgang Rihms "Die Eroberung von Mexiko", gefolgt von Neuinterpretationen von Wolfgang Amadeus Mozarts "Le nozze di Figaro" und Ludwig van Beethovens "Fidelio". Die Festspiele dauern bis Ende August und präsentieren 188 Aufführungen an zwölf Spielstätten.

Zweimal Brecht

Im Theaterprogramm wird erstmals bei den Festspielen Bertold Brecht/Kurt Weills "Dreigroschenoper" gezeigt. Einmal in der Originalversion mit dem Sänger Max Raabe als Macheath, ein zweites Mal unter dem Titel "Mackie Messer" als Salzburger Fassung mit neu orchestrierten Songs. Geschrieben hat die Arrangements der britische Komponist und Arrangeur Martin Lowe, der auch die Theatermusik für den 2013 neu inszenierten "Jedermann" geschaffen hat.

Das 1911 uraufgeführte Erfolgsstück "Jedermann" wird seit 1920 fast ununterbrochen bei den Salzburger Festspielen aufgeführt. Bis zu der behutsam modernisierten "Jedermann"-Interpretation des Bayern Christian Stückl im Jahre 2002 galt die pathetische Inszenierung von Festspielmitbegründer Max Reinhardt als Massstab.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sommer Salzburg - Die Salzburger Festspiele ... mehr lesen
Salzburg - Die Kluft zwischen dem ... mehr lesen
Das Festspielzentrum in Salzburg. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Preisverleihung  Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das vierte Mal, dass der renommierte deutschsprachige Kabarettpreis in der Schweiz stattfindet. mehr lesen 
Grosse Ehre  Sängerin Leona Lewis (31) versucht sich ... mehr lesen
Leona Lewis gibt mit 'Cats' ihr Broadway-Debüt.
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 1°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Basel -4°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
St. Gallen -4°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Bern -3°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Luzern -2°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Genf -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 0°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten