Salzsee auf dem Mars ist eine Sensation
publiziert: Freitag, 17. Dez 2004 / 10:05 Uhr

Washington - Die Entdeckung von Wasserspuren auf dem Mars durch die Roboter-Fahrzeuge Spirit und Opportunity ist der wissenschaftliche Durchbruch des Jahres 2004. Dies ist die Ansicht des renommierten US-Fachjournals Science.

Die Landung mit einem Roboter auf dem Mars brachte viele neue Erkenntnisse.
Die Landung mit einem Roboter auf dem Mars brachte viele neue Erkenntnisse.
Dank der zähen kleinen Roboter wissen wir, dass der Mars vor Milliarden Jahren warm und feucht genug war, um einen flachen, salzigen See auszubilden, schreibt Science in seinem traditionellen Jahresrückblick. Dies sei ein Meilenstein bei der Suche der Menschheit nach Leben im Universum.

Opportunity landete in der Meridiani-Ebene direkt in einem Gebiet, das einst von Wasser überflutet war. Mit Hilfe eines Spektrometers untersuchte der Rover Felsgestein und entdeckte unter anderem Salz- und Schwefelverbindungen, die auf das Vorhandensein von Wasser schliessen liessen.

Homo floresiensis ist eine Sensation

Auf der anderen Seite des Roten Planeten spürte Spirit ebenfalls Spuren ehemaliger Wasservorkommen auf. Das Wasser auf dem Mars sei zwar sehr sauer und salzig gewesen, auf der Erde habe sich aber auch unter solchen Bedingungen Leben entwickelt.

Auf Platz zwei der Highlights des Jahres setzte Science die Entdeckung von Überresten einer bislang unbekannten Menschenart auf der indonesischen Insel Flores. Der Homo floresiensis war mit nur einem Meter Körperhöhe erstaunlich klein, auch sein Kopf besass nur etwa die Grösse einer Grapefruit.

Vermutlich haben die Zwergenmenschen und der moderne Homo sapiens noch vor 18 000 Jahren zusammen die Erde bewohnt.

Wissenschaft vs. Politik

Die detaillierte Dokumentation des Artensterbens rund um die Welt ist Science ebenfalls einen Platz unter den Top Ten der wissenschaftlichen Highlights Wert. Denn diese Forschung mache auch deutlich, wie der Klimawandel die natürliche Entwicklung in vielen Gebieten verändere.

Als Störfall des Jahres bewertete Science die sich verschlechternden Beziehungen zwischen Wissenschaft und Politik in weiten Teilen der Welt. So hatten zum Beispiel US-amerikanische Forscher der Regierung von Präsident George Bush vorgeworfen, ideologische Interessen vor die wissenschaftlichen zu setzen.

(rp/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Spirit ist immer noch im Einsatz.
Spirit ist immer noch im Einsatz.
Washington - Der Roboter Spirit hat neue Hinweise auf frühere Wasservorkommen auf dem Mars gefunden. Darauf deute ein Mineral hin, das Spirit in den so genannten Columbia Hills des Roten Planten fan mehr lesen 
Washington - Die US-Weltraumbehörde NASA hat die 90-tägige Mission des zweiten Mars-Roboters Opportunity als atemberaubende Erfolgsgeschichte ... mehr lesen  
Der Mars Roboter Opportunity hat bisher mehr als 12400 Bilder gemacht.
Bild vom Marsrover Opportunity Anfang des Jahres.
Washington - Nach dem überaus erfolgreichen Mars-Roboter Spirit hat nun auch Zwillingsbruder Opportunity seinen Forschungsauftrag erfüllt. Am 90. Einsatztag ist er über die Ziellinie gefahren. mehr lesen  
Washington - Der Marsroboter Spirit hat weitere Hinweise auf Spuren von Wasser auf dem Roten Planeten entdeckt. Die Sonde sei bei der Erkundung des Gusev-Kraters auf diese Spuren gestossen, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA in Washington mit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 9°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 10°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 15°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten