Sammeln für die Fluten-Opfer
publiziert: Donnerstag, 25. Aug 2005 / 17:45 Uhr

Bern - Die Glückskette führt am kommenden Mittwoch einen nationalen Sammeltag für die Betroffenen des Hochwassers und der Unwetter durch.

Die Glückskette sammelt schon seit letzten Montag für die Hochwasser-Opfer.
Die Glückskette sammelt schon seit letzten Montag für die Hochwasser-Opfer.
11 Meldungen im Zusammenhang
Von 6 Uhr morgens bis Mitternacht können in sechs Sammelzentralen telefonisch Spenden angemeldet werden.

Die Glückskette sammelt schon seit letzten Montag für die Hochwasser-Opfer. Glückskette und die Schweizer Berghilfe haben ein Sammelkonto für Spenden eröffnet. Ausserdem werden Gelder aus ihren Fonds für Hilfsmassnahmen und Härtefälle zur Verfügung gestellt.

Das Sammelkonto der Glückskette trägt die Nummer 10-15 000-6. Der Sammelvermerk lautet "Unwetter Schweiz". Spenden sind auch im Internet auf der Homepage glueckskette.ch möglich. In der Sendung "Quer" von Schweizer Fernsehen DRS wird am Freitag eine Telefon-Sammelaktion durchgeführt.

Spenden nimmt auch die Schweizer Berghilfe entgegen. Das PC-Konto - Stichwort "Unwetter" - lautet 80-32443-2. Spenden können zudem unter der Telefonnummer 044/925 38 88 angemeldet werden, ebenso Unterstützungsanträge.

Viele Spenden bereits eingegangen

Bereits sind bei der Glückskette einige grosse Spenden eingegangen. Der Kanton Wallis beschloss aus Dankbarkeit für die tatkräftige Hilfe anderer Kantone beim Hochwasser von 2000, 300 000 Franken zu spenden. Der vom Hochwasser grösstenteils verschonte Kanton Schaffhausen machte 15 000 Franken locker.

Der Kanton Ausserrhoden stellte den vom Unwetter betroffenen Kantonen nicht nur Zivilschutzeinheiten zur Verfügung, sondern überwies der Glückskette auch 10 000 Franken.

Der Kanton Thurgau beschloss, dem Kanton Obwalden für die Bewältigung der Unwetterschäden 100 000 Franken in Form einer direkten Soforthilfe zu leisten.

Unwetter-Fonds für Berggemeinden

Die Patenschaft für Berggemeinden ihrerseits hat einen speziellen Unwetter-Fonds errichtet und stellt 1 Million Franken für Sofortmassnahmen zur Verfügung.

Damit will sie den finanzschwachen Berggemeinden die Aufräumarbeiten, den Wiederaufbau der zerstörten öffentlichen Einrichtungen, sowie Projekte für neue Schutzmassnahmen erleichtern. Das PC-Konto mit dem Vermerk "Unwetter" lautet 80-16445-0.

(bsk/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Bei der Glückskette sind über ... mehr lesen
Noch bis Mitternacht können Spenden eingehen.
Die von Prominenten aus diversen Sparten bedienten Spendentelefone liefen auf Hochtouren.
Zürich - Die Benefiz-Ausstrahlung ... mehr lesen
Bern - In den Hochwassergebieten ... mehr lesen
Bagger schaufeln Abflussschneisen für das Wasser.
Flughafen Bern-Belp.
Bern - Die Hochwassersituation ... mehr lesen
Bern - In den Hochwassergebieten ... mehr lesen
Im Hafen von Brunnen staut sich das Schwemmholz.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der Kanton Thurgau möchte schnell und unbürokratisch helfen.
Frauenfeld - Der Thurgauer ... mehr lesen
Etschmayer Wer im Moment den Schweizer Wassermangel zum Thema macht, der spinnt. Oder etwa nicht? Wer dies heute vor genau zwei Jahren getan hat, war nur einer v ... mehr lesen 
Arth - Die von der Umwelt ... mehr lesen
Dank dem Super Puma-Einsatz lebt die Kuh.
Das Streckennetz ist nur zum Teil wieder befahrbar.
Bern - Die Lage auf dem Schweizer ... mehr lesen
Die Arbeit für die Zeitungen ist keine Einfache. Wer heute den «Tagi», die «NZZ», «20 Minuten» oder den «Blick» aufschlägt, ist über die Vorfälle von ... mehr lesen 
Etschmayer Die ganze Schweiz hat sich während dieses Sommers nach Wetter wie am Mittelmeer gesehnt. Jedes Mal, wenn sich ein Atlantiktief mit einer Kaltfront her ... mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the ...
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der Deutschschweiz. mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter hilft, effiziente Bewegungspläne zu finden, um die körperliche Sicherheit seines menschlichen Gegenübers zu gewährleisten. mehr lesen  
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine Empfindung über die Qualität seiner ... mehr lesen
Alleinerziehende fühlen sich oft überfordert.
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 4°C 12°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 4°C 15°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen 3°C 11°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 3°C 12°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 5°C 12°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 7°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten