Sanierung des barocken Marstalls in Einsiedeln
publiziert: Samstag, 22. Apr 2006 / 17:31 Uhr

Einsiedeln - Mit dem ersten Spatenstich ist die Sanierung des Marstalls im Kloster Einsiedeln begonnen worden. Die Pferdezucht geht auf die Anfänge des Klosters zurück.

Brunnen vor dem Marstall im Kloster Einsiedeln.
Brunnen vor dem Marstall im Kloster Einsiedeln.
Für 4,3 Mio. Franken werden während zwei Jahren die barocken Stallungen des ältesten noch bestehenden Gestüts Europas renoviert. Die Sanierung des Marstalls drängte sich seit Jahren auf, weil er in einem desolaten Zustand ist. Bereits 2001 hatte die Klostergemeinschaft einem überarbeiteten Konzept für die bauliche und betriebliche Sanierung zugestimmt. Unter anderem wurde der Marstall in eine GmbH überführt.

Das ursprüngliche Projekt von 7,8 Mio. Franken wurde 2001 auf 5,8 Mio. Franken reduziert. Darin enthalten ist eine neue Reithalle. Die 1,5 Mio. Franken teure Holzkonstruktion konnte bereits im Oktober 2004 eingeweiht werden.

Etwas länger dauerte es, bis jetzt die Sanierung der historischen Gebäude in Angriff genommen werden konnte. Das Benediktinerkloster hielt aber von Anfang an fest, dass zuerst die Finanzierung gesichert sein müsse, bevor es «grünes Licht» für die Arbeiten gebe.

An die Kosten von 4,3 Mio. Franken steuern Bund, Kanton Schwyz und Bezirk Einsiedeln 2,3 Mio. Franken bei. Die Vereinigung der Freunde des Klosters unterstützte die Sanierung mit einer Million Franken. Eine weitere Million Franken ging von Spendern und Gönnern ein.

Die Pferdezucht in Einsiedeln geht auf die Anfänge des Klosters zurück und hat damit wahrscheinlich eine rund tausendjährige Tradition. Schriftlich dokumentiert ist sie seit 1064.

Die «Cavalli della madonna», wie die Einsiedler Pferde zur Blütezeit der Zucht in Italien genannt wurden, sind heute in historischen Ställen untergebracht. Diese wurden zwischen 1764 und 1766 erbaut und haben architektonisch internationale Bedeutung.

Marstall nennt man Pferdeställe einer fürstlichen Hofhaltung. In Einsiedeln hat sich der Name in der Feudalzeit des Klosters eingebürgert. Heute stehen rund 25 Pferde in den Ställen. Mit der Sanierung wird die Kapazität des Stalles erhöht.

(ht/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Gemeinsam gedachten sie der Opfer der Flüchtlingskatastrophen. mehr lesen 
Interreligiöser Dialog  Rom - Papst Franziskus hat am Montag erstmals den ägyptischen Grossscheich und Imam der Kairoer ... mehr lesen  
Papst Franziskus trifft sich mit einem muslimischen Kollegen.
Lukaschenko ist wegen Unterdrückung der Opposition in Weissrussland vom Westen isoliert. (Archivbild)
Friedenstreffen in Minsk geplant  Vatikan-Stadt/Minsk - Der weissrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat Papst ... mehr lesen  
Barry im Vatikan  Bern - «Magnum», ein prächtiges Exemplar von einem Bernhardinerhund und Nachfahre des berühmten «Barry», ist am Mittwoch zur Generalaudienz bei Papst Franziskus vorgelassen worden. Der Papst soll von «Magnum» hingerissen gewesen sein. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 7°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 6°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 6°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten