Leichtathletik
Sanya Richards-Ross am Ziel ihrer Träume
publiziert: Sonntag, 5. Aug 2012 / 23:37 Uhr
Sanya Richards-Ross. (Archivbild)
Sanya Richards-Ross. (Archivbild)

Sanya-Richards Ross und Ezekiel Kemboi sicherten sich am dritten Tag der Leichtathletik-Wettkämpfe in London die Olympiasiege auf der Bahn.

Über 400 m der Frauen holte sich die Amerikanerin Sanya Richards-Ross die lang ersehnte Goldmedaille. Die langjährige Dominatorin über 400 m, die in den letzten Jahren mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte, siegte vor der Britin Christine Ohuruogu, der Olympiasiegerin von Peking 2008. 40 m vor dem Ziel lag Richards-Ross noch an dritter Stelle. Ihr Steigerungslauf führte an Weltmeisterin Amantle Montsho aus Botswana vorbei zu einer starken Siegerzeit von 49,55 Sekunden.

Im 3000-m-Steeple-Lauf der Männer triumphierte der Weltmeister Ezekiel Kemboi aus Kenia. Der 30-Jährige feierte in 8:18,56 Minuten einen überlegenen Sieg vor dem Franzosen Mahiedine Mekhissi-Benabbad (Fr). Für Kemboi war es bereits der zweite Olympiasieg, nachdem er bereits 2004 in Athen triumphiert hatte. Benjamin Kiplagat, einer der Mitfavoriten, stürzte eine halbe Runde vor dem Ziel und wurde Letzter.

Die erste Goldmedaille des Tages hatte sich am Morgen im Marathon der Frauen Tiki Gelana aus Äthiopien gesichert. Maja Neuenschwander beendet ihren ersten olympischen Marathon im 53. Rang. Für die Schweizerin stand nach 42,195 km die Zeit von 2:34:50 Stunden zu Buche. Die 32-jährige Berner Gymnasiallehrerin kam zwar nicht an ihre Bestzeit (2:31:56) heran, vermochte sich rangmässig im Rennen aber laufend zu steigern. Bei Halbzeit war sie noch im 77. Rang klassiert gewesen.

Gold sicherte sich in olympischer Rekordzeit von 2:23:07 Stunden die Äthiopierin Tiki Gelana. Die 24-Jährige verschärfte einen Kilometer vor dem Ziel das Tempo und führte so die Entscheidung zu ihren Gunsten herbei. Ihre letzten Verfolgerinnen, die Kenianerin Priscah Jeptoo (2.) und die Russin Tatjana Petrowa (3.), mussten abreissen lassen. Kenia muss damit weiterhin auf die erste olympische Goldmedaille im Frauen-Marathon warten.

Weitere Goldmedaillen sicherten sich die kasachische Dreispringerin Olga Rypakowa, die 14,98 m sprang, und der ungarischen Hammerwerfer Krisztian Pars (80,59).

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Das Design stellt die Kurven Rios und die Farben von Meer, ...
Schlitze aus recyceltem Aluminium  Die Olympia-Fackel für Rio 2016 ist von Brasiliens Staatschefin Dilma Rousseff vorgestellt worden. 
Olympische Spiele in Rio  Swiss Olympic hat mit der Triathletin Nicola Spirig die erste Schweizer Sportlerin für die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro fix ...  
Nicola Spirig.
Das IOC hat die Rechte von 2018 bis 2024 für schätzungsweise 1,3 Mrd. Euro (1,346 Mrd. Fr.) verkauft.
700 Mio. Zuschauer erwartet  Das IOC spricht sämtliche TV- und Multi-Media-Plattform-Übertragungsrechte in Europa für die Olympischen Spiele 2018 bis 2024 an Discovery ...  
Teure Arena  Das neue Nationalstadion Japans, die wichtigste Arena der Olympischen Spiele 2020 in Tokio, wird rund zwei Milliarden Franken kosten und damit ...  
Die Japaner bekommen ein neues Stadion.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1379
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1379
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 95
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3132
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 382
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1379
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 22°C 29°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 17°C 31°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 25°C 30°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 19°C 34°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 21°C 34°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 20°C 35°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 22°C 31°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten