Zweite Cockpit-Besetzung
Sauber: 'Massa ist unser Favorit'
publiziert: Dienstag, 25. Sep 2001 / 13:57 Uhr

Zürich - Nach dem Weggang von Kimi Räikkönen zu McLaren, steht Sauber vor der Besetzung des zweiten Cockpits für 2002. In die engere Wahl fallen dabei der Minardi-Pilot Fernando Alonso, der ehemalige Jaguar-Testfahrer Andre Lotterer und der brasilianische Youngster Felipe Massa.

Am Montag hat Teamchef Peter Sauber durchblicken lassen, dass Massa offensichtlich ganz oben auf der Liste steht. "Alonso ist im Minardi schnell, aber wie schnell ist er wirklich? Bei Massa weiss ich seit über einem Jahr, dass er ein Talent ist. Jetzt hat er es in Mugello eindrücklich bestätigt," sagte Sauber.

Auf die mögliche Verpflichtung von Massa angesprochen, gab Sauber zu, dass der Brasilianer der Favorit ist: "Er ist mein Top-Kandidat – vor Alonso und Lotterer," erklärte er. Die Angst Massa wie Räikkönen nach nur einem Jahr wieder zu verlieren, ist vorhanden: "Das wäre der schlimmste Fall. Aber wenn die beiden – wie jetzt Kimi und Nick – 20 WM-Punkte holen, wäre der Schmerz etwas kleiner," meinte Sauber.

Für die beiden letzten Rennen in Indianapolis und Suzuka gab sich der Schweizer zuversichtlich: "Zwei Rennen vor Ende sieht es gut aus. Trulli im Jordan-Honda ist nur in der Qualifikation eine Gefahr, Villeneuve im BAR-Honda dagegen hat oft Glück in den Rennen. Ich glaube jedoch, wir haben gezeigt, dass wir hinter Ferrari, BMW-Williams und McLaren-Mercedes die vierte Kraft sind. Wir sollten in Indy und Suzuka also selbst noch Punkte holen," hofft Sauber.

(bb/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um ...
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den Grand Prix von Monaco die Pole-Position. Der Australier steht in der Formel 1 zum ersten Mal auf dem besten Startplatz. mehr lesen 
Zu wenig Testfahrer  Das Formel-1-Team Sauber verzichtet ... mehr lesen
Marcus Ericsson im Sauber.
Felipe Nasr kam mit dem alten Auto nicht auf Touren.
Premiere beim GP in Sotschi  Felipe Nasr, Fahrer des Formel-1-Teams Sauber, wird den Grand Prix von Russland in Sotschi mit einem neuen Chassis bestreiten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -4°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder recht sonnig
Basel -2°C 4°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
St. Gallen -5°C 0°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Bern -5°C 2°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern -3°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf -2°C 4°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 0°C 7°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten