Armee
Saurer-Lastwagen verschwinden aus der Schweiz
publiziert: Mittwoch, 30. Dez 2015 / 15:26 Uhr
Die Militärlastwagen werden abgerüstet und anschliessend versteigert.
Die Militärlastwagen werden abgerüstet und anschliessend versteigert.

Bern - Die rund 30-jährigen Saurer-Lastwagen der Schweizer Armee haben ausgedient: Die Armee mustert die Fahrzeuge des Typs 6DM bis Mitte nächsten Jahres aus, jene des Typs 10DM bis voraussichtlich 2018. Die Militärlastwagen werden abgerüstet und anschliessend versteigert.

Das Bundesamt für Rüstung (armasuisse) bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda eine entsprechende Meldung der Zeitungen "Südostschweiz" und "Aargauer Zeitung" vom Mittwoch. Der Ersatz erfolge im Rahmen der generellen Flottenerneuerung, schreibt armasuisse.

Die Lastwagen hätten ein Alter von rund 30 Jahren, Ersatzteile seien keine mehr erhältlich. Der Entscheid für die Ausserdienststellung der Flotte sei "frei von Emotionen" gefällt worden. Bei den Saurer-Modellen handelt es sich um die letzten Armee-Lastwagen, die in der Schweiz produziert wurden.

Bereits Mitte nächsten Jahres sollen die letzten Lastwagen des Typs 6DM ausgemustert sein. Seit dem zweiten Quartal 2013 werden total 300 Stück ausser Dienst gestellt, wie armasuisse bekanntgab. Davon seien bisher 277 verkauft worden.

Käufer waren den Angaben zufolge bisher Einzelpersonen sowie Händler aus der Schweiz, Deutschland und der Niederlande. Genauere Angaben, welche Händler wie viele Fahrzeuge gekauft haben, macht armasuisse "aus Konkurrenzgründen" nicht. Der Preis werde beim Verkauf an Händler vereinbart.

Gewehrhalterungen entfernt

Vor dem Verkauf werden die Lastwagen abgerüstet, dabei werden sogar die Gewehrhalterungen entfernt, wie armasuisse schreibt. Die abgerüsteten Lastwagen gelten nicht als Kriegsmaterial oder als besondere militärische Güter. Den Käufern werden daher auch keine speziellen Auflagen für einen Weiterverkauf gemacht.

Auch die 400 Militärlastwagen des Typs Saurer 10DM nimmt die Armee aus dem Bestand - voraussichtlich bis im Jahr 2018. Das Datum sei noch nicht abschliessend festgelegt und sei "abhängig vom Zulauf neuer Lastwagen", schreibt armasuisse. Bisher wurden 12 Stück des Typs 10DM verkauft. Sollten für einige Lastwagen keine Käufer gefunden werden, werden die Fahrzeuge verschrottet.

(nir/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Die Armee wächst in ihrem Ansehen.
Die Armee wächst in ihrem Ansehen.
In unsicheren Zeiten  Bern - Flüchtlingsströme, Terrorismus und Kriege verunsichern die Bevölkerung. Nie haben Schweizerinnen und Schweizer die weltpolitische Lage in den letzten Jahren so düster eingeschätzt wie heute. Mit der Unsicherheit wächst die Bedeutung der Armee. mehr lesen 1
Vermutlich Wirtschaftsspionage  Bern - Beim Cyber-Spionage-Angriff auf den bundeseigenen Rüstungskonzern RUAG sind mehr als 20 Gigabyte Daten entwendet worden. Darunter dürften auch Daten aus dem sogenannten Admin-Verzeichnis sein, nicht jedoch private persönliche Daten. mehr lesen  
Schweizer Firmen unterschätzen Cyberrisiken Zürich - Schweizer Firmen unterschätzen die Cyberrisiken beim Internet der Dinge. In einer KPMG-Studie gaben ...
Vernetzte Technologielandschaften bieten deutlich mehr Angriffsflächen.
Ständeratskommission lehnt ab  Bern - Schweizer Soldaten sollen nicht unbedingt frische Milch zum Frühstück ... mehr lesen
Frische Milch zum Frühstück bleibt für die Soldaten wohl ein Wunsch.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 18°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 19°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten