Olympia 2014
Schachtdeckel-Diebstähle kosten Sotschi Zehntausende Franken
publiziert: Dienstag, 12. Nov 2013 / 20:04 Uhr
Metalldiebe sind in Sotschi unterwegs.
Metalldiebe sind in Sotschi unterwegs.

Knapp drei Monate vor Beginn der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi kostet der Diebstahl von Schachtdeckeln den Austragungsort Zehntausende Schweizer Franken.

2 Meldungen im Zusammenhang
Weil Diebe es auf das Metall abgesehen hätten, würden täglich 30 bis 50 Schachtdeckel geklaut. «Dies ist ein kriminelles Geschäft, das der Stadt schadet», sagte Sotschis Stadtpräsident Anatoli Pachomow. Trotz beispielloser Sicherheitsvorkehrungen vor den Winterspielen seien allein in den vergangenen Wochen etwa 800 gusseiserne Abdeckungen im Wert von etwa 60'000 Euro verschwunden.

«Wir können diese Deckel gar nicht so schnell kaufen, wie sie wieder verschwinden», betonte Pachomow. Polizeichef Alexander Belosjorow forderte die Metallhändler des Kurorts am Schwarzen Meer auf, keine Schachtdeckel mehr anzunehmen.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Moskau - Erstmals in der Geschichte der Olympischen Spiele haben ... mehr lesen
Russland richtet im Februar in Sotschi die Olympischen Winterspiele aus.
Moskau - Die Behinderung norwegischer Journalisten in der Olympia-Stadt Sotschi hat den russischen Behörden weitere Kritik von Menschenrechtsaktivisten eingebracht. Human Rights ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 16°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 19°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 23°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten