FATF berät Bundesrat
Schärfere Gesetze gegen Geldwäscherei
publiziert: Mittwoch, 18. Apr 2012 / 14:30 Uhr
Bekämpfung von Geldwäscherei.
Bekämpfung von Geldwäscherei.

Bern - Die Schweiz will künftig schwere Steuerdelikte als Vortat zur Geldwäscherei betrachten. Der Bundesrat hat am Mittwoch entsprechende Vorschläge der Finacial Action Task Force (FATF) für eine Gesetzesrevision zur Kenntnis genommen und will diese nun umsetzen.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die FATF ist eine weltweit anerkannte zwischenstaatliche Organisation zur Bekämpfung von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung. Die Schweiz ist seit der FATF-Gründung 1989 Mitglied. Das Gremium hatte nach den Terroranschlägen vom 11. September spezielle Richtlinien herausgegeben; die Empfehlungen werden von über 180 Staaten angewandt.

Im Februar dieses Jahres verabschiedete die Organisation eine verschärfte und ausgeweitete Fassung ihrer Richtlinien. Auch die Schweiz beteiligte sich an deren Ausarbeitung.

Schwere Steuerdelikte im Visier

Neu empfiehlt die FATF ihren Mitgliedstaaten, dass schwere Steuerdelikte in Zukunft als eine Vortat zur Geldwäsche geahndet werden sollen. Die Vorschläge stossen in Bankenkreisen auf wenig Gegenliebe. Sie befürchten einen deutlich grösserer Arbeitsaufwand und somit höhere Kosten.

Weiter fordert das Gremium einen neuen internationalen Standard, wie UNO-Finanzsanktionen umgesetzt werden sollen, um die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen zu verhindern.

Bundesrat lanciert Umsetzung

Der Bundesrat begrüsste am Mittwoch die revidierten Vorschläge der FATF und will diese ins Gesetz aufnehmen. Er setzte dazu eine Arbeitsgruppe unter der Leitung des Eidg. Finanzdepartements (EFD) ein. Diese soll bis Anfang 2013 Vorschläge für die Umsetzung der Empfehlungen machen und eine Vernehmlassungsvorlage ausarbeiten.

Die FATF schätzt die Kosten der Geldwäscherei und der damit verbundenen Delikte auf zwischen 2 und 5 Prozent des weltweiten Bruttoinlandproduktes (GDP).

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 13°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Basel 15°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 15°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Bern 13°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Genf 13°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 18°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten